Hintergrund der umfassenden Offensive von Mediana ist ein positiver Corona-Test einer Mitarbeiterin des Pflegestifts - Fotos: O|N-Archiv

FULDA Ziel: Infektionskette unterbrechen!

Bastian Hans zur aktuellen Corona-Lage im Mediana

03.04.20 - Bewohner und Mitarbeiter vor dem Corona-Virus zu schützen – das hat im Mediana Pflegestift höchste Priorität: "Deshalb war es uns wichtig, dass von allen, die im Pflegestift leben oder arbeiten, so schnell wie möglich Abstriche gemacht werden", erklärt Mediana-Geschäftsführer Bastian Hans. "Dazu zählen auch alle Mitarbeiter des Pflegestifts, denen wir die Gewissheit geben wollen, ob sie sich angesteckt haben oder nicht." Einige Bewohner sind in dieser Woche positiv auf die SARS-CoV-2-Infektion getestet worden, einer von ihnen ist verstorben.

Ziel sei es, die Infektionskette zu unterbrechen und einen exakten Überblick zu erhalten. "So können wir auf Grundlage gesicherter Daten entscheiden, welche der vorbereiteten Maßnahmen greifen müssen und wie wir die gewohnte Betreuung und Pflege der Senioren ohne Risiko für Bewohner oder Mitarbeiter sicherstellen können", erläutert Bastian Hans. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt nahm der ärztliche Bereitschaftsdienst die Rachenabstriche, die Ergebnisse werden am Wochenende erwartet.

Mediana-Geschäftsfüher Bastian Hans

Hintergrund der umfassenden Offensive von Mediana ist ein positiver Corona-Test einer Mitarbeiterin des Pflegestifts, die – ohne schwerwiegende Symptome – bereits seit dem 22. März krankgeschrieben war. "Selbstverständlich mussten wir aufgrund der Corona-Ausbreitung in der Region davon ausgehen, dass ein solcher Befund auch bei uns auftreten wird", sagt Bastian Hans und fügt an: "Deshalb haben wir frühzeitig Strategien entwickelt, die es schnell ermöglicht haben, potenzielle Infektionsketten nachvollziehen zu können." Nach kurzer Zeit stand fest, dass zwei weitere Beschäftigte und eine Bewohnerin den Virus tragen – ebenfalls bislang nur mit leichter Symptomatik. Die Betroffenen kamen in Quarantäne, um eine weitere Ausbreitung zu unterbinden, die Mitarbeiter wurden zeitgleich zur Testung bereits freigestellt.

Die Probenentnahme im Mediana Pflegestift bei allen Mitarbeitern und Bewohnern erfolgte nun in zwei Schritten – nach den ersten 110 Abstrichen bis Dienstag dieser Woche wurden bis zum Donnerstag 200 weitere genommen. "Wir rechnen zum Wochenende damit, die ersten Ergebnisse zu erhalten und auch damit, dass darunter weitere positive sein werden – doch genauso wissen wir, dass wir gut vorbereitet sind, um Senioren und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen", bekräftigt Bastian Hans. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön