Prof. Gerhard Stanke mit Bischof Gerber bei seiner Verabschiedung als Generalvikar im Januar 2020. - Archivfoto: Martin Engel

FULDA "Dank für treues Engagement"

Prof. Gerhard Stanke verzichtet mit 75 Jahren auf Amt im Domkapitel

07.11.20 - Der ehemalige Generalvikar des Bistums Fulda, Prof. Dr. Gerhard Stanke, ist mit Vollendung seines 75. Lebensjahres aus dem Domkapitel an der Bischöflichen Kathedrale zu Fulda ausgeschieden. Wie aus einer am Freitag (6.11.) vom Generalvikariat des Bistums verbreiteten Medieninformation dazu hervorgeht, hat Bischof Dr. Michael Gerber damit den von Prof. Stanke angebotenen Verzicht auf das Kanonikat angenommen. Der Bischof von Fulda dankte Stanke für dessen "großes, treues und menschlich tief überzeugendes Engagement in ganz unterschiedlichen Verantwortungsbereichen unseres Bistums." Die Emeritierung als Domkapitular hat Gerber mit dem Wunsch verbunden, dass Stanke dem Bischof von Fulda weiterhin mit Rat und tatkräftiger Unterstützung zur Seite stehe. Stanke gehörte dem Domkapitel seit Dezember 1994 an.

Zu Stankes 75. Geburtstag (am 4.11.) hatte der Bischof "von ganzem Herzen Gottes reichen Segen" gewünscht: Dankbar schaue er - wie so viele Menschen in unserem Bistum – auf die Begegnungen mit Professor Stanke zurück: "Wer Ihnen begegnet, erlebt eine gradlinige, authentische Persönlichkeit: Einen Priester, der ein ehrliches, wohlwollendes und aufbauendes Interesse an seinem Gegenüber hat."  Viele Ereignisse und Wege hätten diese 75 Jahre geprägt: "Da ist die Vertreibung aus der Heimat Ihrer Familie, die neue Verwurzelung hier in Fulda und der Weg zum Dienst als Priester, den Sie nun seit fast 50 Jahren ausüben" – heißt es in einem Glückwunschschreiben Gerbers. Es sei ein schönes Zeichen, dass der Geburtstag auf das Fest des Heiligen Karl Borromäus falle: "Vieles verbindet Sie mit dieser großen Gestalt der Zeit nach dem Trienter Konzil." Die Art und Weise, wie Stanke seinen Dienst verstehen, sei inspiriert vom Zweiten Vatikanischen Konzil, das er als junger Mensch erlebt habe: Es gebe wohl kaum eine Persönlichkeit im Bistum, die heutige Priester in den entscheidenden Jahren ihres Reifens so geprägt habe wie Stanke: Dafür danke ich Ihnen von Herzen! Denn ich bin überzeugt, dass so mancher Mitbruder entscheidende Impulse mitbekommen hat, die sich gerade in der aktuellen Situation als tragfähig erweisen."

Bischof Dr. Michael Gerber hatte Prof. Dr. Gerhard Stanke zum Jahresbeginn 2020 als Generalvikar in den Ruhestand verabschiedet. Prof. Dr. Gerhard Stanke war vom 15. Oktober 2008 bis zum 31. Dezember 2019 Generalvikar des Bischofs sowie in der Sedisvakanz Ständiger Vertreter des Diözesanadministrators. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön