Archiv
Am Mittwoch wird entschieden, wie es mit den Corona-Regelungen in Deutschland weitergeht. - Symbolbild: pixabay

REGION Am Mittwoch wird entschieden

Durch Corona-Lockerungen in kleinen Schritten Richtung Normalität?

14.04.20 - Ausgangssperre in Bayern, Kontaktverbot in ganz Deutschland: Wie geht es in Sachen Corona-Krise weiter? Am kommenden Mittwoch will Kanzlerin Angela Merkel genau das gemeinsam mit den Ministerpräsidenten in einer Telefonkonferenz beratschlagen. Geht es von da an in kleinen Schritten Richtung Normalität? Die Zahlen geben jedenfalls Hoffnung.

Screenshot: O|N

Denn die Todesfälle und die Zahl der Neuinfektionen sank bereits den dritten Tag in Folge. Laut BILD-Zeitung empfehlen deshalb die wissenschaftlichen Berater der Bundesregierung Lockerungen der derzeit geltenden Regeln. In einem Papier der nationalen Akademie der Wissenschaft Leopoldina vom Montag haben Forscher einen Fahrplan für die nächsten Wochen vorgelegt. Unter anderem heißt es, dass die Schulen teilweise wieder öffnen sollen - Schritt für Schritt und in kleinen Gruppen. "Da kleinere Kinder sich nicht an die Distanzregeln und Schutzmaßnahmen halten können, gleichzeitig aber die Infektion weitergeben können, sollte der Betrieb in Kindertagesstätten nur sehr eingeschränkt wiederaufgenommen werden", heißt es in einer Passage. Das derzeit laufende Sommersemester an Hochschulen und Universitäten solle durch das "online/home-learning" beendet werden.

Normalität auch in der Wirtschaft? Gastgewerbe, Einzelhandel und Behörden könnten wieder öffnen - Abstands- und Hygieneregeln müssen weiterhin eingehalten werden. "Darüber hinaus können dienstliche und private Reisen unter Beachtung der genannten Schutzmaßnahmen getätigt werden", so die Leopoldina. "Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz sollte als zusätzliche Maßnahme in bestimmten Bereichen wie dem öffentlichen Personenverkehr Pflicht werden." Die Normalisierung des öffentlichen Lebens könne schrittweise unter folgenden Voraus­setzungen erfolgen: "Die Neuinfektionen müssten sich auf niedrigem Niveau stabilisieren, notwendige klinische Reservekapazitäten müssten aufgebaut und die Versorgung der an­deren Patienten wieder regulär aufgenommen werden, die bekannten Schutzmaßnahmen müssten diszipliniert eingehalten werden."

Kanzlerin Angela Merkel berät sich am ...Archivfoto: O|N / Martin Engel

Die aufgeführten Lockerungen sind derzeit nur Empfehlungen der Forscher. Bundeskanzlerin Merkel will die Studie der Leopoldina jedoch in die Entscheidung mit den Ministerpräsidenten einfließen lassen und hatte sie als "sehr wichtig" bezeichnet. (ld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön