Spatenstich für ein Millionen-Projekt: am Donnerstagvormittag fiel der offizielle Startschuss zum Krippenneubau in Wildeck-Obersuhl. - Fotos: Kevin Kunze

WILDECK Hälfte der Förderung übernimmt das Land

Über zwei Millionen Euro werden in Kindertagesstätten investiert

02.10.20 - Projekt für junge Familien: so könnte man die Baumaßnahmen in der Gemeinde Wildeck (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) zusammenfassen. Insgesamt über zwei Millionen Euro werden für den Neubau der Obersuhler Kinderkrippe und die Umbaumaßnahmen im Bosseröder Kindergarten investiert. Rund die Hälfte des Betrages kommt aus Fördermitteln des Landes Hessen.

Von links unter anderem: Kreisbeigeordneter Herbert ...

Bürgermeister Alexander Wirth

Herbert Heisterkamp

"Mit den getroffenen Investitionen können wir in der Gemeinde zusätzliche 24 Krippenplätze anbieten. Das ist ein tolles Zeichen für die Gemeinde, aber auch eine wichtige und notwendige Investition, da gerade der Kindergarten in Obersuhl einen zusätzlichen Bau benötigt, um genügend Platz zu haben", erklärte Wildecks Bürgermeister Alexander Wirth in seiner Eröffnungsrede. Nachdem sich ein ähnliches Projekt in Ahnatal vor Ort angeschaut wurde, war klar, dass dieses Projekt auch in Obersuhl durchgeführt werden soll. Am 14. Februar 2019 fasste dann die Gemeindevertretung den Beschluss, eine neue Kindergrippe gegenüber des Kindergartens zu errichten.

Da in diesem Bereich das Land Hessen sehr aktiv sei, wusste man auch um die mögliche Förderung aus Wiesbaden. Von der Investitionssumme in Obersuhl 1,6 Millionen Euro übernimmt das Land 864.646 Euro – auch das Projekt in Bosserode (580.000 Euro) unterstützt das Land Hessen mit 144.538 Euro. Damit wird die Hälfte der Investitionssumme durch das Land Hessen getragen. Auch der Träger des Kindergartens, die Evangelische Landeskirche Kurhessen-Waldeck, steuert 100.000 Euro zum Projekt bei.

Gut für die Zukunft gerüstet


Der Spatenstich vor der Bosseröder Kindertagesstätte ...

Kreisbeigeordneter Herbert Heisterkamp lobte die Entwicklung der Gemeinde Wildeck: "Vor Jahren wurde gesagt, es werden keine kleinen Schulen benötigt und die Kindergärten würden ausreichen. Nun ist schön zu sehen, dass junge Familien in der Region bleiben und solche positiven Projekte notwendig machen." Ursula Apel von der Kindertagesstätte "Vogelnest" zeigte sich aufgrund des Startschusses glücklich über das Projekt: "Durch den Neubau haben unsere Kinder wieder viel mehr Platz zum Spielen und toben, aber auch für uns Erzieher ist es eine enorme Erleichterung. Das gleiche Bild ergab sich in der Bosseröder Kindertagesstätte. Dort wird das Dachgeschoss für die Ü3-Kinder hergerichtet und im Erdgeschoss die Krippe ihren neuen Platz finden: "Momentan müssen gerade die älteren Kinder Rücksicht nehmen, durch den größeren Platz ergeben sich für uns vielfältigere Möglichkeiten", erklärte Kita-Leiterin Kirstin Schrön.

Die Bauarbeiten sollen Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein. Mit der Fertigstellung der Baumaßnahmen sieht Bürgermeister Alexander Wirth die Gemeinde inklusive der Ortsteile gut für die Zukunft gerüstet. (Kevin Kunze)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön