- Symbolbild O|N

KREIS FD POLIZEIREPORT

Einbruchsschutz zeigt Wirkung - Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Landkreises Fulda. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

25.05.20 - Cabrioverdeck eines Mini Cooper S beschädigt

FULDA. Zwischen Mittwochabend (20.05.) und Donnerstagmorgen (21.05.) schnitten Unbekannte in der Buttlarstraße mit einem spitzen Gegenstand in das Cabrioverdeck eines Mini Cooper S. Das Fahrzeug parkte am dortigen Fahrbahnrand. Es entstand Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Einbruchsschutz zeigt Wirkung: Täter lassen bei Vereinsheim von ihrem Vorhaben ab

FLIEDEN. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, wollten Unbekannte in der Zeit vom 15.05. bis 17.05. in das Vereinsheim eines Schützenvereins in der "Alte Straße" einbrechen. Der vorhandene Einbruchsschutz zeigte jedoch Wirkung. Nach derzeitigem Kenntnisstand versuchten die Täter über ein Fenster in die Vereinsräume zu gelangen. Hierzu hebelten die Unbekannten zunächst einen der dortigen Fensterläden auf. Da die dahinterliegenden Fenster jedoch allesamt vergittert sind, ließen die Einbrecher von ihrem Vorhaben ab und entfernten sich
in unbekannte Richtung. Der dabei verursachte Schaden beträgt rund 150 Euro.

Nützliche Informationen zum Thema "Einbruchsschutz" erhalten Sie auf der Homepage der Polizei Hessen unter www.polizei.hessen.de/prävention oder bei ihrem örtlichen Ansprechpartner der kriminalpolizeilichen Beratungsstellen, u.a. für den Landkreis Fulda unter Telefon 0661/105-2041.


Verkehrsunfall mit Sachschaden

GROßENLÜDER. Am Sonntag (24.05.), kam es gegen 18:40 Uhr zu einem Alleinunfall bei dem ein Sachschaden in Höhe von rund 18.000 Euro entstand. Ein 61-jähriger Mercedes-Benz-Fahrer aus Großenlüder befuhr die Bundesstraße 254 von Fulda kommend in Fahrtrichtung Bimbach als er aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn abkam und in die Schutzplanke fuhr. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Mercedes-Benz war allerdings nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden

HÜNFELD. Gegen Sonntagmittag befuhr eine 41-jährige Petersbergerin mit ihrem neuwertigen Ford S-Max die Klingelstraße in Richtung Fuldaer Straße. In Höhe der Stadthalle Kolpinghaus kam sie, vermutlich aus Unachtsamkeit, nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen den Mast der in den dortigen Gehweg eingelassenen Straßenbeleuchtung, die infolge der Kollision umstürzte. Die Fahrzeugführerin erlitt dabei einen Schock und musste durch den hinzugezogenen Rettungsdienst an der Unfallstelle ambulant behandelt werden. Ihr nicht mehr fahrbereiter Pkw wurde abgeschleppt. Die durch freiliegende Stromkabel entstandene Gefahrenstelle musste durch Einsatzkräfte der Hünfelder Feuerwehr und von einem Mitarbeiter der Stadtwerke Hünfeld abgesichert werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 14.000 Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön