Urlauber eskalieren auf Mallorca: Bier und Sangria in Strömen anstatt Abstand und Maske. - Foto: picture alliance/Michael Wrobel/Birdy Media/dpa

MALLORCA Bier in Strömen statt Abstand

Urlaubsinsel zieht Reißleine: Lokale am "Ballermann" müssen zwangsschließen

16.07.20 - Kein Abstand und keine Maske: Jetzt zieht die balearische Landesregierung die Reißleine. Wegen uneinsichtigen Urlaubern, die die Corona-Regeln missachten und illegale Partys am "Ballermann" feiern, hat Mallorca die Schließung der Lokale in den wichtigsten Partymeilen der Insel angeordnet. Das berichtet BILD.de. 

Wie Tourismusminister Iago Negueruela bei einer Pressekonferenz erklärte, seien von den Schließungen die Bierstraße und die Schinkenstraße an der Playa de Palma sowie der Straßenzug Punta Ballena in Magaluf im Südwesten der Insel betroffen.

Verordnung gilt ab sofort

Die Verordnung tritt laut Negueruela mit sofortiger Wirkung in Kraft und soll in den nächsten Tagen "mit verstärkter Polizeipräsenz streng kontrolliert werden". Die Vorschriften gelten zunächst für eine Frist von zwei Monaten.

OSTHESSEN|NEWS möchte von Mallorca-Urlaubern aus der Region wissen: Wie ist die aktuelle Lage auf der Insel? Wie reagieren die Urlauber auf die Schließungen? Eskalieren wirklich so viele Urlauber bei wilden Partys? Schildern Sie uns Ihre Eindrücke per E-Mail an [email protected]. (sh) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön