- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Beim Abbiegen Vorfahrt missachtet - Benzin ausgelaufen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

02.06.20 - Ehrlicher Finder

MELLRICHASTADT. Beim Ausritt mit seinem Pferd hat am Montagnachmittag ein 58-Jähriger eine Geldbörse gefunden und bei hiesiger Polizeidienststelle abgegeben. Das Fundstück lag in einem Gebüsch neben einem Feldweg zwischen Mellrichstadt und Stockheim. Bei Durchsicht der Börse fanden sich diverse Dokumente mit denen die Besitzerin ermittelt werden konnte. Diese wurde durch die diensthabende Beamtin von dem Fund in Kenntnis gesetzt und konnte anschließend ihren Geldbeutel bei der Inspektion abholen.

Feiertag störte bei Holzsägen nicht

STOCKHELM/RHÖN. Dass der Pfingstmontag ein gesetzlicher Feiertag ist und deshalb besondere Ruhezeiten gelten, störte einen 71-jährigen Stockheimer nicht. Der Mann sägte am Montagvormittag mittels einer Handkreissäge Holz in seinem Garten. Die beeinträchtigte die öffentliche Feiertagsruhe erheblich. Den Mann erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Verstoßes gegen das Gesetz zum Schutz der Sonn- und Feiertage.

Wildunfälle

MELLRICHSTADT. In der letzten Maiwoche ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt insgesamt sieben Wildunfälle. Diese wurde diesmal vermehrt durch Zusammenstöße mit Hasen, aber auch zwei Wildschweinen und einem Reh verursacht. Die entstandenen Sachschäden lassen sich insgesamt auf knapp 9.850 Euro schätzen. Alle Fahrzeugführer blieben bei den Kollisionen glücklicherweise unverletzt. Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden verständigt.

Joint aufgefunden und weitere Betäubungsmittel beschlagnahmt

HAMMELBURG. In der Nacht von Montag auf  Dienstag wurden  in Hammelburg zwei Personen durch eine Streifenbesatzung einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei nahmen die Beamten deutlichen Cannabisgeruch wahr. Der Grund war ein angerauchter Joint, der in unmittelbarer Nähe aufgefunden wurde.  Bei einer anschließenden angeordneten Wohnungsdurchsuchung bei dem jungen Mann wurde eine weitere geringe Menge Marihuana beschlagnahmt. Gegen beide Beschuldigten wurde nun Ermittlungsverfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Beim Abbiegen Vorfahrt missachtet

OBERTHULBA. Ein BMW-Fahrer war am Montag, gegen 17:25 Uhr, auf der Staatsstraße 2291 von Thulba kommend in Richtung Reith unterwegs. Beim Abbiegen in den Weippertstrifter Weg übersah er dabei den entgegenkommenden vorfahrtsberechtigten Dacia einer Frau. Diese konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und die Fahrzeuge kollidierten miteinander.  Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 800 Euro geschätzt.

Benzin ausgelaufen

EIFERSHAUSEN. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Elfershausen waren am Montagnachmittag im Einsatz, um den ausgelaufenen Kraftstoff  von einem Pkw abzubinden. Das Fahrzeug parkte in dieser Zeit in der Ziegeleistraße.

Trunkenheitsfahrt unterbunden

BAD KISSINGEN. Eine Streifenbesatzung führe am Montagabend, gegen 22.20 Uhr, in der Würzburger Straße bei einem Renault-Fahrer eine Verkehrskontrolle durch. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 37-Jährige sein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss führte. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und auf der Dienststelle ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von knapp unter 0,5 Promille. Durch die durchgeführten Maßnahmen konnte eine Forstsetzung der Trunkenheitsfahrt verhütet werden.

Vorfahrtsregelung rechts vor links missachtet

BAD KISSINGEN. Am Montagabend, kurz nach 17.00 Uhr, kam es an der Kreuzung Maxstraße / Salinenstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Schaden von circa 3.500,- Euro entstand, jedoch keiner der am Unfall beteiligten Fahrzeugführer bzw. Beifahrer verletzt wurden. Ein Jaguar-Fahrer befuhr die Maxstraße und übersah an der Kreuzung zur Salinenstraße die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw Skoda und es kam zum Zusammenstoß. An dieser Kreuzung ist die Vorfahrt durch die Vorfahrtsregelung "rechts vor links" geregelt.

Wasserschaden in Mehrfamilienhaus

BAD KISSINGEN. In einem Mehrfamilienhaus in der Hemmerichstraße kam es in der Zeit von Sonntagabend bis Montagmorgen zu einem Wasserschaden in Höhe von circa 100.000,- Euro. Grund hierfür war, dass ein Wasserhahn, an dem ein Schlauch angeschlossen war, nicht zugedreht wurde.  Am Pfingstmontagmorgen stellten Anwohner fest, dass das Wasser im Keller und in der Tiefgarage durch die Decke lief. Durch Feuerwehr der Stadt Bad Kissingen wurde der Haupthahn abgedreht. Zudem konnte ermittelt werden, aus welchem Wohn- bzw. Geschäftsbereich das Wasser kam.

Reh überlebt Wildunfall nicht

MÜNNERSTADT. Auf der Kreisstraße KG 20 von Münnerstadt in Richtung Burghausen erfasste am Montagabend, gegen 22.00 Uhr, eine VW-Fahrerin ein Reh, das auf die Fahrbahn lief. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 300,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Unbeaufsichtigtes Kind bemerkt und Polizei verständigt

MAßBACH. Zwei aufmerksame Zeuginnen bemerkten in der Nähe des Spielplatzes von Poppenlauer ein etwa 5-jähriges Mädchen, welches sich dort über einen längeren Zeitraum ohne Aufsichtsperson aufhielt. Da das Mädchen den Zeuginnen gegenüber nicht sagen wollte wie es heißt bzw. wo sie wohnt verständigten diese die Polizei. Auch den Beamten gegenüber wollte sie ihren Namen nicht nennen. Erst durch die Ankunft des Vaters einige Minuten später konnte dieser in Erfahrung gebracht werden und das Kind in seine Obhut übergeben werden.

Die Polizei lobt in diesem Zusammenhang ausdrücklich das Verhalten der Zeuginnen, welcher in berechtigter Sorge sehr umsichtig gehandelt haben!


Reh musste erlöst werden

RANNUNGEN. Auf der Ortsverbindungsstraße von Rannungen nach Eltingshausen erfasste am Montagabend, kurz vor 19.30 Uhr, ein Ford-Fahrer ein Reh, das von rechts links die Fahrbahn querte. Bei der Kollision wurde das Tier so schwer verletzt, dass es mit einem Schuss von seinen Leiden erlöst werden musste. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500,- Euro.

Schwarzangler an der Sinn

BAD BRÜCKENAU. Am Pfingstmontagnachmittag teilte der Fischaufseher mit, dass ein Mann an der Sinn schwarz angle. Die Streife traf einen 31Jährigen an der Sinn im Bereich der Parkplätze der Sinnflut mit Ausrüstung an. Er konnte keine Berechtigung vorweisen. Der Sachbearbeiter ermittelt nun wegen des Verdachts der Fischwilderei. Die Ausrüstung wurde sichergestellt.

Umweltfrevel

ZEITLOFS-TRÜBENBRUNN. Am Schotterweg neben der Kläranlage lud ein Unbekannter rund 50 alte Autoreifen ab. Wer hat im Laufe des Pfingstmontag verdächtige Beobachtungen gemacht. Die Polizeiinspektion Bad Brückenau bittet unter Tel. 09741/6060 um Hinweise.

Motorräder aus dem Verkehr gezogen

MOTTEN: Eine Streife der Polizeiinspektion Bad Brückenau führte am Pfingstsonntag im Bereich der Wasserscheide auf der Staatsstraße 2790 eine Standkontrolle durch. An zwei kontrollierten Krafträdern wurden unerlaubte technische Veränderungen festgestellt. Die Veränderungen waren so gravierend, dass die Weiterfahrt unterbunden werden musste.

Fahrradunfall mit Verletzten

BAD BRÜCKENAU. Am Pfingstmontagvormittag war ein 38Jähriger mit seinem fünfjährigen Sohn auf Fahrrädern auf dem Fuß-/Radweg in den Sinnauen unterhalb der Ernst-Putz-Straße unterwegs. Als sie sich einem Nordic-Walker näherten, klingelte der Bub, um das Vorbeifahren anzukündigen. Der Fußgänger querte aber vor das Fahrrad des Fünfjährigen und es kam zur Kollision. Beide stürzten und verletzten sich. Der Fußgänger musste mit dem Krankenwagen in eine Klinik gebracht werden. Der 38Jährige brachte seinen Sohn zum Arzt.

Einbruch in Lagerhalle

ZEITLOFS-RUPBODEN. In der Zeit zwischen Pfingstsamstagabend und Pfingstmontag um 11.30 Uhr drangen Unbekannte in eine Lagerhalle auf einem Firmenanwesen in der Hofstraße ein. Entwendet wurden ein Kindermotorrad und ein Kinderquad sowie verschiedene Werkzeuge im Wert von mehreren Tausend Euro. Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge oder Personen erbittet die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060.

Verdacht auf Drogenfahrt

BAD BRÜCKENAU. Am Dienstagmorgen kontrollierte eine Streife der Polizeiinspektion Bad Brückenau vor dem Parkhaus einen Ford. Bei der Kontrolle der Fahrtüchtigkeit des Fahrers stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten bei dem 22Jährigen fest. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön