Florian Kraus bewirbt sich um den Chefsessel im Kalbacher Rathaus - Foto: Henrik Schmitt Photography

KALBACH Kandidat Nummer 1 steht fest!

CDU-Mann Florian Kraus will Rathauschef werden

20.03.20 - Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Der Vorstand der CDU Kalbach wollte seinen Kandidaten in einer Mitgliederversammlung der Basis vorstellen, doch die aktuelle Lage um den Coronavirus änderte nun sehr kurzfristig und damit auch die Planungen der Christdemokraten. Deshalb folgt die Vorstellung per Pressemitteilung.

Um eine Gesundheit der Mitglieder nicht zu gefährden und dennoch die gesetzlichen Fristen einzuhalten, entschied man sich stattdessen für die Möglichkeit einer Einzelkandidatur durch Unterstützerunterschriften. Dies ändert allerdings nichts an der breiten Unterstützung durch die CDU Kalbach. "Wir stehen voll hinter unserem Kandidaten", so CDU-Vorstandsvorsitzender Frank Röhrig. Im Vorfeld hatte eine sechsköpfige Findungskommission ihre Empfehlung an den Vorstand ausgesprochen.

Der Vorstandsbeschluss des CDU-Gemeindeverbandes fand im Rahmen einer Umlaufabstimmung statt. Kraus nach seiner Nominierung: "Corona schränkt uns überall ein, nun auch bei einer solch wichtigen Entscheidung wie der Bürgermeisterwahl. Ich bin dennoch glücklich, dass ich als Kandidat auf die Unterstützung der CDU bauen kann." 

"Florian Kraus ist genau der Kandidat, den wir für die anstehende Bürgermeisterwahl gesucht haben. Jung, familiär, zielstrebig und politisch unverbraucht. Nach der letzten Bürgermeisterwahl und den Erfahrungen der letzten Jahre ist ein Neuanfang für die CDU Kalbach mit einem neuen Gesicht voller Visionen von großer Bedeutung", so CDU-Fraktionsvorsitzender Stefan Burkard.

Kraus, der als Sohn eines Polizisten und einer Verwaltungsangestellten in Fulda geboren ist, wuchs im Fuldaer Stadtteil Lehnerz und später in Neuhof-Giesel auf. Nach der Realschule absolvierte er von 2002 bis 2005 eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beim Magistrat der Stadt Fulda. Dort sammelte er bis dato insgesamt 18 Jahre Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung und machte in dieser Zeit seinen Abschluss als Ausbilder und Verwaltungsfachwirt. Aktuell ist er als Leistungssachbearbeiter im Sozialamt tätig und mitverantwortlich im Projekt zur Digitalisierung der Verwaltung.

Auch ehrenamtlich ist Florian Kraus aktiv. 2001 trat er als Helfer dem Technischen Hilfswerk in Neuhof bei. Dort wurde er 2005 aufgrund seiner Verwaltungserfahrung zum jüngsten Ortsbeauftragten bundesweit berufen und leitete den Ortsverband in eigener Regie. Öffentliche Finanzen, Einhalten von Budgets, Personalführung, Repräsentation und Öffentlichkeitsarbeit gehörten zu den zwar ehrenamtlichen, aber dennoch täglichen Aufgaben. Seit 2015 ist Kraus wieder im Einsatzdienst und als stellvertretender Zugführer für die Einsatzbereitschaft der Einsatzleitung verantwortlich.

Im THW lernte er 2007 seine Frau Samira kennen. 2014 folgte dann die standesamtliche und kirchliche Hochzeit, bevor in 2017 der gemeinsame Sohn zur Welt kam. Zeitgleich bezogen die drei ihr Eigenheim im Mittelkalbacher Neubaugebiet. "Wir leben jetzt hier in Kalbach und unser Sohn wird hier aufwachsen. Ich möchte mich daher aktiv am Gemeindeleben beteiligen und die Zukunft der Gemeinde mitgestalten", so Kraus, der mit dem Slogan "Unser Kalbach kann mehr" für ein nachhaltiges und zukunftsgerichtetes Kalbach wirbt.

In den nächsten Wochen können sich die Bürger weiter über ihn informieren und näher kennenlernen. Dazu wird eine eigene Homepage veröffentlicht und er wird Flyer verteilen. "Inwieweit Wahlkampfveranstaltungen in diesen Zeiten möglich sind, bleibt abzuwarten", so Kraus, der auch Einzelgespräche mit der Bevölkerung anbietet und sucht, solange Großveranstaltungen nicht förderlich sind. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön