Archiv
- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Feuerwehr über Notruf alarmiert - Dachs verursacht Unfall

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

19.03.20 - Verkehrszeichen angefahren

BAD KISSINGEN. Eine 52-jährige Renault-Fahrerin wollte am Mittwoch vom Westring kommend in die Münnerstädter Straße abbiegen und kollidierte dabei aus Unachtsamkeit mit einem Verkehrszeichen, welches auf einer Verkehrsinsel angebracht war. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro am Pkw und circa 100 Euro am Verkehrszeichen.

Ladendiebstahl in Drogeriemarkt

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch wurde eine 37-jährige Frau beim Diebstahl eines Parfüms in einem Drogeriemarkt in der Hartmannstraße überführt. Dabei zahlte sie einige Artikel an der Kasse, ohne das in der Handtasche befindliche Parfüm zahlen zu wollen. Dieses hatte einen Warenwert von 11,95 Euro. Der Diebstahl wurde zur Anzeige gebracht und gegen die 37-jährige ein Hausverbot ausgesprochen.

Sachschaden nach Auffahrunfall

BAD KISSINGEN. Am Mittwochmorgen, gegen 07.15 Uhr, befuhr eine Mazda-Fahrerin die Sieboldstraße in Richtung Kasernenstraße. An der Einmündung musste sie verkehrsbedingt bremsen. Dies bemerkte der nachfolgende Fahrer eines Pkw Ford zu spät und fuhr aus Unachtsamkeit auf den Pkw Mazda auf. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 3.000 Euro.

Konto war nicht gedeckt

BAD KISSINGEN. Ein Schweinfurter Modegeschäft erstattete Anzeige gegen eine junge Frau aus einem Bad Kissinger Stadtteil, da diese im vergangenen Jahr Bekleidung im Wert von knapp 53 Euro kaufte und diese mit ihrer EC-Karte bezahlte, obwohl ihr Konto nicht gedeckt war. Es wurden nun Ermittlungen wegen Warenkreditbetruges aufgenommen.

Müll illegal entsorgt

BURKARDROTH. Am Mittwoch erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung, dass im Bereich der Staatsstraße St 2290 am Waldrand illegal ein gelber Sack und eine Glasscheibe entsorgt wurden. Hinweise, die zum „Entsorger“ führen können, nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer: 0971 / 7149-0 entgegen.

Feuerwehr über Notruf alarmiert

SULZTHAL. Über den Notruf ging am Mittwoch, kurz vor 19:00 Uhr, die Meldung über einen Brand in einem Wohnhaus ein. Beim Eintreffen  nahmen die Beamten der Polizeiinspektion Hammelburg bereits schwarzen Rauch aus einem der Fenster wahr. Die beiden Bewohnerinnen blieben glücklicherweise unverletzt und kamen mit einem Schrecken davon. Es waren Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bad Kissingen, Hammelburg, Euerdorf und Sulzthal vor Ort, um den Brand  zu löschen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Ebenso ist die Brandursache nicht abschließend geklärt.

Dachs verursacht Unfall

HAMMELBURG. Für die Fahrerin eines Daimler verlief die Fahrt am Donnerstag, gegen 02:55 Uhr, nicht ohne Folgen. Sie befuhr die Bundesstraße 27 von Hammelburg in Richtung Untereschenbach, als sie mit einem Dachs, der die Fahrbahn querte, kollidierte. Der Tier flüchtete nach dem Zusammenstoß. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von circa 250  Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Schrottsammler ohne Genehmigung

WARTMANNSROTH. Am Mittwoch, gegen 11:40 Uhr, wurde ein 19-Jähriger mit seinem Kleintransporter einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass es sich um einen Schrottsammler handelte. Er hatte bereits Metallschrott in seinem Fahrzeug geladen. Allerdings verfügte er nicht über die nötige Reisegewerbekarte und Genehmigung zur Sammlung. Auch war die notwendige Beschilderung an seinem Fahrzeug nicht vorhanden. Dementsprechend erwartet ihn nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz.

Kupfer entwendet - „Schrottsammler“ im Verdacht

ZEITLOFS. Am Mittwoch wurde vom Hof einer Firma im Zeitlofser Ortsteil Rupboden eine größere Menge Kupferblech entwendet. Die Ermittlungen in diesem Fall gehen in eine konkrete Richtung. Um die Mittagszeit sah der Firmeninhaber aus der Ferne, wie von seinem Firmengelände Gegenstände in ein Fahrzeug geladen wurden. Bis er sich das Kennzeichen notiert hatte und die zwei Personen, die sich dort zu schaffen machten, ansprechen konnte, waren sie verschwunden. Am Ort des Geschehens fehlte eine stattliche Menge Kupferblech. Der Beuteschaden dürfte im höheren dreistelligen Bereich liegen. Die Polizei hat nun aufgrund des Kennzeichens erfolgversprechende Ansätze, die beiden dringend Verdächtigen zu ermitteln. Dem ersten Bild nach dürfte es sich bei den Tätern um Schrottsammler handeln, die überörtlich unterwegs sind. Sollten Schrottsammler in den Gemeinden des Altlandkreises unterwegs sein, bittet die Polizei Bad Brückenau um einen zeitnahen Anruf.

Weiterfahrt untersagt

MELLRICHSTADT. Am Morgen des Mittwochs wurde in Mellrichstadt ein Verkehrsteilnehmer auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde durch die kontrollierenden Beamten Alkohol in seiner Atemluft bemerkt. Es wurde ein Test mit dem gerichtsverwertbaren Alcomat durchgeführt, der einen Wert über der erlaubten Promillegrenze erbrachte. Dem Autofahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und sein Pkw-Schlüssel vorläufig sichergestellt. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro sowie ein Fahrverbot von mindestens einem Monat.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön