Die Frankfurter Straße wird ab Juli umfassend saniert. - Fotos: Archiv Jonas Wenzel (Yowe), Matthias Witzel

FULDA Autofahrer aufgepasst! - Im Juli geht’s los

Umbau der Frankfurter Straße: "Wollen Einschränkungen reduzieren"

26.06.20 - Die Frankfurter Straße ist eine der wichtigsten Verkehrsadern, über die Tag für Tag 23.000 Fahrzeuge im Süden Fuldas in die bzw. aus der Stadt gepumpt werden. Nun beginnt im Juli eine Komplettsanierung mit allem, was dazugehört: Leitungen für Gas, Wasser und Strom werden ebenso erneuert wie die Straßendecke. Und weil das auch Einfluss haben wird auf die dort ansässigen gewerblichen Betriebe, fand am Donnerstagabend auf Wunsch der Interessengemeinschaft Kohlhäuser Feld (das ist der betroffene Fuldaer Stadtteil) ein Info-Abend im dortigen Bürgerhaus statt. Wegen der Corona-Pandemie waren eigentlich "nur" 40 Besucher zugelassen. Gekommen sind lediglich 15.

Markus Wagner von Hessen Mobil bei ...

Die Reihen waren ziemlich gelichtet.

Der Vorsitzende der IG Kohlhäuser Feld, ...

Der Vorsitzende der IG Kohlhäuser Feld, Günther Hohmann, hatte bei der Stadt um diese Veranstaltung gebeten. Er erklärte, die privaten Anlieger (die in der kommenden Woche gesondert angesprochen werden sollen) hätten ganz andere Interessen als die gewerblichen. Dem Auditorium standen Rede und Antwort Thomas Flügel vom Fuldaer Amt für Straßenverkehr und Parken sowie Markus Wagner und Andreas Plappert von Hessen Mobil. Thomas Flügel: "Einschränkungen wird es geben, aber wir werden – auch in Absprache mit der Polizei – versuchen sie reduzieren."

Kurz zu den Fakten: Der Umbau der Frankfurter Straße vom Westring bis zum Bronnzeller Kreisel über eine Strecke von 2,7 km ist eine Baumaßnahme des Bundes und der Stadt Fulda. Sie ist mit 10 Millionen Euro veranschlagt und in zwei Bauphasen geteilt: Die erste von der Kohlhäuser Straße bis zum Bronnzeller Kreisel, die zweite vom Westring bis zur Kohlhäuser Straße. "Wir versuchen die erste Phase bis zum Hessentag 2021 durchzubringen und hoffen auf einen milden Winter", so die Bauexperten. Die zweite Phase solle bis zur Landesgartenschau 2023 abgeschlossen sein. Was ändert sich? Vor allem die Gestaltung des Bronnzeller Kreisels, der durch eine sogenannte Rampe den Verkehr dort "entwirren" soll. Ansonsten gilt für die Umbaumaßnahme eine Einbahnstraßen-Regelung in der Frankfurter Straße in Richtung Süden. Leute, die von der anderen Seite Richtung Fulda fahren wollen, müssen die Umleitung über die Keltenstraße (Kaiserwiesen) nehmen.

Das Auditorium wollte in erster Linie wissen, ob deren Gewerbegebiete auch während des Umbaus problemlos zu erreichen sind. "Sie sind immer zu erreichen", versicherte das Expertenteam, "und wir werden uns stets mit Ihnen individuell abstimmen, wann was geht und wann eben nicht. Wir werden auf keinen Fall an ihrem Betrieb vorbeibauen." (mw) +++

Der Bronzeller Kreisel wird spektakulär umgebaut.


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön