- Fotos: Deisenroth & Söhne GmbH & Co. KG

ANZEIGE Fragen rund um Elektromobilität

deisenroth & soehne will die Autofahrer in Osthessen elektrisieren

13.07.20 - Das Autohaus deisenroth & soehne beantwortet die wichtigsten Fragen rund um Elektromobilität, bringt passende Beispiele und bietet attraktive Angebote.

FRAGE 1: Ist Elektromobilität nach wie vor mit Einschränkungen der Reichweite und Flexibilität verbunden?
Ja und Nein. Elektromobilität heißt ja nicht zwingend ein vollelektrisches Auto zu fahren – wobei auch hier mittlerweile Reichweiten > 400 KM realistisch sind – bei dem Audi e-tron oder dem neuen VW ID.3 beispielsweise. Teilelektrifizierte Fahrzeuge haben keinerlei Reichweiten- und Flexibilitätseinschränkungen, da sie das Beste aus beiden Welten verbinden und sowohl einen Verbrennungs-, als auch einen Elektromotor an Bord haben. Mit Fahrzeugen wie dem Audi Q5 TFSIe oder dem VW Passat GTE hat man kombinierte Reichweiten, die auf, bzw. sogar über dem Niveau von vergleichbaren Verbrennern liegen.

FRAGE 2: Wohl kaum das Richtige für den Berufspendler von Osthessen ins Rhein-Main Gebiet?
Doch – durchaus. Wie schon angesprochen bieten unsere Elektrofahrzeuge alltagstaugliche Reichweiten von teilweise über 400 km. Bei Hybrid-Modellen muss man den Elektromotor nicht im rein elektrischen Betrieb nutzen, sondern kann ihn auch zur Unterstützung des Verbrennungsmotors einsetzen. Dies bestimmt der Nutzer über eine Wahltaste bei den meisten Modellen selber. Entscheidet man sich hierfür, dann kann man fantastische Durchschnittsverbräuche realisieren. Wenn man noch bedenkt, dass die durchschnittlich gefahrene Tagesstrecke in Deutschland bei < 40 Kilometern liegt, dann ist es für die Mehrheit der Kunden sogar möglich, auch rein elektrisch zu fahren.

FRAGE 3: Sind Elektroautos nur etwas für die Großstadt?
Im Gegenteil. Wir rechnen eher damit, dass sich E-Mobilität in Regionen wie der unsrigen schneller durchsetzen wird. Denken Sie an den Infrastrukturvorteil, den ein Großteil unserer Bürger hat. Auf dem Land ist die eigene Garage/Carport mit Stromversorgung oder zumindest der eigene Parkplatz die Regel und nicht die Ausnahme – hier ist ein Laden der Fahrzeuge deutlich einfacher möglich als beispielsweise in einer Etagenwohnung in der Frankfurter Innenstadt.

FRAGE 4: Wie genau sieht die Förderung dieser Fahrzeuge aus und was heißt das für Verbraucher unterm Strich?
Die Förderhöhen richten sich nach 2 Faktoren: Erstens, dem Netto-Listenpreis des Basismodells des jeweiligen Fahrzeuges und zweitens spielt der Grad der Elektrifizierung eine Rolle. Vollelektrische Fahrzeuge erhalten die höchste Förderung, die Plug-In Hybride etwas weniger und Mild-Hybridfahrzeuge erhalten keine Förderung.

Wir möchten Ihnen die Vorteile anhand zweier Modelle der von uns vertretenen Marken Audi und Volkswagen deutlich machen:

So kostet ein vollelektrischer VW e-up! Listenpreis 21.975,- €. Hiervon geht eine Förderung des Herstellers i. H. v. 3.000,- € zzgl. MwSt. ab und der Kunde kann zusätzlich die staatliche Prämie i. H. v. 6.000,- € beantragen. Für den Kunden ist bei Ausreizen aller Möglichkeiten hier eine Ersparnis von mehr als 40% möglich und die Anschaffungskosten liegen damit signifikant unter denen vergleichbar ausgestatteter Verbrennungsmotoren. Ähnlich verhält es sich bei Plug-In-Hybriden, wie z.B. dem Audi A3 e-tron. Hier kommt man auch auf Preisvorteile von > 30%.

FRAGE 5: Wie lautet unser Fazit zur Elektromobilität?
Durch die aktuellen Fördermaßnahmen bietet die bisher teurere Alternative des voll- bzw. teilelektrischen Fahrzeuges plötzlich das beste Preis-/Leistungsverhältnis und besonders die Plug-In-Hybride haben auch keine vermeintliche Nutzungseinschränkung was Reichweite angeht und sind damit auch für Kunden mit Vorbehalten ein attraktiver Einstieg in die Welt der Elektromobilität.

Unsere aktuellen Angebote rund um Elektro- & Hybridfahrzeuge finden sie unter www.deisenroth-soehne.de/angebote 

Deisenroth & Söhne GmbH & Co. KG
Zum Wolfsgraben 13 • Fuldaer Str. 8+11
36088 Hünfeld
T: 06652 / 9690-0
www.deisenroth-soehne.de/angebote


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön