Vom 12. bis 15.März 2020 findet die Trendmesse in Fulda statt. - Foto: trend-messe

FULDA Schmeckt nach mehr!

Grillmesse, Kochkultur und Genuss auf der trend-messe

15.02.20 - Bauen, Handwerk und Beruf sind die traditionellen Schwerpunktthemen der trend-messe Fulda, die von 12. bis 15. März 2020 in der Messe-Galerie Fulda stattfindet. Lifestylethemen runden das Ausstellungsangebot ab und bringen zusätzliche Würze.

Ob man ein Haus bauen will, renovieren will oder schon ein Traumzuhause hat, damit man sich in den eigenen vier Wänden wohlfühlt, ist letztendlich auch die passende Innenausstattung erforderlich. Auf der trend-messe finden die Besucher Inspirationen. Sie können sich sowohl über moderne Treppen, Fußbodenbeläge, Spanndecken und Türen informieren als auch über Teppiche, Badeinrichtungen, ausgefallenes Sitzmöbeldesign oder individuell gefertigte Massivholzmöbel aus Schreinerhand.

Küchen sind zum Kochen da, outdoor wird gegrillt

Auch Küchen, die oft das Herz oder das Zentrum der Wohnräume bilden, werden präsentiert. Die Optik der Kücheneinrichtung spielt ohne Frage eine wichtige Rolle, aber noch wichtiger ist, dass Planung und Ausstattung zu den eigenen Lebensgewohnheiten passen. Denn Küchen sind nicht nur zum Anschauen, sondern zum Kochen da! Das findet auch Möbel Wirth. In Halle 5 lädt das Möbelhaus aus Hünfeld daher zur Küchenbesichtigung mit Schaukochen ein. Das Publikum kann live verfolgen, wie das Kochen, Braten und Backen aussieht, wenn Form und Funktion einer Küche stimmen. Wer nicht nur in der Küche, sondern gerne mal outdoor kocht, ist auf der Grillmesse willkommen, die im Rahmen der trend-messe stattfindet. Das Bad Hersfelder Unternehmen Grillfürst, Deutschlands größter Grillfachhandel, wird auf rund 1.500 m2 die neuesten Grillgeräte, Zubehör und Zutaten präsentieren.
 
Schnittige Küchenhelfer

Alle, die ihre Kochkünste gerne mal unter Beweis stellen, wissen es: Soll die Arbeit an Herd oder Grill leicht von der Hand gehen, kommt es neben Möbeln und Geräten auf Kochgeschirr und Küchenwerkzeuge an. Davon gibt es auf der Messe einiges zu entdecken. In Halle 5 präsentiert beispielsweise das Unternehmen Oleio praktische Küchenhelfer aus hochwertigen Materialien. Darunter Damastmesser der Marke Zayiko. Die Klingen werden gemäß traditioneller japanischer Schmiedekunst aus Damaststahl gefertigt und je nach Serie mit Griffen aus Pakka-, Oliven-, Ahorn- oder Rosenholz versehen. Martin Heidrich, Oleio-Vertriebsmitarbeiter sagt: „Die Klinge eines Zayiko-Messers hat 67 Lagen. Der Stahl wird mehrfach gefaltet. Das macht die Klingen extrem hart, scharf, langlebig und schnitthaltig.“

Regional erzeugte Zutaten

Das traditionelle japanische Gemüsemesser heißt übrigens Nakiri Messer. Wo man künftig das zu schnippelnde Gemüse dafür findet, erfährt man in derselben Halle am Stand des Magistrats Fulda. Auf dem geht es um den geplanten Shop für nachhaltig produzierende Direktanbieter in der Region Fulda. Der Bauernverband bringt einige der regionalen Vermarkter gleich mit auf die trend-messe. Sie präsentieren im Atrium ihre Produkte und Köstlichkeiten. Ob Wildspezialitäten, Käse oder Hochprozentiges. Die Auswahl ist groß.

Selbstverständlich kann man den Messebesuch auch zum kulinarischen Spaziergang ausweiten. Das Angebot umfasst von der Bratwurst über das Fischbrötchen bis zu Eis oder Cocktails für jeden Geschmack das Richtige. Zudem bietet Zuspann ein genussreiches Messecatering an. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön