Ausgestorbene Innenstädte könnten bald der Vergangenheit angehören - Archivfoto: O|N/Carina Jirsch

REGION Ansteckungsrate als Knackpunkt

Bundesregierung treibt Lockerung der Einschränkungen voran

06.04.20 - Orientiert sich Deutschland an seinen Nachbarn aus Österreich? Am Montagvormittag verkündete Österreichs Kanzler Sebastian Kurz, dass die drastischen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie nach Ostern Stück für Stück gelockert werden sollen. Einem Medienbericht zufolge treibt auch Deutschland entsprechende Planungen voran. 

Laut einem Konzeptpapier des Innenministeriums gibt es bereits konkrete Pläne. Das berichtet die BILD. Demnach sollen zuerst der Einzelhandel, Restaurants und in bestimmten Regionen die Schulen wiedereröffnet werden. Großveranstaltungen und private Feiern blieben aber weiterhin verboten. 

Als Voraussetzung für eine Lockerung gilt, dass die Ansteckungsrate unter eins sinkt. Das bedeutet, dass ein Infizierter weniger als einen anderen Menschen ansteckt. Derzeit liegt die Rate bei eins. Die Einschränkungen bleiben aber auf jeden Fall zunächst bis zum 19. April bestehen. 

Möglicherweise äußert sich Kanzlerin Angela Merkel schon heute Nachmittag zu dem Thema. Sie hat für Montagnachmittag eine Pressekonferenz angekündigt. (fh)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön