PETERSBERG BMW überschlägt sich mehrfach

Crash auf A7: Unfallopfer waren Schwestern - 19-Jährige aus Fulda stirbt

15.06.20 - Es sind grauenvolle Bilder aus der Dunkelheit: am Sonntagabend kam es im Abfahrtsbereich der A7 zur B458 (Fulda Mitte) zu einem tragischen Unfall. Auf der regennassen Fahrbahn fuhr ein schwarzer BMW vermutlich viel zu schnell, überschlug sich mehrfach und rutschte rund sechs Meter tief in eine Böschung. Eine junge Frau starb.

Bei einem Unfall am Sonntagabend wurde eine 19-Jährige getötet ...Fotos: Henrik Schmitt

UPDATE 15:40 Uhr: Wie das Polizeipräsidium Osthessen auf Nachfrage mitteilte, handelte es sich bei den beiden weiblichen Insassen um Schwestern. 

Der Crash ereignete sich um kurz vor 22:00 Uhr. Eine 20-jährige Fahrerin und ihre 19-jährige Beifahrerin aus Fulda waren in Fahrtrichtung Kassel unterwegs, bevor sie von der Autobahn abkamen. Wie das Polizeipräsidium Osthessen mitteilte, geriet der BMW aufgrund überhöhter Geschwindigkeit im Abfahrtsbereich nach links von der Fahrbahn ab. "Das Fahrzeug krachte dann über die im Boden eingelassene Leitplanke in die Grünfläche zwischen Abfahrt und Auffahrt der A7. Von dort schleuderte das Fahrzeug noch über die Fahrbahn der Auffahrt zur Autobahn und landete auf dem Dach in der dahinter befindlichen Senke." 

Die 19-jährige Frau aus Fulda, die sich auf dem Beifahrersitz des Wagens befand, verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus. Die 20-jährige Unfallverursacherin wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Ein herausfordernder Einsatz für die Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Christoph Möller, Gemeindebrandinspektor (GBI) der Gemeinde Petersberg, erklärte im Interview mit OSTHESSEN|NEWS: "Bei Eintreffen an der Unfallstelle haben wir einen Pkw aufgefunden, der rund sechs Meter tief in der Böschung lag." Die Fahrerin konnte sich selbstständig aus dem Auto befreien. "Die 19-Jährige konnten wir nur mithilfe eines Spineboards aus dem BMW holen", berichtete der GBI. 

Über 50 Kräfte im Einsatz

Bei der Erstmeldung war laut Möller noch nicht klar, wo sich der Unfallort befindet, daher wurden die Feuerwehren aus Eichenzell (27 Kräfte) und Petersberg (30 Kräfte) von der Rettungsleitstelle Fulda alarmiert. Die Auffahrt auf die A7 in Fahrtrichtung Kassel war für rund zwei Stunden voll gesperrt. (Nina Bastian) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön