- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Geldbörse war weg - Kaffeemaschine gekauft und nie erhalten

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

21.02.20 - Geburtstagsfeier mit Hieben

FLADUNGEN. Bereits am vergangenen Wochenende kam es auf einer privaten Geburtstagsfeier zu mehreren Körperverletzungen. Ein 46-jähriger Gast schlug dabei mehrfach auf einen 24-Jähriger weiteren Gast ein. Durch die Fausthiebe zog sich der junge Mann erhebliche Verletzungen im Gesicht und eine Platzwunde am Kopf zu, welche ärztlich behandelt werden mussten. Als der Mann von anderen Gästen aus der Hütte, in welcher die Feier stattfand, gebracht wurde, kam es erneut zu einer Rangelei und ein weiterer Gast bekam die Aggressionen des Mannes zu spüren. Der 46-Jährige beleidigte einen 21-Jährigen mehrfach und schlug auch diesen ins Gesicht. Im Laufe der weiteren Ermittlungen zeigte sich der Beschuldigte reumütig. Eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erwartet ihn trotzdem.

Keine Aufzeichnungen über Lenkzeiten

MELLRICHSTADT. Im Rahmen einer zielgerichteten Kontrolle des Schwerverkehrs überprüften die Beamten einen 20-jährigen Lkw-Fahrer. Da der junge Mann im gewerblichen Güterverkehr tätig war, ist er dazu verpflichtet Aufzeichnungen über seine Lenk- und Ruhezeiten zu führen. Dieser Auflage kam der junge Mann nicht nach. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Fahrpersonalgesetz und ein Bußgeld im dreistelligen Bereich.

Schlüssel gefunden

MELLRICHSTADT. Auf Höhe des Umspannhäuschens in der Bündstraße in Mellrichstadt hatte ein 35-Jähriger am Donnerstagnachmittag einen Schlüsselbund mit insgesamt fünf Schlüsseln gefunden und bei hiesiger Polizeidienststelle abgegeben. Da an dem Schlüsselbund keinerlei Hinweis auf den Besitzer zu finden war, wird dieser an das städtische Fundamt abgegeben.

Spiegelklatscher

OSTHEIM/RHÖN. Zu einem Spiegelklatscher im Begegnungsverkehr kam es am Donnerstagmorgen bei Oberwaldbehrungen. Bei beiden Verkehrsteilnehmern wurde jeweils der linke Außenspiegel beschädigt. Vor Ort wurde ein Austausch der Personalien durchgeführt. Die entstandenen Schäden lassen sich auf jeweils ca. 150 Euro schätzen.

Erster Übernachtungsgast zum Fasching

HEUSTREU. Bereits nach der ersten Veranstaltung am Faschingswochenende hatte die Polizeiinspektion Mellrichstadt einen ersten „Übernachtungsgast“. Der stark alkoholisierte Mann wurde von der Streife in den frühen Morgenstunden am Altweiberfasching am Festzelt in Heustreu angetroffen. Durch die anwesenden Sanitäter wurde ein medizinischer Fall verneint. Da ein Atemalkoholtest nicht möglich war, wurde der Mann zu seinem eigenen Schutz mit auf die Dienststelle genommen und er konnte seinen Rausch in der Zelle ausschlafen.

Ziegenstall mutwillig beschädigt

RIEDENBERG. Mit einem Stein aus dem Unterbau der ehemaligen Bahnschienen hat ein Unbekannter am Mittwoch oder Donnerstag vom Radweg aus auf einen Ziegenstall geworfen. Es ging dabei die Verglasung des Stalls kaputt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 50 Euro. Die Polizei sucht momentan noch nach dem Steinewerfer. 

Säumiger Zahler behilft sich mit Kabeltrommel

WILDFLECKEN. Eine provisorische Elektroinstallation in Wildflecken wurde am Donnerstag der Polizei mitgeteilt. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Mieter sich über eine Kabeltrommel Strom aus einem Gemeinschaftsraum abzweigte. Hintergrund dürfte sein, dass ihm der Energieversorger den Strombezug gesperrt hatte. Neben der strafrechtlichen Relevanz des „Stromdiebstahls“ musste auch aus Gründen der Gefahrenabwehr die behelfsmäßige Installation sofort entfernt werden.

Ehrliche Finderin

BAD BRÜCKENAU. Eine Geldbörse fand eine 68-jährige Dame am Donnerstag in der Bahnhofstraße in Bad Brückenau. Sie fuhr sofort zur Polizei und gab die Fundsache ab. Anhand von Ausweispapieren war der Verlierer schnell herauszufinden. Eine Streife konnte kurz darauf schon einem 17-jährigen Schüler aus Bad Brückenau sein Eigentum zurückgeben.

Drei Unfälle mit Blechschäden

BAD BRÜCKENAU. Drei Kleinunfälle waren am Donnerstag durch Streifen der Polizei Bad Brückenau aufzunehmen. Beim Ausparken touchierte ein 18-Jähriger mit seinem Audi einen Verteilerkasten der ehemaligen Bahnstrecke in der Buchwaldstraße. 700 Euro beträgt der Schaden am Pkw und am Kasten. Ebenfalls in der Buchwaldstraße streifte der Fahrer eines Ford einen geparkten Volvo. Hierbei ist etwa 1.500 Euro Sachschaden entstanden. Nur minimal ist der Schaden an einem Golf, auf den eine Dame versehentlich mit ihrem Subaru rollte. Die Anhängerkupplung hinterließ eine Delle in Kennzeichen und Stoßstange vorne. Alle Unfälle konnten im Verwarnungsverfahren vor Ort geahndet und damit abgeschlossen werden.

Geldbörse war weg

BAD KISSINGEN. Am Donnerstagmorgen, zwischen 10.00 Uhr und 10.30 Uhr, war eine Rentnerin im Lidl in der Hartmannstraße zum Einkaufen. Während des Einkaufs befand sich ihre Geldbörse in ihrer Jackentasche. Als die Dame ihre Waren an der Kasse bezahlen wollte, bemerkte sie das Fehlen ihrer blauen Geldbörse. In dieser befanden sich unter anderem auch persönliche Dokumente, wie Personalausweis und Krankenkarte sowie ein Bargeldbetrag. Zeugen, die im Tatzeitraum ebenfalls im Lidl zum Einkaufen waren und Hinweise auf den Dieb oder Verbleib der Geldbörse geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Kaffeemaschine gekauft und nie erhalten

BAD KISSINGEN. Anfang Februar kaufte ein Bad Kissinger über Ebay-Kleinanzeigen eine Cafe-Wand-Maschine im Wert von 590 Euro. Trotz sofortiger Überweisung des Kaufbetrages wurde die Kaffeemaschine bis heute nicht geliefert. Es wurden nun Ermittlungen wegen Warenbetruges aufgenommen.

Zeugin beobachtet Unfall

BAD KISSINGEN. Am Donnerstagnachmittag, gegen 14.10 Uhr, konnte eine aufmerksame Zeugin beobachten, wie ein 73-Jähriger beim Einparken mit seinem Fahrzeug Opel auf dem Parkplatz in der Bräugasse einen Kleintransporter streifte. Die Zeugin sprach den Verursacher auf den Unfall an, dieser kümmerte sich jedoch erst mal nicht um den Schaden von circa 500 Euro, weshalb die Dame sich mit dem Halter des beschädigten Fahrzeugs in Verbindung setzte und dieser die Polizei verständigte.

Verkehrsunfall

BAD BOCKLET. Ein Verkehrsunfall, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde, ereignete sich am Donnerstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, in Großenbrach. Eine 79-Jährige Pkw-Fahrerin befuhr die Wendelinusstraße in Richtung Bad Bocklet. Kurz vor dem Ortsausgang geriet die Seniorin mit ihrem Fahrzeug nach links. Zeitgleich näherte sich aus der Gegenrichtung ein anderes Auto, welches von einer 58-Jährigen Frau gesteuert wurde. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkws, allerdings touchierten sich nur die jeweiligen Außenspiegel, sodass es beim Sachschaden in Höhe von etwa 300,- Euro pro Fahrzeug blieb. Warum die ältere Dame mit ihrem Fahrzeug zu weit nach links gekommen war, konnte sie bei der Unfallaufnahme nicht angeben.

Nintendo bestellt und nicht erhalten

NÜDLINGEN. Eine Frau bestellte über Ebay-Kleinanzeigen eine Nintendo Switch Konsole für 200 Euro und bezahlte den Kaufpreis über Paypal-Friends. Kurze Zeit nach dem Kauf erhielt sie eine Warnmeldung von Ebay und es konnte auch kein Kontakt mehr mit dem Verkäufer hergestellt werden. Aus diesem Grund erstattete die Frau bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen eine Anzeige wegen Warenbetruges.

Rehe liefen auf die Straße

HAMMELBURG. Am Donnerstagmorgen liefen kurz nach 07.00 Uhr bei Gauaschach zwei Rehe auf die Staatsstraße, als sich aus Büchold ein Pkw näherte. Dessen Fahrer leitete zwar eine Vollbremsung ein, konnte aber einen Zusammenstoß mit einem der beiden Wildtiere nicht mehr vermeiden. Die Rehe liefen weiter. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei verständigte den örtlich zuständigen Jagdpächter.

Unbekannter brach Holzschuppen auf 

HAMMELBURG. Auf Brennholz im Wert von etwa 25 Euro hatte es ein bislang Unbekannter am Mittwoch oder Donnerstag an der Weinbergstraße abgesehen. Der Täter machte sich bei einem Anwesen an einer Schuppentür mit Vorhängeschloss zu schaffen und gelangte somit an das dort abgelagerte Holz. An der Türverriegelung trat geringer Sachschaden in. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön