- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Auseinandersetzung auf dem Nachhauseweg

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

02.08.20 - Verkehrsunfall mit drei Beteiligten

BAD KISSINGEN. Am Freitagnachmittag kam es in der Albrecht-Dürrer-Straße zu einem Verkehrsunfall, wobei drei Fahrzeuge beschädigt wurden. Ein Ford-Fahrer wollte vom Straßenrand in den fließenden Verkehr mit seinem Pkw einfahren. Zu gleichen Zeit befuhr ein Seat-Fahrer die Albrecht-Dürrer-Straße. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde zudem ein drittes geparktes Fahrzeug beschädigt. Da die beiden Unfallfahrer sich gegenseitig belasteten, wurde ein Personalienaustausch durchgeführt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Geparkten Pkw gestreift

BAD KISSINGEN. Am Freitagabend kam es zu einem Verkehrsunfall in der Beatrixstraße. Eine Mercedes-Fahrerin wollte an einem geparkten BMW vorbeifahren, touchierte diesen jedoch mit dem rechten Außenspiegel. Die Unfallfahrerin war vermutlich zunächst mit der Situation überfordert und fuhr zunächst zu ihrer Wohnanschrift in der Nähe. Als sie den Schaden an ihrem Fahrzeug sah, suchte sie die Unfallörtlichkeit umgehend auf und gab sich gegenüber der Halterin des BMW als Verursacherin zu erkennen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro.

Kanu fällt von Anhänger

BAD KISSINGEN. Am Samstag kam es auf der Schlachthofkreuzung zu einem Verkehrsunfall, da ein Kanu von einem Anhänger fiel und gegen einen an der Ampel stehenden Daimler geschleudert wurde. Es entstand bislang lediglich am Daimler ein Sachschaden von 1.000 Euro. Zu einem Personenschaden kam es glücklicherweise nicht

Unerlaubtes Fotoshooting

BAD KISSINGEN. Am Freitagnachmittag hatten zwei Männer das ehemalige Kinderheim als Location für ein privates Fotoshooting genutzt. Da es sich bei dem Gebäude um eine baufällige Ruine handelt, ist das Betreten durch eine Anordnung der Stadt Bad Kissingen verboten. Hier folgt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Kleinunfall

BAD KISSINGEN. Am Sonntagfrüh wurde in der Ludwigstraße beim Rangieren eine Straßenlaterne angefahren. Ein VW-Fahrer stieß beim Ausparken gegen die Laterne. Während am Pkw ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand, dürfte an der Laterne kein Schaden entstanden sein.

Vom Radweg abgekommen

BAD KISSINGEN. Ein 54-jähriger Mann kam auf Höhe des Sanatoriums Seehof mit seinem E-Bike vom Radweg ab und stürzte in den Graben. Er musste sich ambulant im Krankenhaus behandeln lassen. Schlimme Verletzungen konnten glücklicherweise ausgeschlossen werden.

Asbest-Platten zur Abdeckung benutzt

BAD KISSINGEN. Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, daß ein ca. 100 qm großes Holzlager mit asbesthaltigen Platten abgedeckt wurde. Dies stellt einen unerlaubten Umgang mit Abfällen dar. Dem Besitzer des Grundstücks erwartet deswegen nun eine Anzeige. Weiterhin wurde er angewiesen die Platten ordnungsgemäß zu entsorgen.

Streitigkeit am Berliner Platz

BAD KISSINGEN. Am Samstagnachmittag kam es am Berliner Platz zu einer Streitigkeit. Ein Fahrgast hatte lediglich die Frage des Busfahrers über das Fahrziel und den Hinweis, dass keine Rückfahrt mehr an diesem Tag stattfindet, als Anlass für einen Streit gesehen, da er diese missverstand. Der Streit konnte letztlich durch die Polizei beruhigt werden.

Unfall mit Sachschaden

BAD BOCKLET. In der Hektik falsch reagiert hat am Samstagnachmittag ein 73-jähriger Tourist, der mit seinem Pkw in der Brückenstraße in Steinach fuhr. Hier wollte er nach links in Richtung Kreuzberg abbiegen. Dabei übersah er wohl einen von links kommenden Pkw und es kam fast zum Zusammenstoß. Um dies zu vermeiden, legte der Herr den Rückwärtsgang ein, ohne ein hinter ihm wartendes Auto zu bemerken und es kam zum Zusammenstoß. An beiden Pkw wurden die Stoßstangen jeweils in Höhe von ca. 1000 € beschädigt.

Großwenkheim - Pkw überschlägt sich

MÜNNERSTADT. Am Freitagnachmittag fuhr ein 40-jähriger Familienvater mit seinem VW besetzt mit seinen beiden sechs- und achtjährigen Kindern die Staatsstraße 2282 von Großbardorf nach Großwenkheim. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Fahrer mit seinem Pkw plötzlich ins Schleudern und fuhr auf die Gegenfahrbahn. Im Straßengraben überschlug sich sein Pkw mehrfach und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Zwei hinzukommende Zeugen leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Polizei. Beim verunfallten Fahrer konnte im Rahmen der Unfallaufnahme erheblicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Alle drei Insassen kamen zur Untersuchung in ein nahegelegenes Klinikum. Lediglich der Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde beschlagnahmt. Am Pkw, der abgeschleppt werden musste, entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die FFW Großwenkheim kümmerte sich mit 11 Mann um die Verkehrsabsicherung.

Wildunfall mit Reh

MÜNNERSTADT. Am Sonntagmorgen kam es auf der Strecke zwischen Bad Bocklet und Burghausen zu einem Wildunfall. Eine Audifahrerin kollidierte mit einem querenden Reh. Das Tier blieb stark verletzt im Straßengraben liegen und musste von seinen Leiden erlöst werden. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 1500 Euro.

Wildunfall

MAßBACH. Am Samstagabend erfasste  der Fahrer eines Mercedes zwischen Althausen und Brünn ein Reh. Dabei entstand am Pkw ein Schaden von ca. 2.500 Euro. Das Reh lief weiter, weshalb der Jagdpächter zur Nachsuche verständigt wurde.


Bei Feldarbeit Pkw beschädigt

SONDHEIM. Am Samstagnachmittag befuhr eine junge Dame mit ihrem Pkw die Ortsverbindungsstraße von Sondheim in Fahrtrichtung Berkach. Hierbei schlug ein Faustgroßer Stein auf der Motorhaube ein und verursachte eine große Delle. Verursacher hierbei war ein Traktor, der neben der Fahrbahn Feldarbeiten verrichtete und den Stein auf die Straße schleuderte. Die Personalien der beiden Beteiligten wurden für die Versicherung ausgetauscht.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

FLADUNGEN. In der Nacht zum Sonntag befuhr ein 75-jähriger Pkw-Fahrer die Hochrhönstraße in Fahrtrichtung Fladungen. In einer scharfen Linkskurve fuhr er nahezu ungebremst geradeaus, riss mehrere Leitplanken aus dem Boden und beschädigte ein Verkehrszeichen. Anschließend verschloss der Fahrer den stark beschädigten Pkw und entfernte sich zu Fuß von der Unfallörtlichkeit. Er konnte letztendlich in Leubach aufgegriffen werden. Aufgrund seiner Verletzungen wurde er im Anschluss durch den Rettungsdienst erstversorgt und ins Krankenhaus transportiert. Unfallursächlich war hierbei die Ortsunkenntnis und die daraus resultierende überhöhte Geschwindigkeit in der Kurve.

Unfall mit Personenschaden

HAMMELBURG. Auf der Hauptstraße in Langendorf kam es am Freitagmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Eine Frau überquerte die Fahrbahn zu Fuß, ohne auf den querenden Verkehr zu achten. Eine herannahende Fahrradfahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und kam zu Fall. Sie wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Die Fußgängerin blieb unverletzt. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro.

Auseinandersetzung auf dem Nachhauseweg

BAD BRÜCKENAU. Am Sonntagmorgen kam es gegen 05.00 Uhr in Bad Brückenau, Adalbert-Stifter-Straße, zu einem lautstarken Streit zwischen zwei Männern, der in einer gegenseitigen Körperverletzung mündete. Nach dem Eintreffen der Polizeistreife machten beide Kontrahenten widersprüchliche Angaben über die Auseinandersetzung. Aufgrund der starken Alkoholisierung beider Männer konnten durch den Sachbearbeiter zunächst keine weiteren Erkenntnisse zu dem Körperverletzungsdelikt in Erfahrung gebracht werden. Bei dem Streit wurde keiner der Beteiligten ernsthafter verletzt. Durch die Streife wurden Platzverweise erteilt und die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei Bad Brückenau bittet nun um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 09741/6060. Wer hat Beobachtungen zu der Körperverletzung gemacht?  +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön