Der obligatorische Spatenstich, alle mit Corona Abstand - Fotos: Gerhard Manns

NENTERSHAUSEN Was lange währt…..

Spatenstich für neues Feuerwehrhaus in Süß - 880.000 Euro Baukosten

26.07.20 - Der technische Prüfdienst hatte das jetzige Feuerwehrhaus bereits im Jahr 2014 aufgrund erheblicher Mängel als dauerhaft nicht mehr nutzbar eingestuft. Dieser untragbare Zustand wird jetzt mit dem Bau eines neuen Feuerwehrhauses bald der Vergangenheit angehören. Am Ortseingang von Süß soll das neue Feuerwehrhaus entstehen und am Samstag fand der von den 28 Aktiven der Einsatzabteilung der Feuerwehr Süß lang ersehnte Spatenstich auf dem Bauplatz statt. Über diesen großen Moment freuten sich aber nicht nur die Aktiven, sondern auch die Abteilung Zukunft, die Kinder-und Jugendfeuerwehr, sowie alle Vereinsmitglieder. Für alle wird das mit ca. 880.000 Euro veranschlagte neue Domizil der neue Feuerwehr-Mittelpunkt im malerisch gelegenen Dörfchen Süß werden. Das Land Hessen beteiligt sich mit einem Zuschuss von 265.600 Euro an dem neuen Haus.

Kurze Planungszeit, Investition in die Zukunft

Zeichnung: Emmerich

Bisher beengte Verhältnisse im Umkleideraum

Nicht mehr zeitgemäß, die Fahrzeug-Garagen und ...

Bereits im Vorjahr wurde das Projekt in den Haushalt eingestellt und von der Gemeindevertretung verabschiedet. Am 05. April 2019 kam der Bescheid vom Land Hessen und damit waren die Voraussetzungen zum Beginn der Planungen durch das Ingenieurbüro Bernd Emmerich aus Friedewald gegeben. Schon im Dezember 2019 wurde der Bauantrag gestellt und im Mai 2020 erfolgte die Baugenehmigung. Mit dem Baubeginn rechnet Bernd Emmerich im August. Wie Emmerich mitteilte, sind viele Baufirmen bis in den Mai 2021 praktisch ausgebucht und man wird sehen müssen, welche Auswirkungen das auf den Neubau des Feuerwehrhauses in Süß haben wird.

Wie Bürgermeister Ralf Hilmes in seinen kurzen Grußworten erläuterte, ist der Rohbauabschnitt öffentlich ausgeschrieben, bereits vergeben und die weiteren Gewerke folgten. Alle Ausschreibungen erfolgten nach den Vorgaben des Landes Hessen. Er hoffe auf einen zügigen Baubeginn, damit diese Investition in die Zukunft bald fertiggestellt werden kann.

Bürgermeister Ralf Hilmes

Gemeindebrandinspektor Christian Löffler

Erster Beigeordneter Harald Stunz hatte die ...

Gemeindebrandinspektor Christian Löffler bezeichnete den Spatenstich als einen historischen Tag für die Feuerwehr Süß und die gesamte Feuerwehr Nentershausen. Die Nutzfläche von 90 m² im alten Feuerwehrhaus wird auf nunmehr ca. 500 m² im zukünftigen neuen vergrößert. Damit gehören die beengten, mangelhaften und nicht mehr zeitgemäßen Verhältnisse im alten Feuerwehrhaus spätestens mit dem Umzug ins neue Haus endgültig der Vergangenheit an. Mit dieser Investition ist es möglich, weiterhin eine leistungsstarke Feuerwehr im Ortsteil Süß aber auch in der gesamten Gemeinde Nentershausen für die Sicherheit der Bürger vorzuhalten.

Nach den kurzen Grußworten fand dann vor den versammelten Feuerwehrleuten aus Süß und einigen Kommunalpolitikern der Gemeinde mit dem vorgeschriebenen Corona-Abstand, nachgemessen mit dem Zollstock vom ersten Beigeordneten Harald Stunz, der obligatorische Spatenstich statt. (Gerhard Manns)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön