Es geht endlich los: Benjamin Philipps, Architekt Markus Best und Rainer Stein (von links) freuen sich über den Start der Arbeiten - Fotos: Hans-Hubertus Braune

NIEDERAULA Abriss der Brandruine Hersfelder Hof

Eigentums-Wohnanlage kommt: Jetzt starten endlich die Bauarbeiten

17.06.20 - Die Bagger sind da und machen deutlich: Es geht endlich los auf dem Areal des ehemaligen Hersfelder Hofs in der Ortsmitte von Niederaula (Landkreis Hersfeld-Rotenburg). Die Brandruine wird abgerissen. An dieser Stelle entsteht eine Eigentums-Wohnanlage. "Es ist eine Mammutaufgabe, aber dieses Projekt ist für mich eine Herzensangelegenheit, für das ich lange gekämpft und viel Zeit geopfert habe", ist Benjamin Philipps froh, dass er dieses Bauprojekt in seinem Heimatdorf Niederaula nun umsetzen kann. 

Sicht auf die Eigentums-Wohnanlage von der ...Zeichnung:

Blick auf das 2.200 Quadratmeter große ...Luftbild: Luca Heil

Gerade in der heutigen Zeit ist der Baustart ein positives Signal. Philipps ist Geschäftsführer von Prior Immobilien GmbH & Co. KG, welche im Bereich Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien bundesweit unterwegs ist und in Fulda seinen Firmensitz hat. Über die Ausbildung im Bauhandwerk und anschließend im Steuerwesen mit Fortbildung zum Bilanzbuchhalter und Immobilienverwalter hat Philipps sein eigenes Unternehmen aufgebaut. Seinen privaten Lebensmittelpunkt hat er nach wie vor in Niederaula. "Als gebürtiger Aubeler (Niederaulaer, die Red.) bin ich oft an der Ruine vorbeigelaufen. Hier muss sich doch etwas bewegen", so Phillips, der schon länger an diesem Projekt arbeitet. Ein Bauprojekt in dieser Größenordnung lässt sich aber nunmal nicht von heute auf morgen stemmen. Nun aber steht die Finanzierung.

Im ersten Schritt wird die Brandruine von der Fachfirma Beisheim abgerissen und die Brandlasten entsorgt. Das wird mehrere Wochen dauern. Dann kann der Neubau starten. "Die Baugenehmigung ist bereits erteilt, derzeit laufen die Vorbereitungen für die Ausschreibung der einzelnen Gewerke", sagt Philipps. Auf dem 2.200 Quadratmeter großen Areal entstehen insgesamt elf Eigentumswohnungen und drei Penthousewohnungen. Das Gebäude wird mit dem Eingang von der Gartenstraße her im oberen Teil des Hauses gebaut. Die Eigentumswohnungen teilen sich in Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen mit durchschnittlich 61,8 Quadratmetern (Zwei-Zimmer) und 72,8 Quadratmetern bei den Dreizimmer-Wohnungen auf. Auf dem Gelände entstehen zusätzlich Parkplätze sowie eine großflächige Außenanlage mit Bäumen und Sträuchern, die das Wohngebäude von der Hauptstraße her abschotten. Die einzelnen Etagen der Wohnungen sind über einen Fahrstuhl erreichbar. 

Das Areal befindet sich im Ortskern von Niederaula mit guter Anbindung zu Praxen und Geschäften. "Niederaula hat Potenzial und vielleicht können wir mit unserem Projekt die Attraktivität des Ortskerns weiter steigern und weitere Projekte anstoßen", sagt Phillips. Der Schandfleck verschwindet, es entsteht ein Leuchtturmprojekt für Niederaula. Dank der Initiative und des langen Atems eines einheimischen Unternehmers. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön