- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Gesundheitsprobleme führten zu "Langsamfahrt"

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

02.07.20 - Unter Einfluss von berauschenden Mitteln unterwegs

BAD KISSINGEN. Ein amtsbekannter Mann fuhr am Donnerstagmorgen  gegen 07.30 Uhr, mit seinem Fahrrad in Schlangenlinien vor einem Streifenwagen der Polizeiinspektion Bad Kissingen her. Bei der anschließend durchgeführten Kontrolle gab dieser an, unter Einfluss von verschiedenen, berauschenden Mitteln und auch unter Alkoholeinfluss zu stehen. Daraufhin wurde das Fahrrad verkehrssicher abgestellt und eine Blutentnahme in einem Bad Kissinger Krankenhaus durchgeführt. Es wurden nun Ermittlungen wegen eines Verkehrsdeliktes aufgenommen.

Kleinunfall

BAD KISSINGEN. Gegen 15.00 Uhr kam es am Mittwochnachmittag in der Theresienstraße zu einem Verkehrsunfall. Die Betroffene fuhr mit ihrem Pkw die Theresienstraße in Richtung Ludwigsbrücke entlang. Dabei blieb die Fahrerin des silbernen Mercedes am linken Außenspiegel eines dort geparkten Fahrzeugs hängen. Da die Halterin des beschädigten Fahrzeugs nicht vor Ort war, rief die Mercedes-Fahrerin bei der Polizei an, die den Unfall aufnahm. Es entstand ein Sachschaden von circa 100 Euro.

Gesundheitsprobleme führten zu "Langsamfahrt"

BAD KISSINGEN. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer meldeten am Mittwochnachmittag der Polizeiinspektion Bad Kissingen, dass ein Mann aufgrund seiner sehr langsamen Fahrweise auffallen würde. Eine Streifenbesatzung führte daher bei dem Rentner eine Verkehrskontrolle durch. Hierbei stellte sich heraus, dass er aufgrund von gesundheitlichen Problemen so langsam fuhr. Mit dem Rettungsdienst wurde er in eine Bad Neustädter Klinik gebracht.

Bremse mit Gaspedal verwechselt

BAD KISSINGEN. Am Mittwochabend, gegen 19:00 Uhr, kam es in der Von-Hessing-Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine ältere Dame wollte mit ihrem Pkw rückwärts ausparken. Vermutlich erkannte sie, dass auf der Straße andere Verkehrsteilnehmer fuhren und wollte daher bremsen. Statt der Bremse, trat sie wohl auf das Gaspedal und "schoss" aus der Parklücke heraus. Dabei kollidierte sie mit insgesamt drei weiteren Fahrzeugen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 45.000 Euro geschätzt. Alle Beteiligten verblieben unverletzt.

Zu weit nach rechts gekommen

BAD KISSINGEN. Ein Mitsubishi-Fahrer kam am Mittwochnachmittag im Stadtteil Poppenroth beim Befahren der St.-Ulrich-Straße zu weit nach rechts und touchierte dabei einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Audi. Es entstand ein Schaden von circa 3.500 Euro.

Fahrrad aus Abstellraum eines Mehrfamilienhauses entwendet

BAD KISSINGEN. In der Zeit von Freitagmittag bis Mittwochmorgen wurde aus dem Fahrradabstellraum im Hof eines Mehrfamilienhauses in der Pfalzstraße ein blau-weißes Damenfahrrad der Marke Enik entwendet. Auf dem Gepäckträger des Fahrrades im Wert von circa 100 Euro ist ein Fahrradkorb montiert. Zeugen, die Hinweise auf den Dieb bzw. zum Verbleib des Fahrrades machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Nach Streit Tür eingetreten

BAD KISSINGEN. Nach einem Streit eines jungen Pärchens in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Theresienstraße in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein junger Mann durch die Mutter seiner Freundin der Wohnung verwiesen. In Folge einer Meinungsverschiedenheit mit der Wohnungsbesitzerin war der junge Mann so erbost, dass er gegen die Glashaustür trat und diese dabei zu Bruch ging. Es wurde Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 1.000 Euro.

Wildunfall bei Einsatzfahrt

BAD KISSINGEN. Auf einer Einsatzfahrt erfasste am Mittwochabend, gegen 23.40 Uhr, der Fahrer eines Rettungswagens auf der Bundesstraße B 287 von Bad Kissingen in  Richtung Nüdlingen ein Reh, das von links nach rechts die Fahrbahn querte. Nach der Kollision flüchtete das Tier. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 2.000 Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Reh flüchtet nach Kollision

MÜNNERSTADT. Auf der Kreisstraße KG 47 von Poppenlauer in Richtung Brünn erfasste am Mittwochabend, kurz vor 23.00 Uhr, eine VW-Fahrerin ein Reh, das ihr von rechts kommend ins Fahrzeug lief. Nach der Kollision flüchte das Tier in die angrenzenden Auen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 300,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Betrunken vom Fahrrad gestürzt

NÜDLINGEN. Ein 29-Jähriger befuhr am späten Mittwochabend mit seinem Fahrrad den Mühlweg und stürzte kurz nach Fahrtantritt auf dem Fahrradweg zu Boden. Ein unbeteiligter Zeuge konnte den jungen Mann am Wegesrand liegend auffinden. Er blieb glücklicherweise unverletzt war jedoch stark alkoholisiert. Bei ihm wurde ein Alkoholtest durchgeführt und dieser ergab eine Atemalkoholkonzentration von 2,62 Promille. Es werden nun Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr durchgeführt.

Geparktes Postfahrzeug beschädigt

OERLENBACH. In der Nacht vom Freitag auf Samstag wurde, durch bisher unbekannte Täter, in der Heglerstraße ein geparkter VW-Transporter der Post angegangen und der rechte Außenspiegel abgerissen. Der Sachschaden wurde auf circa 300 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 zu melden.

Verwirrter Mann im Supermarkt aufgegriffen

BAD BRÜCKENAU. Offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Substanzen stand am Mittwoch ein Mann, dessen Verhalten mehrere Passanten veranlasste, den Polizeinotruf zu wählen. Gegen 13 Uhr war der 32-Jährige in einem Supermarkt erstmals aufgefallen, als er das Personal nach etwas Essbarem fragte. Kurz drauf rannte er aus dem Geschäft und begann, sich auf dem Parkplatz seiner Kleidung zu entledigen. Beim Eintreffen der Polizeistreife befand er sich spärlich bekleidet wieder im Laden. Schnell verfestigte sich der Eindruck, dass sich der Mann, womöglich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, in einem Wahnzustand befand. Er wurde in eine Klinik eingeliefert. Ermittlungen wegen des Verdachts exhibitionistischer Handlungen wurden eingeleitet.

Mietstreitigkeiten enden handgreiflich

OBERLEICHTERSBACH. Beim Auszug aus der Mietwohnung kamen am Mittwochnachmittag die Kontrahenten, Mieter und Vermieter, in Streit. Im weiteren Verlauf kam es zu einer Rangelei. Dabei wurde einer der beteiligten Personen eine Ohrfeige verpasst. Die verständigte Polizeistreife versuchte, die Situation vor Ort zu beruhigen und nahm Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Nötigung entgegen.

Sportschuhe betrügerisch erlangt

OBERLEICHTERSBACH. Sportschuhe einer Sonderedition im Wert von 430 Euro verkaufte eine Frau aus Oberleichtersbach über ein Anzeigenportal im Internet. Als auf ihrem Paypalkonto das Geld gutgeschrieben war, verschickte sie die teuren Teile. Kurz darauf wurde der Betrag jedoch wieder retour gebucht. Es besteht der Verdacht einer betrügerischen Handlung seitens des Käufers. Die Polizei weist darauf hin, dass eine Gutschrift via PayPal nach den Geschäftsbedingungen durchaus zurückgezogen werden kann und dass somit entsprechende Vorsicht angebracht ist.

Radausflug endete im Krankenhaus

OSTHEIM. Ein 9-jähriger Junge machte mit seinen Freunden am Dienstagnachmittag einen Fahrradausflug. Auf einer Wiese zwischen Oberwaldbehrungen und Ostheim übersah er einen kleinen Graben und blieb mit dem vorderen Rad seines Fahrrades hängen. Dadurch überschlug er sich und stürzte zu Boden. Durch den Sturz kugelte er sich die linke Schulter aus und musste zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden.
 
Anstoß nicht bemerkt

WILLMARS. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete am Mittwochmorgen wie ein Pkw, der an einem geparkten Pkw in Völkershausen vorbeifuhr, an diesem hängen blieb, und ohne anzuhalten weiterfuhr. Sie konnte das Kennzeichen des Unfallverursachers erkennen und der Geschädigten übermitteln. Der Unfallverursacher konnte somit ermittelt werden und muss nun mit einer Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht rechnen. Am Pkw der Geschädigten beläuft sich der Schaden auf circa 1.000 Euro, bei Unfallverursacher auf circa 250 Euro.

Schaden betrachtet und weitergefahren

MELLRICHSTADT. Eine Zeugin beobachtete am Mittwoch, gegen 12:00 Uhr, wie eine ältere Dame beim Ausparken zweimal gegen einen Pkw fuhr, wodurch ein Schaden von circa 1.500 Euro entstand. Sie stieg aus, schaute nach dem Schaden und fuhr dann davon. Die Zeugin konnte sich das Kennzeichen notieren, weshalb nun weitere Ermittlungen getätigt werden.

Unfall auf Radweg

UNSLEBEN. Am Dienstag, gegen 16:00 Uhr, befuhr ein Radfahrer den Radweg in Unsleben in Richtung Ortsmitte. Hier wich er einem entgegenkommenden Fahrradfahrer nach links aus. Kurz darauf kam ihm ein anderer Fahrradfahrer entgegen, der zunächst durch ein Schild verdeckt war. Als er diesen wahrnahm, befand er sich jedoch noch auf der linken Fahrbahnhälfte und beide wichen in Richtung Straße aus. Sie stießen zusammen und stürzten, wodurch beide verletzt wurden. Der Fahrradfahrer, weshalb der Geschädigte das erste Mal ausweichen musste, setzte seine Fahrt fort ohne anzuhalten. Es entstand ein Schaden an einem Fahrrad von circa 100 Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön