Birgit Kömpel will ein Bundestagsmandat erringen - Fotos: O|N-Archiv Marius Auth

REGION "Würde gerne etwas bewegen!"

Birgit Kömpel will es noch mal wissen: als SPD-Direktkandidatin nominiert

16.11.20 - "Ich habe mein Bundestagsmandat immer mit viel Engagement und Herzblut ausgefüllt, deshalb bin ich unheimlich motiviert, jetzt noch mal anzutreten", sagt Birgit Kömpel am Montag-Nachmittag zu OSTHESSEN|NEWS. Gerade hat der Unterbezirks-Ausschuss der SPD-Fulda sie einstimmig als Direktkandidatin für den Deutschen Bundestag für den Wahlkreis Fulda/Lauterbach nominiert. Im Vorfeld hatten der Vorstand der Vogelsberger SPD und zahlreiche Ortsvereine aus dem Kreis Fulda ihr klares Votum für die ehemalige Abgeordnete abgegeben.

Die 52-jährige Kömpel ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern (Alter 18 und 23). Sie war bereits von 2013 bis 2017 Bundestagsabgeordnete und verpasste nur knapp den Wiedereinzug über die Landesliste im September 2017. Zuvor war sie selbständige internationale Personalberaterin für den Bereich Hotellerie und Gastronomie. Seit 2018 ist sie im Bereich Personal/Recruiting bei einem großen deutschen Unternehmen beschäftigt.

Am Rednerpult im Kreistag

Der Politik und der SPD ist sie jedoch im Ehrenamt treu geblieben. Als Gemeindevertreterin in ihrer Heimatgemeinde Eichenzell und als stellvertretende Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion setzt sie sich für die Menschen in Stadt und Landkreis Fulda ein. Seit 2019 ist sie Mitglied im Vorstand der SPD im Bezirk Hessen-Nord und im Juni dieses Jahres übernahm sie den Vorsitz der SPD im Unterbezirk Fulda von MdL Sabine Waschke.

Kömpel kandidiert wieder für den Bundestag und will damit an ihre bisherige gute Arbeit als Bundestagsabgeordnete anknüpfen. "Es wird Zeit, dass die heimische SPD wieder eine starke Stimme in Berlin bekommt. Von 2013 bis 2017 hat Birgit Kömpel viel für unsere Region in Berlin erreichen können. Hier nur beispielhaft ihr Einsatz für die Erdverkabelung der Stromtrasse Südlink oder auch diverse Bundesförderungen für den Breitbandausbau in Fulda und im Vogelsberg", so die einhellige Meinung aus den beiden Unterbezirken. Die endgültige Entscheidung über die Nominierung von Birgit Kömpel treffen die Mitglieder der SPD im Wahlkreis Fulda/Lauterbach auf der Delegierten-Wahlkreiskonferenz am 20. November 2020. (ci)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön