Birgit Kömpel wurde am Freitagabend zur SPD-Direktkandidatin für die Bundestagswahl 2021 gewählt. - Fotos: Bernd Vogt

BURGHAUN Auch Maximilian Ziegler kandidiert

Birgit Kömpel (SPD) mit deutlicher Mehrheit Direktkandidatin für den Bundestag

21.11.20 - Nun ist es amtlich: Die SPD schickt Birgit Kömpel aus dem Wahlkreis 174 (Fulda) als Direktkandidatin ins Rennen für die Bundestagswahl 2021. Auf der Wahlkreisdelegiertenkonferenz der Unterbezirke Vogelsbergkreis und Fulda stimmten am Freitagabend in der Haunehalle von Burghaun (Kreis Fulda) 63 der 68 Stimmberechtigten mit "Ja", drei mit "Nein", zwei enthielten sich. Die 52-jährige Bahn-Managerin aus Eichenzell-Büchenberg war bereits von 2013 bis 2017 Bundestagsabgeordnete und verpasste nur knapp den Wiedereinzug im September 2017. Über die SPD-Landesliste kandidiert darüber hinaus Maximilien Ziegler aus Grebenhain im Vogelsbergkreis.

"Ich freue mich sehr, dass die Delegierten meine Themen Arbeit, Soziales und Rente so gut angenommen haben", sagte Birgit Kömpel nach ihrer Wahl zu OSTHESSEN|NEWS. "Ich bin happy und freue mich auch für Maximilian Ziegler, der ein echtes Nachwuchstalent ist." Sie habe ihr Bundestagsmandat immer mit viel Engagement und Herzblut ausgefüllt, deshalb sei sie unheimlich motiviert, jetzt noch mal anzutreten, hatte Birgit Kömpel bereits Anfang der Woche gegenüber O|N erklärt, nachdem der Unterbezirksausschuss der SPD-Fulda sie einstimmig als Direktkandidatin für den Deutschen Bundestag für den Wahlkreis Fulda/Lauterbach nominiert hatte. Im Vorfeld hatten der Vorstand der Vogelsberger SPD und zahlreiche Ortsvereine aus dem Kreis Fulda ihr klares Votum für die ehemalige Abgeordnete abgegeben.

Kandidiert ebenfalls über die Landesliste: Maximilian Ziegler ...

Redebeitrag des SPD-Unterbezirks Vogelsberg über Birgit Kömpel ...

Kömpel will an ihre bisherige Arbeit als Bundestagsabgeordnete anknüpfen. "Es wird Zeit, dass die heimische SPD wieder eine starke Stimme in Berlin bekommt. Sie hat viel für unsere Region in Berlin erreichen können. Hier nur beispielhaft ihr Einsatz für die Erdverkabelung der Stromtrasse Südlink oder auch diverse Bundesförderungen für den Breitbandausbau in Fulda und im Vogelsberg", so die einhellige Meinung aus den beiden Unterbezirken.

Im Anschluss an die Nominierungen der Kandidaten zur Bundestagswahl fand die Nominierung der SPD-Kandidaten für die Kommunalwahl im kommenden März (Kreistagsliste) statt. Es wird nachberichtet. (mw) +++ 


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön