Und über diese süße Mannschaft tobt irgendjemand? - Fotos: Laura Struppe

BAD KÖNIGSHOFEN Aufreger "Braune Hohlfiguren"

Shitstorm wegen Konditor-Gag? - Schoko-Nikoläuse mit Maske

21.11.20 - "Wenn jemand aus Hamburg postet, meine Ware wäre ungenießbar - und der war nachweislich noch nie hier bei uns, dann ist das schon arg!", empört sich Konditormeister Herbert Häcker aus dem schönen Bad Königshofen in Unterfranken. Ein wahrer Shitstorm brach über den 62-Jährigen letzte Woche herein, weil er eine Idee aus dem Frühjahr in seiner Konditorei wiederbelebt hatte: kurz nach Ausbruch der Corona-Krise hatte er seinen Schokoladen-Osterhasen aus aktuellem Anlass einen Mundschutz verpasst - und das kam bei seinen Kunden prima an.

Herbert Häcker stellt die leckeren Aufreger selbst her ...

Humor hilft besonders in Krisenzeiten, dachte sich der Meister, der das seit 1884 bestehende Traditionscafé auch schon seit 30 Jahren betreibt. Und weil die maskierten Schokohasen so gut angekommen waren, stellte er mit Blick auf den Advent und die Weihnachtszeit eben Nikoläuse aus der leckeren Masse her und verzierte sie ebenfalls mit einem Mund-Nasen-Schutz - Corona ist ja leider immer noch aktuell.

Um seine witzige Kreation zu bewerben, stellte Häcker sie auf seine Facebook-Seite - nichts ahnend, welch unerwartbaren Reaktionen sein Post hervorrufen würde. Auf welch unerforschlichen Wegen der maskierte Nikolaus durch das Netz wanderte und statt wohlwollendem Schmunzeln für Hass- und Schmäh-Kommentare sorgte, ist nicht mehr nachvollziehbar. "Wir müssen da unversehens in eine Wutbürger-Gruppe geraten sein", wundert sich der Konditor. Aber warum diese wildfremden Menschen ihm den finanziellen Ruin und den Untergang seines Familienbetriebs an den Hals wünschen, kann er nicht verstehen.

Tochter Carola hatte die Nikoläuse gepostet

"So was würde ich nicht für einen Cent kaufen", heißt es da. Oder "Ihr seid ja krank, das Virus schlägt anscheinend aufs Hirn", schimpft ein anderer User. Boykottaufrufe und weitere üble Drohungen folgten. Anscheinend fühlte sich  auch eine besonders fromme Gruppe von dem Maskenträger brüskiert: "Ihr habt den Nikolaus zum Zombie gemacht", lautete ein Vorwurf. Das findet der 62-Jährige besonders absurd, denn die Maske zeugt ja von Mitmenschlichkeit und Rücksichtnahme - traditionell christlichen Tugenden. "Wenn ein Heiliger heute hier aufträte, würde er selbstverständlich auch einen Mund-Nasen-Schutz tragen, der Papst tut das ja auch", stellt er klar.

Familie Häcker von links: Herbert (62), Elke (58), Carola (36), Sabrina (26), Tamara (17) ...

Zum Glück hielten aber wohlwollende und humorvolle Nutzer dagegen und machten sich in zahlreichen Kommentaren über den Shitstorm und dessen humorlose Verursacher lustig. "Wenn sich braune Hohlfiguren über braune Hohlfiguren echauffieren", brachte es einer auf den Punkt. Inzwischen überwiegen die positiven Reaktionen eindeutig und das Interesse und die Nachfrage nimmt kein Ende. Inzwischen muss er sogar umliegende Kollegen um Unterstützung bitten, um die Flut an Bestellungen befriedigen zu können. Bis nach Schweden schickt er seine Pandemie-geschützten Nikoläuse. Hoffentlich weiß nächstes Ostern niemand mehr was mit maskierten Hasen anzufangen! (Carla Ihle-Becker) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön