Will den Lockdown ab Juni beenden: Linken-Ministerpräsident Bodo Ramelow plant eine Abschaffung der Maskenpflicht in Thüringen. - Foto: picture alliance/Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa

ERFURT RKI: Bundesweit 9.700 Erkrankte

"Lockdown beenden!" - Thüringen-MP Ramelow will Maskenpflicht abschaffen

24.05.20 - Mit seinen Plänen sorgt Thüringen-MP Bodo Ramelow am Samstag für Wirbel. Der Linken-Regierungschef will Anfang Juni die allgemeinen Corona-Beschränkungen beenden. Heißt: Kein Mundschutz, kein Mindestabstand, keine Kontaktbeschränkungen. Ein Nachrichten-Hammer aus dem Freistaat, der die Opposition im Landtag verwundert und bundesweites Aufsehen mit sich bringt.

"Ab 6. Juni möchte ich den allgemeinen Lockdown aufheben und durch ein Maßnahmenpaket ersetzen, bei dem die lokalen Ermächtigungen im Vordergrund stehen", sagte Ramelow den Zeitungen der Mediengruppe Thüringen. Details sollen nach Angaben einer Sprecherin in der Erfurter Staatskanzlei in der Kabinettssitzung am Dienstag beraten werden.

CDU-Generalsekretär und MdL im Thüringer Landtag, ...Foto: picture alliance/Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

"Ich bin gespannt, wie das vom MP angekündigte begleitende Maßnahmen-Paket konkret aussehen soll. Lediglich auf Empfehlungen zu setzen, halte ich jedenfalls für verfrüht und nicht zielführend", erklärt CDU-Generalsekretär und Landtagsabgeordneter Raymond Walk am Samstag gegenüber OSTHESSEN|NEWS. "Fakt ist, dass wir die aktuelle Krisensituation noch nicht überwunden haben. Mit der angekündigten Aufhebung des Lockdown ab 6. Juni verlässt Thüringen die bisherige und erfolgreiche restriktive Linie."

An die Stelle der landesweiten Vorgaben sollen, so die Ramelow-Pläne, nur noch lokale Maßnahmen treten, wenn in einer Region eine bestimmte Infektionsrate überschritten wird. Dafür ist ein Grenzwert von 35 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche im Gespräch. Den Plänen zufolge soll der Landeskrisenstab aufgelöst und durch ein Alarmsystem ersetzt werden, bei dem das Gesundheitsministerium die zentrale Steuerung übernimmt.

RKI: wieder deutlich weniger als 1.000 Neuinfektionen


Das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin geht derzeit von rund 9.700 Corona-Erkrankten in ganz Deutschland aus. Im aktuellen Lage-Bericht vom Samstag heißt es: 638 Neuinfektionen und damit erneut weniger als 1.000 neue Fälle im Vergleich zum Vortag. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Ansteckungen in Deutschland beläuft sich damit auf 177.850. Die Zahl der Todesfälle legt binnen 24 Stunden um 42 auf 8.216 zu. Nachweislich genesen sind laut RKI etwa 159.900 Menschen, rund 800 mehr als am Vortag. (Christian P. Stadtfeld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön