- Symbolbild O|N

KREIS HEF-ROF POLIZEIREPORT

Unfall auf der A 7 - Verursacher flüchtet, kann aber ermittelt werden

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Hersfeld-Rotenburg-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

14.10.20 - Unfall auf der A 7- Verursacher flüchtet, kann aber ermittelt werden 

Heute Morgen gegen 06:55 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A 7, Fulda in Richtung Kassel, in der Gemarkung Knüllwald. Von den Unfallbeteiligten und Zeugen wurde zunächst berichtet, dass ein älterer blauer Audi mit HR- Kennzeichen einen Unfall verursacht hätte und dann geflüchtet sei. Durch die Beamten der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld vor Ort, wurde dieser Sachverhalt bestätigt. Demnach befuhr der blaue Audi die A 7 in Richtung Kassel.

Durch eine besonders rücksichtslose Fahrweise striff er zunächst einen VW-Bus aus Ludwigshafen und rammte im Anschluss einen Ford-Bus aus Bad Hersfeld, der dabei umfiel und auf der rechten Seite, quer über die Fahrbahn, zum Liegen kam.

Der 39-jährige Fahrer des Ford-Busses wurde dabei verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Der Audi-Fahrer entfernte sich sofort unerlaubt von der Unfallstelle. Bei diesem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 13.000 Euro.
Die Bergungsarbeiten erforderten eine 1,5 stündige Fahrbahnsperrung Richtung Kassel. Der Verkehr staute sich auf etwa 5 km.

Nachdem eine Fahndung nach dem flüchtigen Audi ausgestrahlt wurde, ereignete sich, 10 Minuten später, im Schwalm-Eder-Kreis ein weiterer schwerer Verkehrsunfall. Hier befuhr ein blauer Audi mit HR-Kennzeichen die B 323 von Remsfeld kommend in Richtung Homberg/Efze.

Der Audi überholte, trotzt Gegenverkehr, einen LKW. Ein entgegenkommender PKW erkannte die drohende Gefahr und musste nach rechts ausweichen. Er überfuhr hierbei Schutzplanken und Gebüsche und kam in einem angrenzenden Gartengrundstück zum Stillstand. Die Insassen blieben hierbei unverletzt. Der blaue Audi kam nach links von der Fahrbahn ab, stieß in die dortige Schutzplanke und blieb beschädigt auf der Fahrbahn stehen. Bei diesem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Der Fahrer des Audi stieg aus seinem PKW, entfernte beide Kennzeichen und machte Anstalten, die Unfallstelle zu Fuß zu verlassen. Er wurde jedoch durch Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Schnell wurde für die Beamten klar, dass der Audi auch der Unfallverursacher von der A 7 war.

Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich dabei um einen 25-jährigen Homberger/Efze handelte, der deutlich unter Alkohol und Drogeneinfluss stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Eine entsprechende Blutprobe wurde angeordnet sowie ein Strafverfahren eingeleitet.+++

 


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön