Verwaltungsangestellte Pia Keil und Leiter Erwin Schick organisieren gemeinsam mit ihrem Team das neue Ferienprogramm. - Foto: Michelle Kedmenec

FULDA Katholische Familienbildungsstätte

Neues Ferienangebot: "Beide Programme beinhalten viel Bewegung"

24.06.20 - Menschen und vor allem Familien in ihren verschiedenen Lebensphasen unterstützen, sei es bei der Geburtsvorbereitung, Betreuung der Kinder oder beim Fit bleiben im Alter. Die katholische Familienbildungsstätte Helene Weber in Fulda hat sich genau das seit vielen Jahren zu ihrer Aufgabe gemacht. Vor allem in der aktuellen Lage ist die Unterstützung der Einrichtung für viele Menschen unerlässlich. Nach einer coronabedingten Absage des Sommerferienprogramms 2020 im Frühjahr wurden nun als Ersatz zwei neue Angebote vorgestellt.

Auch in der Katholischen Familienbildungsstätte muss ...

Fotos: Katholische Familienbildungsstätte Helene Weber

Das Gelände der Einrichtung bietet viel ...

"Wir haben das gesamte Ferienprogramm wegen Corona abgesagt. Da bei manchen der Kurse, die wir angeboten hätten, die nötigen Hygienemaßnahmen nicht einhaltbar waren. In den letzten beiden Wochen haben wir aber festgestellt, dass der Bedarf der Familien aktuell immer noch sehr hoch ist. Wir wollen diese nicht alleine dastehen lassen. Deshalb haben wir uns zusammengesetzt und ein neues Konzept ausgearbeitet", so Leiter Erwin Schick. Geplant sind zwei verschiedene Angebote. In der ersten Ferienwoche können die teilnehmenden Kinder erstmals gemeinsam das Deutsche Sportabzeichen absolvieren. In der fünften Ferienwoche findet die bereits aus den letzten Jahren bekannte Erlebniswoche statt. Hier warten auf die Kinder täglich neue spannende Aktivitäten und Ausflüge.

Für das Sportabzeichen dürfen sich die Kinder in den Bereichen Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit austoben. Zusätzlich muss auch ein Schwimmnachweis abgelegt werden. Die aktive Woche findet im Fuldaer Stadion und im nahegelegenen Freibad Rosenau statt. Mitmachen kann jeder, der schwimmen kann und zwischen sechs und zehn Jahren alt ist. Die Erlebniswoche ist aufgrund des spontanen Angebots derzeit noch in der Planung. Genauso wie beim Sportabzeichen verbringen die Teilnehmer fünf Vormittage zusammen. In den vergangenen Jahren durften die Ferienkinder Kletterwände, Tierparks und andere Attraktionen der Region erkunden. Die Teilnehmer sollten zwischen sieben und zehn Jahren alt sein.

Gemeinsam das Sportabzeichen machen - auch ...Fotos: Harald Piaskowski

Viel Bewegung nach der langen Zeit zu Hause

"Beide Programme beinhalten viel Bewegung. Ich bin mir sicher, dass die Kinder das in der aktuellen Zeit besonders brauchen. Vor allem, weil viele Freizeitaktivitäten und auch der Sportunterricht in der Schule aktuell nicht stattfinden können. Wir wollen, dass sich die Kinder auspowern können und durch die Bewegung die nötige Entspannung erlangen. Außerdem hoffen wir die Familien so mit unserem Angebot unterstützen zu können und ihnen den Alltag während der Ferien zu erleichtern. Sechs Wochen Kinderbetreuung sind nicht immer einfach zu gewährleisten. Wir möchten den Betroffenen unter die Arme greifen", berichtet Schick im Interview mit OSTHESSEN|NEWS.

Das eigentliche Jahresprogramm kann nur bedingt ...

Auch Mitarbeiterin Pia Keil weist noch einmal auf die wichtige Aufgabe der Familienbildungsstätte in der aktuellen Situation hin: "Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht Menschen jeden Alters in dieser schweren Zeit zu unterstützen und vor allem auch mit unserem Tun der Einsamkeit entgegenzuwirken. Sei es mit unserem Ferienprogramm, den Alleinerziehendentreffs oder unseren Seniorenaktivitäten. Wir versuchen auch in der aktuellen Lage so viel, wie nur geht zu leisten und alles zu ermöglichen, was für uns vertretbar ist".

Nicht nur das Angebot, sondern auch die Kosten für die Ferienprogramme sind familienfreundlich. Selbstverständlich werden während der Durchführung alle gültigen Hygienemaßnahmen eingehalten. Die Durchführung beider Wochen findet zusätzlich vorwiegend draußen statt. Anmeldungen werden für das Sportabzeichen bis zum 29.06.2020 und für die Erlebniswoche bis zum 13.07.2020 telefonisch unter 0661 / 928 430 oder per E-Mail an [email protected] angenommen. (Michelle Kedmenec) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön