- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Mofa frisiert - Dachrinne angefahren - Verursacher gesucht

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

30.07.20 - Sachbeschädigung an Pkw

BAD KISSINGEN. Bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde an der Kleingartenanlage Rhönblick in Bad Kissingen, Verlängerung Haarder Weg, ein geparkter Pkw beschädigt. Von einem dort abgestellten Opel Astra wurde die Motorhaube mit einem spitzen Gegenstand mutwillig verkratzt. Der Schaden an dem Firmenfahrzeug beträgt circa 300,- Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0.

Unfall zwischen Pkw und Fahrrad bei tief stehender Sonne

BAD KISSINGEN. Gegen 20.20 Uhr kam es am Mittwochabend auf der Bundesstraße B 286 zu einem Unfall, bei dem ein Fahrradfahrer leicht verletzt wurde und ein Schaden von circa 12.000,- Euro entstand. Ein Fahrrad-Fahrer und ein Tesla-Fahrer befuhren die Bundesstraße B 286 von Bad Kissingen in Richtung Poppenroth. Durch die tief stehende Sonne bemerkte der Tesla-Fahrer den vor ihm fahrenden 27-jährigen Fahrradfahrer zu spät und streifte mit der rechten Fahrzeugseite den hinteren Reifen des Fahrrades. Der Fahrradfahrer stürzte zu Boden und zog sich dabei Abschürfungen und Prellungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen zur Untersuchung in ein Bad Kissinger Krankenhaus gebracht. Die Verkehrsregelung während der Unfallaufnahme wurde durch die zufällig vorbeikommende Freiwillige Feuerwehr Oberthulba übernommen.

Fahrzeugscheibe eingeschlagen - Zeugen gesucht

BAD KISSINGEN. In der Zeit von 08.15 Uhr bis 14.45 Uhr wurde am Mittwoch in der Bismarckstraße die linke hintere Fahrzeugscheibe eines dort geparkten, weißen Pkw Toyota Yaris durch einen bisher unbekannten Täter eingeschlagen. Dadurch entstand der Halterin ein Schaden von circa 700,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Ladendieb flüchtet und ließ E-Bike zurück

BAD KISSINGEN. Am Mittwochmittag entwendete gegen 12.20 Uhr ein bislang unbekannter Mann in der Norma-Filiale in der Hartmannstraße eine Flasche Rum im Wert von knapp 7,- Euro. Als er nach dem Verlassen des Kassenbereichs auf den Diebstahl angesprochen wurde, rannte der Täter aus dem Laden und flüchtete zu Fuß. Sein mitgeführtes E-Bike ließ er stehen. Der Dieb wird als etwa 70-jähriger, sehr schlanker Mann mit grau-melierten Haaren und einer Körpergröße von ca. 185 cm beschrieben. Zeugen, die am Mittwochmittag ebenfalls in der Norma zum Einkaufen waren und Hinweise auf die Identität des Diebes sowie seinem Fluchtweg geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Feuer musste gelöscht werden

BAD KISSINGEN. Am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, erhielt die Integrierte Leitstelle die Meldung über ein offenes Feuer im Bereich "In der Au". Bei Eintreffen der Streifenbesatzung konnte dort ein offenes Feuer festgestellt werden. Der Verantwortliche wurde aufgefordert das Feuer zu löschen, da dieses aufgrund der Nähe zum angrenzenden Wald eine Gefahr darstellte. Die Feuerwehr Bad Kissingen war zur Löschung des Feuers vor Ort.

Aus Unachtsamkeit vom Weg abgekommen

MÜNNERSTADT. Ein VW-Fahrer befuhr am Mittwochnachmittag, kurz vor 16.30 Uhr, die Staatsstraße 2282 von Großbardorf in Richtung Großwenkheim. Aus Unachtsamkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Dadurch wurde sein Fahrzeug im Bereich des linken Vorderreifens, des Außenspiegels und des linken Schwellers beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 2.000,- Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Betriebsunfall

MELLRICHSTADT. Am Mittwoch, gegen 09:20 Uhr, bediente ein 40-Jähriger eine sogenannte Sickenmaschine und geriet mit dem linken Zeigefinger zwischen zwei Walzen und amputierte sich hierdurch einen Teil der Fingerkuppe. Deshalb musste er zur Behandlung in die Handchirurgie nach Bad Neustadt/Saale gebracht werden.

Keine Betriebserlaubnis vorhanden

HOLLSTADT. Am Mittwoch, gegen 10:45 Uhr, transportierte ein 63-Jähriger ein 1000 Liter-Wasserfass auf einem selbstgebauten Anhänger, der keine Einzelabnahme und damit keine Betriebserlaubnis hatte. Die Weiterfahrt wurde durch die Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt unterbunden, der Mann muss mit einer Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige rechnen.

Fahrradtasche aufgefunden

MELLRICHSTADT. Am Mittwoch, 29.07.2020, 09:30 Uhr, wurde auf Höhe Einmündung Wiesentalgraben eine Fahrradlenkertasche, Marke Norco, schwarz mit Inhalt aufgefunden und bis hiesiger Dienststelle abgegeben. Wer vermisst seine Fahrradlenkertasche?

Internetbetrug

OBERSTREU. Als ein 45-Jähriger im Internet eine Homepage geöffnet hatte, öffnete sich ein zusätzliches Fenster im Internetbrowser. Er konnte lesen, dass er ein Handy gewonnen hätte und er lediglich eine anteilmäßige Portogebühr von 1,95 Euro zahlen müsste. Dies tat er indem er seine Kreditkartendaten hinterlegt. Der Betrag wurde zwei Tage später abgebucht. Einen Tag später musste er jedoch feststellen, dass eine weitere Abbuchung in Höhe von 65,-- Euro vorgemerkt war. Daraufhin hat er sofort die Sperrung seiner Kreditkarte sowie die Stornierung der 65,-- Euro veranlasst.

Gespann verlor Ladung

OBERTSREU.. Am Mittwoch, gegen 17:20 Uhr, verlor ein landwirtschaftliches Gespann durch einen technischen Defekt an der rückwärtigen Bordwand, auf der Strecke von der Frickenhäuser Straße über die St 2445 in die Hauckstraße, auf ca. 800 Metern, Getreide. Der Fahrer bemerkte dies und hatte bereits vor Eintreffen der Streife mit der Reinigung mittels Kehrmaschine begonnen. Die verständigten Mitarbeiter der Straßenmeisterei wurden somit nicht mehr durch das vorbildliche Verhalten des Fahrers benötigt und drehten in Unsleben wieder um.

In diesem Zusammenhang weist die Polizeiinspektion Mellrichstadt daraufhin, dass die Sicherung der Ladung dem Führer von Kraftfahrzeugen obliegt. Mehrfach verlieren Anhänger, beladen mit Getreide, in Kurven oder an Kreuzungen Landung. Die Körner erstrecken sich sehr oft auf mehrere Hundert Meter und stellen eine sehr große Gefahrenquelle, gerade für Zweiradfahrer, dar. Durch "Nichtbeseitigen" der Körner kann unter Umständen, neben dem Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren, auch ein Strafverfahren, gegen den verantwortlichen Fahrzeugführer eingeleitet werden. Die Polizeiinspektion Mellrichstadt wird gerade jetzt in der Erntezeit vermehrt die Ladung und Ladungssicherung kontrollieren.

Feuerschein gemeldet

BAHRA. Am Montag, gen 05:10 Uhr wurde eine Rauchentwicklung mit Feuerschein im Bahragrund gemeldet. Beim Eintreffen der Streife konnte diese feststellen, dass ein Rentner in seinem Garten ein Lagerfeuer in seiner Metallfeuertonne machte. Aufgrund der Nässe kam es zur Rauchentwicklung. Da keine Brandgefahr bestand mussten die eingesetzten Feuerwehrkräfte nicht einschreiten.

Fahrradsturz endete im Krankenhaus

UNSLEBEN. Erneut kam es am Mittwoch, gegen 08:30 Uhr in Unsleben zu einem Fahrradunfall. Eine 63-Jährige befuhr verbotswidrig in der Hauptstraße den Gehweg. Beim Verlassen des Gehweges auf die Fahrbahn rutschte das Vorderrad ihres Fahrrads an der Kante des Gehsteigs ab und sie stürzte alleinbeteiligt zu Boden und musste mit dem RTW in ein Krankenhaus verbracht werden.

Ruhestörung

MELLRICHSTADT. Am Mittwoch erstattet eine 55-Jährige Anzeige wegen wiederholter Ruhestörung. Seit knapp zwei Jahren kommt es fast täglich zu Ruhestörungen. Mehrere Gespräche mit den beiden Verursachern, die die Wohnung über ihr bewohnen, zeigten keine Wirkung.

Am Dienstag, gegen 02:30 Uhr, klingelte der 28-jährige Mieter bei ihr und beschimpfte sie wild gestikulierend als "Arschloch". Außerdem bedrohte er sie mehrfach mit den Worten "Ich werde dich erschlagen". Beide Parteien haben keinerlei Beziehung oder Kontakt zueinander, sondern wohnen lediglich im gleichen Haus.

Mofa frisiert

BAD BRÜCKENAU. Mit ca. doppelt so hoher Geschwindigkeit als zulässig war am Mittwochnachmittag ein Mofafahrer unterwegs. Gegen 18 Uhr fuhr einem Streifewagen der Polizei Bad Brückenau ein Zweirad am Hammelburger Berg voraus. Statt der erlaubten 25 km/h tendierte die Tachonadel im Polizeifahrzeug knapp in Richtung 50 km/h, obwohl es bergauf ging. Bei der folgenden Kontrolle wurden weitere Mängel wie ein abgefahrener Reifen festgestellt. Das Zweirad wurde sichergestellt und wird auf einem Prüfstand hinsichtlich der erreichbaren Höchstgeschwindigkeit getestet. Es steht ein Fahren ohne Fahrerlaubnis im Raum, da es bei über 25 km/h führerscheinpflichtig wird.

Dachrinne angefahren - Verursacher gesucht

OBERLEICHTERSBACH. Eine beschädigte Dachrinne stellte ein Anwohner aus dem Kirchweg in Modlos am Mittwochnachmittag fest. Dem Schadensbild nach muss ein größeres Fahrzeug, evtl. ein Lkw, zwischen 8 und 16 Uhr am überhängenden Scheunendach hängengeblieben sein. Hinweise auf den Verursacher gibt es bislang keine. Der Sachschaden wird auf 500 € geschätzt. Gibt es Hinweise aus der Nachbarschaft auf ein hohes Fahrzeug, das im Kirchweg unterwegs war und den Schaden an der Scheune angerichtet hat? Hinweise bitte an die Polizei Bad Brückenau, Tel. 09741 / 6060. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön