Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) in seiner Begrüßungsrede. - Screenshots: Frankfurter Buchmesse

FRANKFURT/M. Mix aus Vor-Ort-Erlebnis & digitalem Angebot

Startschuss für die Buchmesse: "Zeichen der Hoffnung und Zuversicht"

13.10.20 - Die Special Edition der Frankfurter Buchmesse 2020 wird wohl keiner anderen gleichen: Diese findet vom 14. bis 18. Oktober statt - und das vorwiegend in digitaler Form. Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) eröffnete am Dienstagmittag die Pressekonferenz in der Frankfurter Festhalle. Über das Konzept wurde lange und intensiv unter den Organisatoren beraten. "Wir stehen zu unseren Wurzeln und sind weiterhin offen für die Welt - dafür steht die Buchmesse", so der Landesvater. 

"Signals of hope"

In der Frankfurter Festhalle fand die ...

"Neue Formen der Kommunikation werden hier ...

Die Gäste (V.l.n.r.): Der Direktor der ...

Es sei eine eigenartige Situation, beginnt Ministerpräsident Volker Bouffier seine Ausführungen. Er habe schon viele Eröffnungen selbst vornehmen können - Jahr für Jahr blicke die Literaturwelt nach Frankfurt. "Wir feiern hier ein besonderes Kulturgut. Es ist ein Ort, an dem Anregungen und Meinungen ausgetauscht werden. Normalerweise strömen durch die Tore tausende Menschen aller Kulturen und Länder." Die Begegnungen enden dabei nicht am Tag, abends folgen viele weitere Begegnungen. Dieses Mal habe das Virus jedoch alles auf den Kopf gestellt. "Es hat buchstäblich die ganze Welt erfasst." 

Trotzdem sei es umso wichtiger, so viel wie nur möglich wieder umzusetzen. Die Buchmesse könne als Chance gesehen werden, auch wenn der Großteil physisch nicht anwesend sein kann. "Es ist ein Treffpunkt der Kulturen und ein wirtschaftliches Event." Der Buchhandel habe - wie andere Branchen auch - stark gelitten. Inzwischen gehe es wieder bergauf. "Wir hoffen, dass wir mit der Buchmesse die Entwicklung nachhaltig unterstützen können", sagt Bouffier. Mit der traditionellen Veranstaltung solle wieder Hoffnung und Zuversicht verbreitet werden. "Ich wünsche allen spannende und erkenntnisreiche Tage." 

Am Dienstagabend folgt eine Eröffnungsfeier - jedoch im kleinen Kreis. Live zugeschaltet wird Gastredner David Grossmann, israelischer Schriftsteller und Friedenspreisträger. Die Veranstaltung kann per Livestream mitverfolgt werden. (Maria Franco) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön