- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Mehrere Verkehrsunfälle beim Ausparken - Sachbeschädigung - Ladendiebstahl

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

03.04.20 - Fahrverbot

BAD KISSINGEN. Mit einem Monat Fahrverbot muss eine Pkw-Fahrerin rechnen. Sie fuhr am Anfang der Woche mit ihrem Skoda auf der Bundesstraße 286 in Richtung Bad Kissingen. Kurz nach dem Abzweig Klaushof wurde sie von der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck mit 157 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen. Bei einer solchen Geschwindigkeitsüberschreitung kommen noch 2 Punkte und 240 eURO Bußgeld dazu.

Sachbeschädigung durch Graffiti

MELLRICHSTADT. Bei Arbeiten an der Trafostation am Parkplatz Streuwiese wurde gestern festgestellt, dass ein unbekannter Schmierfink den Schriftzug „RWE 66“ an die Außenwand gesprüht hat. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Hat jemand dazu Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Mellrichstadt unter 09776/8060.

Unfallflucht nach „Spiegelklatscher“

MELLRICHSTADT. Auf der Strecke zwischen Mellrichstadt und Frickenhausen kam es wieder einmal im Begegnungsverkehr zur Berührung zwischen zwei Fahrzeugen. Während eine Pkw-Fahrerin anhielt und die Polizei verständigte, fuhr ihr „Kontrahent“ einfach weiter, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Die Geschädigte stellte fest, dass ihr linker Außenspiegel und auch der Lack an der Fahrertüre beschädigt wurden. Sie schätzt den Schaden auf ca. 500 Euro. Auch hier werden mögliche Unfallzeugen gebeten, sich unter Tel. 09776/8060 zu melden

Mehrere Verkehrsunfälle beim Ausparken

UNTERERTHAL. Am Mittwochnachmittag ereignete sich in der Brückenauer Straße ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Peugeot übersah beim Ausparken aus einer Parklücke einen sich nähernden Chevrolet, wodurch es zu einem Zusammenstoß kam. Zum Glück wurde hierbei keiner der Beteiligten verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 3.500 Euro.

HAMMELBURG. Ebenfalls am Mittwoch fuhr mittags ein Fahrer mit seinem VW Passat in der Weinbergstraße rückwärts aus einer Hofeinfahrt. Hierbei übersah er allerdings einen am Fahrbahnrand geparkten Roller und touchierte diesen leicht. Hierbei wurde lediglich der Roller beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro.

Zwei Wildunfälle

EUERDORF. Am Mittwoch ereigneten sich im Bereich der Polizeiinspektion Hammelburg insgesamt zwei Wildunfälle. Verletzt wurde bei den Unfällen glücklicherweise niemand. Zum ersten Unfall kam es in den frühen Morgenstunden auf der Ortsverbindungsstraße KG 46 zwischen Euerdorf und Wirmsthal. Der Fahrer eines BMW konnte eine Kollision mit einem Wildschwein nicht mehr verhindern und erfasste dieses mit seinem Pkw. Das Tier wurde durch den Zusammenstoß auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Hier fuhr gerade ein VW Tiguan, welcher unvermeidlich auch mit dem Wildschwein kollidierte. Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall erheblich beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 16.000 Euro.

Gegen 13:30 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße 37 der nächste Unfall.

Ein 39-Jähriger war mit seinem Pkw von Oberthulba kommend in Richtung Elfershausen unterwegs, als ein Reh die Straße kreuzte und vom Fahrzeug frontal erfasst wurde. Am Pkw wurde die Frontstoßstange leicht beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. In beiden Fällen kümmerte sich jeweils der zuständige Jagdpächter um die toten Tiere.

Sachbeschädigung

BAD KISSINGEN. In der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Kapellenstraße Höhe Liebfrauensee, ein geparkter Pkw, Hyundai, durch unbekannte Täter beschädigt. Der oder die Täter traten mit dem Fuß gegen den vorderen linken und rechten Kotflügel, wodurch diese beschädigt wurden. Der Schaden wird auf zirka 1.000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen (0971/7149-0) zu melden.

Ladendiebstahl

BAD KISSINGEN. Am Donnerstagvormittag kam es, in einem Supermarkt in der Rudolf-Diesel-Straße, zu einem Ladendiebstahl. Eine Kundin nahm eine Packung Räucherlachs an sich und verbarg diesen in ihrem mitgeführten Korb. Als sie das Geschäft verlassen wollte, gab die Sicherungsanlage einen Alarm. Daraufhin wurde die Ware im Korb aufgefunden. Die Frau erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls. Zudem erhielt sie ein mehrjähriges Hausverbot. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön