Am Montag Nachmittag war der Andrang noch verhalten - Fotos: Felix Hagemann

FULDA "Gut gelaunt und diszipliniert"

Rosenbad wieder geöffnet - RhönEnergie zufrieden mit dem Start

23.06.20 - Die Wasserratten in der Domstadt können sich freuen. Seit Montagmorgen hat das größte Freibad in der Stadt, das Rosenbad in Fulda, wieder geöffnet. Allerdings müssen sich die Besucher noch auf einige Einschränkungen einstellen.

Die wohl größte Einschränkung: Es dürfen maximal 500 Menschen gleichzeitig auf dem Gelände des Freibads sein, davon dürfen sich höchstens 230 zur selben Zeit in einem der drei Becken befinden. Um dies zu gewährleisten, wird es jeweils nur einen Zugang zu den Becken geben, dort wird von einem Mitarbeiter mittels Zählung erfasst, wie viele Gäste im Wasser sind. Kinderplanschbecken, Rutsche und Sprungturm bleiben vorerst geschlossen. Außerdem gibt es klare Vorgaben wo man in das Wasser ein- und wieder aussteigt.

Dennoch: Pünktlich zum Start in die Freibadsaison kommt auch der Sommer langsam wieder in Schwung. Bei bestem Wetter freuten sich die Besucher auf das Ende der langen Leidenszeit. "Wir sind sehr zufrieden mit dem Start. Auch in den nächsten Tagen haben wir bereits viele Anmeldungen", heißt es aus der Pressestelle der RhönEnergie Fulda.
 
Die strengen Hygiene– und Abstandsregeln wurden von den Freibadfans gelassen hingenommen. "Es waren alle gut gelaunt und diszipliniert." Bei der RhönEnergie Fulda ist man optimistisch, dass dies auch in Zukunft so bleiben wird. Dann könnten weitere Attraktionen wie Rutsche und Sprungturm nach und nach öffnen. (fh)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön