Kirchenmusik ist für den Bischof von Fulda, Dr. Michael Gerber, nach eigenen Worten "ein wichtiger Teil meines Lebens, meines Glaubens, der Art und Weise, wie ich Liturgie feiere". - Archivfoto: O|N / Hendrik Urbin

FULDA In Zeiten von Corona

Bischof von Fulda gibt Musikern Mut: "Bleiben Sie gesund und von Gott behütet!"

16.11.20 - Kirchenmusik ist für den Bischof von Fulda, Dr. Michael Gerber, nach eigenen Worten "ein wichtiger Teil meines Lebens, meines Glaubens, der Art und Weise, wie ich Liturgie feiere". Mit Blick auf die aktuellen Pandemie-Risiken und die "dringend gebotenen und notwendigen Schutzmaßnahmen vor einer noch stärkeren Verbreitung des Corona-Virus", versichert der Bischof in einem am Montag veröffentlichten Schreiben an alle Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker des Bistums:

"Ich denke an Sie und bin mir der schwierigen Situation auch der Kirchenmusik bewusst. Es ist für uns alle ein großer Verlust und Schmerz, dass es in der aktuellen Situation der Pandemie gefordert ist, dass weder Chorproben noch die sonst selbstverständliche Mitgestaltung eines Gottesdienstes möglich sind." Bischof Gerber hatte sich nach eigenen Angaben gefreut, wie sehr die Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker "nach dem Lockdown den Sommer über sofort wieder neu aktiv und kreativ wurden."

"Unendlich dankbar für kreative Kirchenmusik-Dienste" 


Zugleich äußert sich der Bischof von Fulda "unendlich dankbar für die treuen, kreativen und engagierten kirchenmusikalischen Dienste" - die derzeit "trotz allem" möglich seien: "Was wären aktuell unsere Gottesdienste ohne Organisten, Kantorinnen und Kantoren, kleine und flexible Ensembles?" Gerber dankt "für alles Kontakt-Halten innerhalb unserer Chöre, gerade mit unseren Kinder- und Jugendchören."

Die aktuelle Situation auszuhalten, gleichzeitig weiterhin solidarisch mit den notwendigen Corona-Schutz-Aktivitäten zu sein und motivierend "am Ball" zu bleiben, sei "wahrlich keine leichte Aufgabe". In dem Schreiben des Bischofs heißt es wörtlich: "Jetzt ist nochmals äußerste Zurückhaltung geboten – und wir wissen nicht, was noch auf uns zukommt. Wir hoffen und beten, dass wir zumindest in gewissem Umfang die Möglichkeit haben, auch die Weihnachtsgottesdienste mitzugestalten: Denn das wäre ein Zeichen der Hoffnung, dass es gelungen ist, die Pandemie wieder stärker kontrollieren zu können."

Den Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusikern wünscht der Bischof von Fulda in dieser Zeit der Novembertage und im Zugehen auf den Advent, Gottes reichen Segen bei allen Herausforderungen: "Bleiben Sie gesund und von Gott behütet!" (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön