Theresa liebt es, zu reisen. Dennoch kann sie sich ihre Zukunft nur im Vogelsberg vorstellen. - Fotos: privat

FELDATAL Wir l(i)eben den Vogelsberg (12)

Theresa Stein will die Welt sehen - "... das idyllische Familienleben folgt dann"

WIR L(I)EBEN DEN VOGELSBERGDer Vogelsberg ist liebens- und lebenswert! Mit unserer neuen Serie möchten wir genau das zeigen und uns von jungen Menschen aus der Region beeindrucken lassen, die sich bewusst für ein Leben und Arbeiten in der Vulkanregion entschieden haben.

16.11.20 - In wenigen Wochen könnte für Theresa Stein aus Stumpertenrod (Feldatal) ein Traum in Erfüllung gehen: Wenn sich die Corona-Lage Anfang des Jahres 2021 wieder ein wenig stabilisiert hat, hat Theresa die Möglichkeit, auf einem Kreuzfahrtschiff im Nahen Osten unterwegs zu sein. Auch wenn dies jetzt noch ungewiss ist, ist die Vorfreude auf die spannende, aber auch ungewisse Zeit bei der 25-Jährigen schon da. Doch sie weiß aber auch schon jetzt: "Ich freue mich, wenn ich nach vier Monaten wieder zuhause im Vogelsberg bin."

Ihr eigenes Pferd macht das Landleben für sie perfekt. ...

Schon ihr Leben lang wohnt Theresa in der Gemeinde Feldatal im Ortsteil Stumpertenrod. Dort fühlt sie sich pudelwohl - auch wegen des großen Familien- und Freundeskreises und ihrem eigenen Pferd. Doch die 25-Jährige liebt es auch, die Welt zu entdecken und neue Orte kennenzulernen. Deshalb würde sie sich gerne in das Abenteuer wagen und auf einem Kreuzfahrtschiff arbeiten - erst einmal für vier Monate, doch dann vielleicht sogar für einen Zeitraum von insgesamt zwei Jahren.

Vorfreude und Wehmut

Zeiten vor Corona: Theresa schätzt den Zusammenhalt in ihrem Heimatdorf und ist gerne mit ihren Freunden unterwegs. ...

Wenn alles nach Plan läuft, kann die Reise für die 25-Jährige zu Beginn des nächsten Jahres starten. Dann soll das Schiff am Hafen von Dubai von Land gehen. Eine leichte Entscheidung war es für die Vogelsbergerin nicht, ihre Heimat dafür für ein paar Monate den Rücken zu kehren. "Aber wenn ich es jetzt nicht mache, dann mache ich es gar nicht mehr. Derzeit bin ich nicht gebunden, habe kein Partner und keine Kinder. Das alles hat mich bewegt, mich für diesen Job zu bewerben", erzählt sie im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. Auch wenn die Vorfreude auf das große Abenteuer riesig ist, ist bei der 25-Jährigen auch ein bisschen Wehmut da: "Ich hänge so sehr an meiner Familie und meinen Freunden. Es wird sehr schwer sein, ihnen allen Tschüss zu sagen, denn das Leben wird hier weiterlaufen. Deshalb freue ich mich schon jetzt riesig, wenn ich wieder zurückkomme", sagt sie.

Denn die Zeit im Ausland kann sich Theresa nur für eine bestimmte Zeit vorstellen. "Es gibt viele schöne Ecken auf der Welt", davon hat sie in ihren jungen Jahren auch schon viele bereisen können, "doch meine Heimat ist der Vogelsberg". Deshalb plant sie auch ihre Zukunft hier - am liebsten in der Gemeinde Feldatal, ihrem Rückzugsort. 

Gemeinschaftsgefühl und Zusammenhalt

Denn das ist ihr absoluter Lieblingsort in der Vulkanregion. "Hier verbinde ich alles mit meiner Familie und meinen Freunden. Für mich gibt es keinen schöneren Ort." Neben der Natur und der Landluft macht noch etwas ganz anderes den Ort für Theresa zu etwas ganz besonderes: "Der unglaubliche Zusammenhalt." Das ist für sie alles andere als selbstverständlich. "Ich habe das auch schon anders erlebt, deshalb weiß ich es umso mehr zu schätzen." Denn die gelernte Industriekauffrau fühlt sich in dem beschaulichen Örtchen Stumpertenrod so sicher, wie nirgendwo sonst: "Jeder passt hier auf den anderen auf. Es war schon immer so, dass die Älteren beispielsweise beim Feiern gehen auf die Jüngeren aufgepasst haben. Hier braucht sich kein Elternteil Gedanken zu machen."

Deshalb kann sie es sich auch gut vorstellen, in Stumpertenrod alt zu werden, in ein Häuschen zu ziehen und eine Familie zu gründen. Doch was die Zukunft für sie bereithält, weiß sie noch nicht: "Natürlich kann es auch sein, dass meine große Liebe in Bayern wohnt und ich deshalb wegziehe - man soll ja niemals nie sagen. Aber eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen. Ich würde nämlich liebend gerne hier bleiben." (Luisa Diegel) 

Haben auch Sie sich schon in jungen Jahren für ein Leben und/oder Arbeiten im Vogelsberg entschieden und fühlen sich hier pudelwohl? Dann melden Sie sich bei uns - unter [email protected] Unsere Redaktion nimmt dann Kontakt zu Ihnen auf. +++

Wir l(i)eben den Vogelsberg - weitere Artikel













↓↓ alle 12 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön