DasTeam der Kinderakademie Fulda um Geschäftsführerin Dr. Yvonne Petrina (2.v.r) in der neuen Mitmachausstellung rund ums Thema Zucker - Fotos: Felix Hagemann

FULDA Am 02. Juni gehts los

Endlich wieder Leben in der Bude - Kinder-Akademie Fulda öffnet

20.05.20 - Es sollte ein vielfältiges und abwechslungsreiches Jahr für die vielen großen und kleinen Besucher in der Kinder-Akademie Fulda werden. Dann kam Corona. Ausstellung und Kunstkurse wurden geschlossen, Einnahmen blieben aus. Ab dem 02. Juni hat die Leidenszeit ein Ende, dann öffnet die Kinderakademie nach achtwöchiger Pause wieder ihre Türen.
 
„Wir wollen den Menschen wieder ein kleines Stück Normalität zurückgeben“, sagte Geschäftsführerin Dr. Yvonne Petrina bei der Vorstellung des Wiedereröffnungskonzepts. Das ist vorerst jedoch mit strengen Hygieneauflagen verbunden. Besucher müssen sich online anmelden, Ausstellungsstücke, die nicht desinfizierbar sind, werden weggeräumt und es dürfen sich maximal 48 Besucher gleichzeitig in der Ausstellung aufhalten.
 

Ulrike Kuborn, lehrende Künstlerin der Kinderakademie, ...

Ausstellungsstücke wie das Duplo-Becken werden aus ...

Acht Wochen lang konnte die Kinder-Akademie keine Einnahmen generieren, die Mitarbeiter wurden größtenteils in Kurzarbeit geschickt, darunter litt auch die Ausstellungsvorbereitung. Pünktlich zum Start am 02. Juni wird aber alles fertig sein. Die Besucher dürfen sich dann auch auf die Kunstaustellung und die zeitgleich wiederbeginnenden Kunstschulkurse freuen. „Hier kann man zeitgenössische Kunst erleben und sogar mitgestalten. Das gibt es sonst nirgends in Fulda“, sagte Ulrike Kuborn, eine der lehrenden Künstlerinnen.
 

Dr. Sabine Schmalz, zuständige wissenschaftliche Mitarbeiterin ...

Ein weiteres Highlight ist die neue Mitmachausstellung „Süß bis bittersüß – von Zuckern und anderen Naschereien“, in der sich alles rund um das Thema Zucker dreht. „Dies ist genau das, was die Kinder-Akademie ausmacht. Sie vereint gesellschaftspolitische, künstlerische und spielerische Aspekte. Die Kinder können sich auf einfache und innovative Art mit dem Thema auseinandersetzen“, erzählt die zuständige wissenschaftliche Mitarbeiterin Dr. Sabine Schmalz. Die Besucher werden beispielsweise von einer eigens entworfenen Comicfigur durch die Ausstellung geführt oder sehen an einem schweren Sack, wie viel Zucker jeder Deutsche im Durchschnitt im Jahr zu sich nimmt (35 kg!).   
 
Ob und wie die Menschen auf die Wiedereröffnung reagieren, bleibt abzuwarten. In anderen Bundesländern beklagen Museen und andere Ausstellungen einen enormen Besucherrückgang. Yvonne Petrina und ihre Kolleginnen lassen sich davon jedoch nicht unterkriegen. „Wir haben viel Herzblut in das Konzept und die Ausstellung gesteckt. Zwar rechnen wir nicht mit einem großen Ansturm, aber freuen uns trotzdem über jeden, der uns besucht.“ (fh)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön