- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Bedieneinheit von Pedelec entwendet - Ortsschild geklaut - Zeugen gesucht

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

20.10.20 - Bedieneinheit von Pedelec entwendet

BAD KISSINGEN. Bereits am vergangenen Donnerstag stellte ein 77-Jähriger gegen Mittag sein Pedelec am Fahrradständer eines Supermarktes in der Hartmannstraße ab. Nach nur wenigen Minuten hatte der Rentner seinen Einkauf beendet und kehrte zu seinem Pedelec zurück. Er bemerkte sofort, dass der Bediencomputer am Lenker des Fahrrades entfernt wurde. Die Bedieneinheit war mit einem Schnellverschluss montiert. Um das Pedelec weiter nutzen zu können, musste sich der Rentner einen neuen Bediencomputer im Wert von über 100,- Euro kaufen. Es wird nun wegen Diebstahls ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen. Zudem weist die Polizei darauf hin, dass es immer wieder zu gleichgelagerten Diebstählen kommt und der beste Schutz dagegen das Ab- und wieder Anmontieren des Bediencomputers ist.

Ortsschild geklaut - Zeugen gesucht

BAD BOCKLET. In der Zeit von Freitag, 09. Oktober, bis Sonntag, 11. Oktober, entwendete ein bisher unbekannter Täter das Ortsschild von Bad Bocklet, das von Aschach kommend angebracht war. Dadurch entstand ein Schaden von circa 50 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Dieb bzw. zum Verbleib des Schildes geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Fahrzeug beschädigt - Wer hat etwas gesehen?

BAD BOCKLET. In der Zeit von Sonntagnachmittag, 14.30 Uhr, bis Montagnachmittag, 14.15 Uhr, wurde im Birkenweg ein geparkter, grauer Pkw der Marke Honda beschädigt. Ein bisher unbekannter Täter ließ aus dem linken Hinterreifen die Luft heraus und zudem wurde der linke, hintere Kotflügel auf einer Länge von circa 20 cm zerkratzt. Dadurch entstand dem Halter ein Schaden von circa 1.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Reh bei Wildunfall getötet

OERLENBACH. Am Montagabend, gegen 21.30 Uhr, erfasste auf der Staatsstraße St 2445 in Richtung Münnerstadt eine Opel-Fahrerin ein Reh, das von rechts kommend die Fahrbahn kreuzte. Bei dem Zusammenstoß wurde das Tier getötet. Am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Schaden von circa 1.500 Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert. 

Fahrzeug unter Alkoholeinfluss geführt

ELFERSHAUSEN. Ein Pkw-Fahrer wurde am Montag, gegen 17:20  Uhr,  aus dem fließenden Verkehr heraus einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Maßnahme konnte deutlicher Alkoholgeruch bei ihm festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter  Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,45 mg/l. Der Grenzwert von 0,25 mg/l war damit überschritten, weshalb eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt wurde. Der Fahrzeugschlüssel des Pkw wurde sichergestellt, um eine Weiterfahrt zu unterbinden.

Unter Drogeneinfluss mit Pkw gefahren

HAMMELBURG. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten am Montagmittag bei einem 46-Jährigen Auffälligkeiten fest, die auf einen vorangegangenen Drogenkonsum hinwiesen. Der Mann gab an, am Vortag Cannabis konsumiert zu haben. Er musste daher eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ob eine Anzeige auf den Fahrzeugführer zukommt, hängt vom Ergebnis der Blutuntersuchung ab. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

 
Kleintransporter überladen

HAMMELBURG.Am Montagmittag wurde in Hammelburg ein Pritschenwagen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es ergab sich der Verdacht, dass das Gespann überladen sein könnte. Eine Kontrollwiegung, die eine Überladung von 21 Prozent ergab, bestätigte dies. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige rechnen.


Ehrliche Finder mehrerer Geldbeutel

MELLRICHSTADT. Im Stadtgebiet von Mellrichstadt sind am Sonntagmittag und Montagmorgen zwei Geldbörsen aufgefunden und von den ehrlichen Findern bei hiesiger Polizeidienststelle abgegeben worden. Anhand der im Geldbeutel befindlichen Dokumente konnten die rechtmäßigen Besitzer ausfindig gemacht und über das Auffinden der Portemonnaies informiert werden. Die Besitzer konnten anschließend die Fundstücke wieder in Empfang nehmen.


Mehrfach Ruhestörungen

MELLRICHSTADT. Bereits mehrfach wurden die Beamten zu diversen Ruhestörung durch überlaute Musik in eine Kleingartenanlage in Mellrichstadt gerufen. Dabei wurde der 26-jährige Gartenbesitzer mehrfach durch die Beamten zur Ruhe ermahnt, so auch wieder am vergangenen Wochenende. Da der junge Mann scheinbar nicht hören will, muss er nun fühlen. Ihn erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen unzulässigem Lärm.

 
Wildunfälle

MELLRICHSTADT. Im Dienstbereich der PI Mellrichstadt ereigneten sich in der vergangenen Woche insgesamt wieder 14 Wildunfälle. Die Zusammenstöße wurden hierbei wieder durch Rehe, aber auch einen Hasen verursacht. Insgesamt entstanden Sachschäden in Höhe von 8.500 Euro. Die betroffenen Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt. Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden verständigt. 

Reh erwischt

WILDFLECKEN. Am Montagabend kam es bei Wildflecken zu einem Wildunfall mit einem Reh, als eine 41-jährige Hyundai-Fahrerin die Staatsstraße in Richtung Langenleiten befuhr. Auf Höhe des Feuerbergliftes stieß sie mit einem querenden Reh zusammen. Am Pkw entstand ein Schaden von 500 Euro. 

Täterin nach Trickdiebstahl festgenommen

BAD BRÜCKENAU. Am Montagmorgen wurde eine 83-jährige Frau in der Leimbachstraße ein Opfer eines dreisten Trickbetruges, als bei ihr an der Haustür zwei jüngere Bettlerinnen klingelten und eine Notsituation vortäuschten. Die ahnungslose Frau ließ schließlich eine der Bettlerinnen in ihre Wohnung auf die Toilette, was die 20-Jährige ausnutzte  und  dabei zwei Goldringe klaute. Der Diebstahl fiel der älteren Frau erst später auf. Bei einer anschließenden Fahndung wurden die beiden jungen Frauen auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes schließlich  festgenommen. Beide wohnsitzlose Damen mussten zur weiteren Sachbearbeitung mit zur Dienststelle und wurden nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Beuteschaden wurde auf rund 500 Euro beziffert. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. +++

 


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön