- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Randale am Sauerbrunnen - Wildunfall mit Reh

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

22.06.20 - Mehrere Wildunfälle

BAD KISSINGEN. Am Sonntagnachmittag, gegen 13:15 Uhr, wurde ein Pkw-Fahrer auf einen neben der Fahrbahn befindliches Reh aufmerksam und hielt an. Zudem bemerkte er, dass das Tier noch lebte. Nach Absicherung der Unfallstelle verständigte der junge Mann die örtliche Polizeidienststelle. Aufgrund der Verletzungen des Tieres ist von einer Kollision mit einem Fahrzeug auszugehen. Die Polizei Bad Kissingen bittet unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung, bezüglich Angaben zum oben genannten Wildunfall. Das vorbildliche Verhalten des jungen Mannes ist lobenswert.

Gegen 23.20 Uhr ereignete sich am Sonntagabend auf der Bundesstraße B 286 von Poppenroth in Richtung Garitz ein Wildunfall. Ein BMW-Fahrer erfasste ein Wildschwein, das ihm etwa 200 Meter nach der Kreuzung in Richtung Klaushof vor das Fahrzeug lief. Das Tier überlebte die Kollision nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Kurz vor 01.00 Uhr erfasste am Montag ein VW-Fahrer auf der Bundesstraße B 286 von Oberthulba kommend einen Fuchs mit der Front des Fahrzeugs. Nach der Kollision flüchtete das Tier. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000 Euro.

Wer vermisst ein Laufrad?

BAD KISSINGEN. Im Rahmen einer Streifenfahrt fand eine Streifenbesatzung am Sonntag im Kassenraum des Theater-Parkhauses ein Kinderlaufrad auf. Dieses wurde mitgenommen und kann von seinem Eigentümer beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen abgeholt werden.

Diesel ausgelaufen

BAD KISSINGEN. Ein Mercedes-Fahrer befuhr am Sonntagmittag, gegen 13.10 Uhr, den Ostring in Richtung Schlachthofkreuzung. Während der Fahrt platzte die Dieselleitung, sodass Diesel auf einer Länge von circa 200 Meter auslief. Die Feuerwehr Bad Kissingen rückte zum Abbinden der Betriebsflüssigkeit aus.

Zwei Verletzte und Totalschaden nach Bremsmanöver

BAD KISSINGEN. Am Sonntagnachmittag ereignete sich gegen 15.30 Uhr ein Unfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden und am Fahrzeug der Unfallverursacherin ein Totalschaden entstand. Eine BMW-Fahrerin fuhr von der Münnerstädter Straße auf der Linksabbiegerspur zu schnell in den Kreuzungsbereich Münnerstädter Straße / Ostring in Richtung Schwimmbad ein. Im Scheitelpunkt der Kreuzung bremste sie während des Einlenkens nach links so stark ab, dass sie die Einmündung verpasste und über die Fußgängerinsel fuhr. Hierbei wurden zwei Bordsteine und ein Verkehrsschild beschädigt. Der Pkw kam im Bereich des Einfahrstreifens auf den Ostring total beschädigt zum Stehen. Die Unfallverursacherin sowie ihr Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt und kamen mit dem Rettungsdienst in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 15.000,- Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Auseinandersetzung im Luitpoldpark

BAD KISSINGEN. Gegen 14.15 Uhr kam es am Sonntagnachmittag im Luitpoldpark zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen von im Alter von 14 bis 32 Jahren. Anfang der Streitigkeit war eine verbale Beleidigung. Diese endete darin, dass einer der Beteiligten eine Bierflasche einem anderen in den Hals- und Bauchbereich schlug. Zudem "durften" zwei Beteiligte ein unfreiwilliges Bad in der Saale nehmen, da diese hinein  gestoßen wurden. Bei Aufnahme des Sachverhalts kam es zu weiteren Beleidigungen und Bedrohungen zum Nachteil eines 22-Jährigen. Dieser wurde durch den Rettungsdienst mit Schmerzen im Bauchbereich in ein Bad Kissinger Krankenhaus eingeliefert. Es wurden nun Ermittlungen wegen Beleidigung, Körperverletzung und Bedrohung aufgenommen. 

Lost Place lockte und endet mit Anzeige

BAD KISSINGEN. Am Sonntagmittag fiel einer zivilen Streifenbesatzung in der Bismarckstraße ein junger Mann auf, wie dieser auf dem Fronius-Gelände herumlief. Nach dem Übersteigen eines Bauzaunes wurde bei ihm eine Personenkontrolle durchgeführt. Es stellte sich heraus, dass der aus den Niederlanden stammende Mann zusammen mit zwei weiteren Personen nach Bad Kissingen kam, um einen sogenannten Lost Place aufzusuchen. Es wurden Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs aufgenommen.

Randale am Sauerbrunnen

MOTTEN. Unbekannte randalierten am vergangenen Wochenende am Sauerbrunnen. Ein fast mannshoher Sandstein wurde beschädigt und ein Deko-Stück entwendet. Außerdem mussten die Bauhofarbeiter entsetzt ein Chaos aus zerbrochenen Alkoholika-Flaschen und weiteren Unrat feststellen und nach der polizeilichen Tatortbestandsaufnahme wegräumen. Wem sind in der Zeit von Freitag, 12 Uhr, bis Sonntag 08.30 Uhr, verdächtige Personen dort aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060.

Wildunfall mit Reh

SCHONDRA. Ein 51-Jähriger fuhr am späten Samstagabend von Geroda kommend auf der Verlängerung der Brunnenstraße in Richtung Schondra. Auf halber Strecke zwischen der Autobahn und Schondra sprang plötzlich ein Reh vor seinen VW. Das Reh flüchtete nach dem Zusammenprall. Der Jagdpächter wurde gleich von dem VW-Fahrer verständigt wegen der Nachsuche nach dem verletzten Wild. Der Blechschaden hält sich mit etwa 250 Euro in Grenzen. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön