Archiv
- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Wildunfälle - Gefälschte Kennzeichen angebracht?

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

08.06.20 - Fahrradbesitzer gesucht

MELLRICHSTADT. Wie bereits berichtet stellten die Beamten am 14.05.2020 bei einem amtsbekannten 32-Jährigen ein gestohlenes Fahrrad sicher. Bei dem Rad handelt es sich um ein schwarzes Damenrad der Marke "Brennabor". Trotz intensiver Ermittlungen konnten bis dato noch keine Hinweise auf den rechtmäßigen Besitzer erlangt werden. Sollte jemand das Citybike vermissen bzw. Hinweise auf den Eigentümer geben können, wird er gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Wildunfälle

MELLRICHSTADT. Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt war es in der vergangenen Woche in Sachen Wildunfälle sehr ruhig. Es ereigneten sich lediglich zwei Zusammenstöße mit je einem Hasen und einem Reh. Der entstandene Sachschaden lässt sich insgesamt auf knapp 1.500 Euro schätzen. Beide Fahrzeugführer kamen mit dem Schrecken davon. Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden verständigt.

Wildunfall mit einem Reh

HAMMELBURG. Der Fahrer eines VWs war am Sonntagmorgen um 07:15 Uhr auf der Staatsstraße 2790 von Untererthal in Richtung Hammelburg unterwegs, als plötzlich ein Reh von rechts die Fahrbahn kreuzte. Der 61-Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindert und erfasste das Tier, welches auf ein angrenzendes Feld flüchtete. Der Schaden an dem Fahrzeug beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde mit der Nachschau beauftragt.

Mit Reh kollidiert

BAD KISSINGEN. Gegen 2.05 Uhr kam es am Montag zwischen Eltingshausen und Reiterswiesen zu einem Wildunfall mit einem Reh. Ein VW-Fahrer erfasste das von links kommende Tier. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Der Fahrer verblieb unverletzt. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Wildunfall mit Fuchs

BAD KISSINGEN. Am Montag kam es gegen 2.30 Uhr zwischen Bad Kissingen und Albertshausen zu einem Wildunfall. Auf Höhe der Abzweigung Poppenroth stieß die Fahrerin eines Seat mit einem Fuchs zusammen, der von rechts nach links die Straße kreuzte. Die Fahrerin blieb unverletzt, jedoch entstand an ihrem Auto ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Wildunfall mit Reh

BAD BOCKLET. Auf der Staatsstraße 2288 von Schmalwasser in Richtung Steinach erfasste am Montagmorgen gegen 5 Uhr ein Ford-Fahrer ein Reh, das von rechts auf die Fahrbahn sprang. Das Tier wurde durch die Kollision getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 800 Euro.

Gefälschte Kennzeichen angebracht?

BAD BOCKLET. Auf dem Parkplatz einer Reha-Klinik stellten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen am Sonntagabend an einem dort geparkten Pkw selbst gedruckte TÜV- und Zulassungsplaketten fest. Für weitere Ermittlungen wegen Kennzeichenmissbrauchs wurden die amtlichen Kennzeichen sichergestellt.

Pkw zerkratzt - Wer kann Hinweise geben?

MÜNNERSTADT. Am Sonntag parkte ein 54-Jähriger seinen schwarzen VW Golf in der Zeit von 17.30 bis 18.40 Uhr in der Bergstraße. In diesem Zeitraum wurde das Fahrzeug mittels eines spitzen Gegenstandes am rechten hinteren Kotflügel, der Heckklappe und der linken hinteren Tür beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 5.000 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den bisher unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

Müll im Wald entsorgt

NÜDLINGEN. Im Rahmen einer Streifenfahrt wurden am Sonntag drei Säcke mit Müll in einem Waldstück an der unbefestigten Verbindungsstraße zwischen Nüdlingen und Bad Kissingen im Bereich Sinnberg/Haarder Weg festgestellt. Zeugen, die Hinweise auf den oder die illegalen Entsorger geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter 0971/7149-0 zu melden. 

Handgreiflicher Streit mit den Mietern

BAD BRÜCKENAU. Meinungsverschiedenheiten zwischen Mieter und Vermieter gab es am Sonntagnachmittag in Bad Brückenau. In einem Mehrfamilienhaus waren die Vermieter bei den Mietsleuten in der Wohnung aufgetaucht. Aus noch nicht bekannten Gründen wurde es am Ende sogar handgreiflich. Unter dem Eindruck des Geschehenen begab sich das Mieterpärchen anschließend zur Polizei und erstattete Anzeige. Es laufen nun Ermittlungen wegen Verdachts des Hausfriedensbruchs und der Körperverletzung. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön