Die Verantwortlichen des Projekts: V.l.n.r: Benedikt Höhne, Selina Baumann, Charles Baker, Clemens Neidert und Jens-Ole Bolik. - Fotos: Carina Jirsch

FULDA Von Plüschtierkulisse bis rosa Bällebad

Pre-Opening des #selfieclubfulda: Smartphone gezückt und los geht's!

29.10.20 - Über 20 buntgemischte Fotokulissen laden in den Räumlichkeiten des Fuldaer S-Clubs zum Posieren vor der Kamera ein: Von einer American Diner-Szene, einem rosa-farbenen Bällebad bis hin zur Dschungelwand ist der Spaßfaktor der Besucher garantiert. Ein Tag vor der offiziellen Öffnung des Selfie-Clubs haben die Betreiber Clemens Neidert und Jens-Ole Bolik zu einem Pre-Opening für Partner und Presse am Mittwochnachmittag eingeladen. "Wir haben die Eigenheiten des S-Clubs beibehalten. Als Stammgast merkt man, es ist etwas anders, aber vertraute Elemente gibt es immer noch wie den Kronleuchter oder das DJ-Pult", so Neidert. 

Bereits vor zwei Wochen wurde das Geheimnis gelüftet - O|N berichtete. Das neue Pop-Up Konzept ist einmalig in der Region. "Unsere Motive sind altersübergreifend. Jeder hat die Chance etwas für sich zu entdecken." Eine Familie habe bereits die Gelegenheit gehabt, das Ganze auszuprobieren. Das Ergebnis: "Die Kinder waren ganz aus dem Häuschen", berichtet Neidert. Auch Anfragen von Gruppen und Geschäften sind bereits erfolgt. Junggesellenabschiede, Weihnachtsfeiern oder Geburtstage können hier auf eine besondere Art und Weise zelebriert werden. "Es besteht zudem die Möglichkeit, den Selfie-Club exklusiv außerhalb der Öffnungszeiten zu buchen." Die Bildresulate können dann auf Instagram unter dem Hashtag "#selfieclubfulda" mitverfolgt werden. 

Was man benötigt: ein Smartphone.

Im rosa-farbenen Bällebad.


Pandemie-Entwicklung hält alle in Atem

Natürlich verfolgen die Club-Inhaber die aktuellen Entwicklungen. "Wir sind nun ein Museum. Ob wir schließen müssen, gilt abzuwarten." Doch eins merke man schon jetzt: "Die Grundstimmung der Menschen ist anders - weniger auf Spaß aus, eher restriktiv. Trotzdem freuen wir uns über Buchungen."

Interaktive Kulissen laden zum Ausprobieren ein.

Auch Bolik ist zunächst froh, dass nun alles geschafft ist. "Bis in die letzte Minute standen wir noch auf der Leiter. Es ist ein schönes und spannendes Projekt, dass wir auf die Beine gestellt haben." Alle nötigen Hygienemaßnahmen werden vor Ort umgesetzt, die Personenanzahl ist begrenzt. "Egal, wie es nächste Woche kommen wird - auch das stehen wir irgendwie durch." (Maria Franco) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön