Ein Ludwigshafener muss sich nun vor Gericht verantworten. - Symbolbild: O|N/Jonas Wenzel

FLIEDEN 34-Jähriger zweimal auffällig

Ludwigshafener muss sich nach Alkoholfahrten vor Gericht verantworten

25.05.20 - Kaum musste er seinen Führerschein wegen Alkohol am Steuer abgeben, da steuerte ein 34-jähriger Mann erneut sein Auto. Nun muss er sich wegen zweifacher Trunkenheitsfahrt verantworten. Am Sonntagabend gegen 20 Uhr fiel einer Streife der Polizeiautobahnstation auf der A 66 im Bereich der Anschlussstelle Flieden ein Fahrzeug wegen unsicherer Fahrweise auf. Im Rahmen einer Fahrzeug- und Personenkontrolle konnte festgestellt werden, dass ein 34-jähriger aus Ludwigshafen am Rhein unter Alkoholeinfluss seinen PKW führte. Das Auto musste der Ludwigshafener nun stehen lassen und zwecks Blutentnahme mit zur Polizeiautobahnstation kommen.

Dort wurde sein Führerschein sichergestellt und er verständigte telefonisch seine Lebensgefährtin, die ihn um 22:15 Uhr bei der Polizei abholte. Statt nun den direkten Heimweg anzutreten, fiel dem Pärchen ein, noch das zuvor genutzte Fahrzeug, welches im Bereich Flieden stand, abholen zu müssen. Im Bereich der A 7 in Fahrtrichtung Süden, konnte um 23 Uhr die Lebensgefährtin in ihrem Fahrzeug vorausfahrend und der Ludwigshafener am Steuer seines zuvor genutzten PKW seiner Partnerin folgend, erneut kontrolliert werden. Anschließend musste sich dieser der gleichen Prozedur unterziehen, die er bereits zwei Stunden zuvor über sich ergehen lassen musste. Demnächst wird er sich wegen zweifachen Fahrens unter Alkoholgenuss vor einem Gericht verantworten müssen. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön