Michael Brand unmittelbar vor der Entscheidung zum Rettungspaket vor dem menschenleeren Reichstagsgebäude - Foto: Privat

BERLIN/FULDA Rettungspaket gegen die Corona-Krise

Michael Brand (MdB): "Wir stehen zusammen und wir stehen das durch!"

01.04.20 - Der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Brand hat in einem Schreiben an Bürgermeister und weitere Verantwortliche und Personen aus der Region Fulda wesentliche Bausteinen des Rettungspakets gegen die Corona-Krise beschrieben, mit nützlichen Hinweisen für Hilfesuchende. "Bürger, Betriebe und Staat werden durch die Corona-Pandemie gefordert wie nie zuvor seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges", erklärt er.

"Ich spreche als Abgeordneter viel mit denen, die gerade unter Druck stehen oder in Not sind, und ich erhalte viele Mails und Anrufe – ich mache mir keine Illusionen darüber, wie schwer das für viele ist. Dabei will ich auf wichtige Zeichen der Hoffnung hinweisen: Der Bundestag hat in dieser historischen Krise historisch schnell gehandelt, damit zügig gegengesteuert und in Notlagen geholfen werden kann. 1,2 Billionen Euro sind unterwegs, um zu mildern, abzufangen, Existenzen trotz aller Probleme zu sichern. Einrichtungen des Bundes, der Länder und der Kommunen setzen dies nun mit Hochdruck um, damit diese Hilfen auch rasch ankommen. So wurden allein gestern, am ersten Tag der Antragstellung für Corona-Soforthilfen in Hessen, über 5.000 Anträge beim Regierungspräsidium Kassel eingereicht." 

Für die Krise gebe es weltweit kein Drehbuch, also werde es im Verlauf sicher hier und da Anpassungen geben. Brand empfiehlt: "Vor konkreter Antragstellung auf den Internetseiten des Bundes (www.bmwi.de) und des Landes Hessen (www.hessen.de) den aktuellen Stand zu prüfen. Hinweise und Links finden Sie auch in dieser Übersicht.  Informationen und Anträge für Betriebe und Beschäftigte in Hessen gibt es seit gestern auch hier: https://rp-kassel.hessen.de/corona-soforthilfe. Für Hinweise, Rückfragen und auch Angebote zur Hilfe für Gefährdete bin ich sehr dankbar. Es zeigt sich, dass wir in Deutschland und in Osthessen uns von Umsicht und Empathie leiten lassen - das ist gerade jetzt sehr wertvoll. Sie erreichen mich in diesen Tagen an besten per E-Mail: [email protected]

Allen, die in dieser historisch einmaligen Ausnahmesituation Umsicht und Hilfsbereitschaft zeigen, sei ausdrücklich gedankt. Denen, die an vorderster Front sich um das Leben und die Gesundheit unserer insbesondere ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger kümmern, ganz besonders. "Wir stehen zusammen und wir stehen das durch." (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön