Erstmals seit dem akuten Ausbruch des Coronavirus gibt es in Hessen keine Neuinfektionen. - Symbolbild: O|N/Hendrik Urbin

REGION Technische Probleme

Robert-Koch-Institut vermeldet: Erstmals keine Neuinfektionen in Hessen

15.06.20 - Erstmals seit dem akuten Ausbruch der Corona-Pandemie gibt es in Hessen im Vergleich zum Vortag keine Neuinfektionen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) vermeldete dies mit dem Stand von Montagmitternacht. Zudem waren keine weiteren Todesfälle zu beklagen. Seit Beginn der Pandemie wurden 10.324 Infizierte gezählt, rund 9.600 gelten als genesen. Aktuell sind 491 Personen im Bundesland Hessen an Covid-19 gestorben.

Update 16.30 Uhr:

Wie das hessische Ministerium für Soziales und Integration am Montagnachmittag mitteilt, konnten aufgrund technischer Probleme keine Daten aus Hessen an das Robert-Koch-Institut übermittelt werden. Deswegen gibt es am Montag keine neuen Zahlen.

Höchster Wert in Hersfeld-Rotenburg

Bei den regionalen Fallzahlen sind die hessischen Kreise weiterhin deutlich von der Obergrenze von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen entfernt. Beim Erreichen dieser Marke würde es wieder Beschränkungen des öffentlichen Lebens geben. Den mit Abstand höchsten Wert in Hessen weist der Kreis Hersfeld-Rotenburg mit knapp 20 Fällen auf. (kku)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön