Archiv
Bekannt als "Käse-Schnorr". Der Chef des einstigen Fuldaer Handelsunternehmens, Konrad Schnorr, ist tot. - Foto: O|N Archiv

FULDA Überregional bekannt als "Käse-Schnorr"

Nachruf: Lebensmittel-Händler Konrad Schnorr (†80) war ein Unikat

12.04.20 - Der osthessische Unternehmer Konrad Schnorr ist tot. Er starb in der Nacht zum Gründonnerstag im Alter von 80 Jahren in seiner Heimatstadt Fulda. Nicht nur seine Familie und Freunde sind in tiefer Trauer, sondern auch die heimische Wirtschaft. Weggefährten sprechen von einem "unverwechselbaren Unikat". Er belieferte kleine Läden und Feinkostgeschäfte jahrzehntelang mit Käse- und Molkereiprodukten, machte sich damit einen Namen.

Als selbstständiger Handelsvertreter mit eigener Logistik - das war zur Zeit der Gründung seines Geschäfts innovativ und einzigartig - bekam er mit seinem Unternehmen "Käse-Schnorr", das seinen Sitz nahe der Tegut-Zentrale im Fuldaer Eisweiher hatte, überregionale Bekanntheit. Er galt als Persönlichkeit mit Weitsicht, nahm aber auch unternehmerisches Risiko auf sich und profilierte sich als Netzwerker in der Lebensmittelbranche, vor allem im Osten Deutschlands.

Konrad Schnorr war im FKG-Elferrat. Hier ...

Schnorr war auch in der Fuldaer Karneval-Gesellschaft (FKG) aktiv, unter anderem als Elferrat und "närrischer Außenminister", denn er organisierte immer wieder Fahrten ins Frankenland und zur befreundeten Karnevalsgesellschaft nach Würzburg. FKG-Präsident Michael Hamperl würdigt ihn mit den Worten: "Er ist ein Urgestein der Foaset, hat sich bis zuletzt als treuer Freund und Sympathisant engagiert. Konny Schnorr ist Teil unserer bewegenden FKG-Geschichte."

Als Initiator des traditionsreichen Käsefondues im Restaurant/Hotel "Gersfelder Hof" hat er auch regional Spuren hinterlassen. Zudem gehörte er dem Stammtisch "Club of Lords" an und zählte zu den begnadeten Teilnehmern der alljährlichen Walldürn-Wallfahrt. Schnorrs letzter öffentlicher Auftritt mit rund 120 geladenen Gästen war sein 80. Geburtstag in Zuspanns Waldgaststätte Praforst bei Hünfeld Anfang des Jahres. Das Fest bleibt für Familie und Freunde unvergessen.

Konrad Schnorr hinterlässt seine Frau Elvira und drei erwachsene Kinder. (Christian P. Stadtfeld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön