Die Lolls-Linden mussten im März 2019 zwangsgefällt werden. Nun soll es um den gesamten Marktplatz eine vertikale Begrünung geben. - Archivfotos: O|N/Stefanie Harth

BAD HERSFELD Nach dem "Baumfrevel"

Ersatz für Lolls-Linden: Rund um den Marktplatz soll es grüner werden

30.10.20 - In Bad Hersfeld soll Ersatz für die Lolls-Linden geschaffen werden: Mit der Begrünung des Bad Hersfelder Marktplatzes hat sich der Ausschuss für Stadtplanung und Umwelt auseinandergesetzt. Der Antrag der Grünen/NBL-Fraktion wurde mehrheitlich angenommen. Zudem stand der Klimschutzsachstandsbericht auf der Tagesordnung.

Es war die erste Sitzung für den neuen Klimaschutzmanager Michael Mai in Bad Hersfeld. Seit Beginn seiner Tätigkeit am 1. Oktober funktioniere die Kommunikation mit der Verwaltung sehr gut - das hoffe er auch mit den Stadtverordneten umsetzen zu können. Unter anderem brachte der Klimaschutzmanager die Erstellung eines Klimaschutzgesetzes ins Spiel: "Es gibt drei verschiedene Klimaschutzkonzepte, die gefördert werden und unter anderem die Bereiche Industrie oder auch Mobilität beinhalten." Diese müssten in der nächsten Woche genauer betrachtet werden, dann könne man dieses Projekt konkretisieren.

Adäquate Nachpflanzungen


Die Grünen/NBL-Fraktion kritisiert die großflächige Versiegelung um und am Bad Hersfelder Marktplatz. ...

Ein weiterer wichtiger Aspekt war die Wiederbegrünung der Lolls-Linden nahe des Marktplatzes: "Der Magistrat der Stadt Bad Hersfeld wird aufgefordert, daraufhin zu wirken, dass die durch kriminelle Handlungen zerstörten Lolls-Linden durch adäquate Nachpflanzungen ersetzt werden. Da aufgrund der Aussage der Verwaltung ein Nachpflanzen von großen Bäumen an gleicher Stelle nicht möglich ist, müssen entsprechende vertikale Fassadenbegrünungen und/oder Dachflächenbegrünungen mit einer Blattfläche, die der zerstörten Bäume entspricht, eingerichtet werden", lautet die offizielle Begründung des Antrages der Grünen/NBL-Fraktion.

Friedrich-Wilhelm von Baumbach, der den Antrag einbrachte, kritisierte die großflächige Versiegelung im Bereich des Marktplatzes: "Die vertikale Begrünung hätte nachhaltig positive Folgen für die Umwelt in der Bad Hersfelder Innenstadt - gerade für Insekten wäre dies von enormer Bedeutung. Zudem kann die vertikale Begrünung den Ausfall durch die Lolls-Linden im vollen Maße kompensieren."

Fraktionsvorsitzende Andrea Zietz konkretisierte: "Es muss nicht unbedingt jeder Geschäftsbetreiber am Eingang jetzt vertikal begrünen, aber an den Rückfassaden und in den Hinterhöfen ist bei diesem Thema viel möglich." Auch Karsten Vollmar (SPD) begrüßte das Ansinnen und verwies auf den einstimmigen Stadtverordnetenbeschluss zur Nachpflanzung der Lolls-Linden. (kku)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön