- Fotos: Christian Schmitt

FULDA Be my Valentine!

Mit Amors Beistand: Nordendweiber außer Rand und Band

15.02.20 - Es war wieder mal so weit, die Nordendweiber feierten die 5. Jahreszeit. Am Freitagabend, wie sollte es anders sein, luden die Weiber des GVN zur Weiberfastnacht unter dem Motto „Be my Valentine“ ein. Schon vor Beginn des Programms war der Saal mit gut gelaunten Weibern gefüllt. Sie wollten feiern, feiern und noch mal feiern.

Eröffnet wurde der Abend getreu dem Motto im Zeichen Amors. Durch das abwechslungsreiche Programm führte dieses Jahr Moderatorin Jasmina Schön. Zum Auftakt des Programms entführte die Twirling Group Destination mit ihrem Tanz "Pocahontas" alle Weiber in die weiten Prärien Nordamerikas. Danach ging es mit den BWLern aus Künzell richtig rund, sie heizten dem Publikum ein mit „Rabensrund zur Zauberstund“.

Mit ihrem Programm“Avengers“ brachte Flaschenzug aus Istergiesel Hollywood-Feeling in den hohen Norden Fuldas, danach ließ Gardemajor Marcel mit seinem Tanz die Herzen der Damen schlagen höher. Ein wenig Biologieunterricht der anderen Art vermittelten die Sugar Footsteps aus Weyhers mit ihrem Programm über die Evolution vom Affen zum Menschen. Mit den Streetdancers aus Müs wurde getanzt bis der Arzt kommt.

Die Traumtänzer aus Hettenhausen verwandelten die Bühne in die Insel Mallorca und brachten so ein wenig Urlaubsfeeling in den aufgeheizten Saal. Die 1. Männergarde Bachrain konnte sich nicht einigen, ob "Madonna -eine Heilige oder- eine Hure war“. Den Weibern im Saal war das egal, der Tanz der Bachrainer war wie immer genial.

Auch in diesem Jahr ließ es sich der CC Haimbach als Patenverein nicht nehmen und marschierte mit großer Mannschaft bei den Weibern des GVN ein. Einmal mehr bewies auch die Männergarde des CCH ihr tänzerisches Können und brachte die 90ziger Jahre zurück. Und natürlich durften auch die Dollen Ollen nicht fehlen. Mit ihrem Programm „Born to be wild“ bewiesen sie einmal mehr, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Abgerundet wurde das kurzweilige Programm durch den Gardetanz der Sternschnuppen des GVN, dem Gardetanz der Tanzgarde des GVN , dem Showact von Pink Illusions, sowie den Killergirls des FFCK.

Traditionsgemäß wurden die Fürstinnen Tatjana Müller und Evelyn Schön sowie die Adjutanten Martin Creutzburg und Felix Kupfer mit in das Programm einbezogen und bewiesen einmal mehr, dass sie echte Fuldaer Foaseter sind.

Der rundherum gelungene Abend wurde von Alleinunterhalterin Sabine wie immer mit passender Musik begleitet. Es wurde bis in die frühen Morgenstunden gesungen, getanzt und gelacht, so wie Frau es seit jeher zur Weiberfastnacht macht. (fvo/ pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön