- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Mercedes-Stern abgerissen - Kapseln im Wald gefunden

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

23.11.20 - 195 km/h bei erlaubten 120

ELFERSHAUSEN. Mit zwei Monaten Fahrverbot muss ein Pkw-Fahrer rechnen. Er wurde am Donnerstag letzter Woche mit seinem Seat auf der A 7 bei Elfershausen Richtung Süden von der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck geblitzt. In diesem Bereich ist die Geschwindigkeit auf 120 km/h begrenzt. Bei einer solchen Überschreitung kommen zum Fahrverbot noch 2 Punkte und 440 Euro Bußgeld dazu.

Diebstahl aus der Rhön-Box

MELLRICHSTADT. Am Sonntag, gegen 16 Uhr, manipulierten 3 männliche Jugendliche die Rhön-Box im Beethovenweg in Mellrichstadt und entwendeten so Nahrungsmittel im Wert von 17,50 Euro. Anschließend entfernten sie sich in Richtung der Aral-Tankstelle. Als die Jugendlichen vor der Tatausführung am Tatort ankamen, befanden sich zwei Männer und eine Dame an den Automaten und kauften dort regulär Waren ein.

Die Polizeiinspektion Mellrichstadt bitte die Personen sich, unter Tel. (09776) 806-0, zu melden. Eventuell können sie Hinweise auf die Täter geben. Weitere sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung bitte ebenfalls an hiesige Polizeidienststelle.

Ungebetene Schlafgäste

MELLRICHSTADT. Im Nebenraum zu seiner Garage stellte am Sonntagmorgen ein 71-jähriger Mellrichstädter zwei schlafende Personen fest und benachrichtigte daraufhin die Polizei. Bei Eintreffen der Streife stellten die Beamten einen amtsbekannten 23-Jährigen und eine 34-Jährige aus dem Raum Bad Königshofen, eingemummelt in Schlafsäcke, fest. Nachdem die Polizisten die beiden Personen geweckt hatten, erkannte der Mitteiler diese und teilte mit, dass sie am Abend zuvor bei seinem Mieter zu Besuch gewesen seien. Sie wollten im Nebenraum der Garage eigentlich lediglich ihr Fahrrad unterstellen und dort auch den dazugehörigen Akku laden. Von einer Übernachtung war keine Rede gewesen. Der Mann erteilte den beiden daraufhin Hausverbot. Bei der Überprüfung der Personalien zeigte sich zudem, dass die Dame zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Eine Mitteilung an die zuständigen Stellen erging.

Betonpfeiler beschädigt

OSTHEIM/ RHÖN. Scheinbar nicht einverstanden mit den Vorbereitungen für eine Sitzgruppe am Tretbecken, Krautpfad in Ostheim war am vergangenen Wochenende ein Unbekannter. Der Täter hatte, vermutlich in der Zeit von Freitag, 20.11.2020, 20 Uhr bis Sonntag, 22.11.2020, 08:30 Uhr, vier Betonpfeiler, welche als Vorbereitung für Tische und Bänke, nur leicht einbetoniert waren, herausgerissen und zwei davon in der Streu versenkt. Am Tatort fanden sich keine Hinweise auf Sachbeschädiger.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Mercedes-Stern abgerissen - Wer hat etwas gesehen?

BAD KISSINGEN. In der Zeit von Samstagabend, 20.30 Uhr, bis Sonntagmorgen, 14.00 Uhr, wurde von einem in der Hemmerichstraße ordnungsgemäß abgestellten grauen Pkw Mercedes der Mercedes-Stern von einem bisher unbekannten Täter abgerissen. Dabei entstand dem Halter ein Schaden von circa 50,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Kapseln im Wald gefunden

BAD BOCKLET. Eine aufmerksame Bürgerin teilte der Polizeiinspektion Bad Kissingen am Sonntagnachmittag mit, dass am Waldrand in Roth an der Saale, etwa 10 Meter neben einem Feldweg, der von der Staatsstraße St 2292 abgeht, weiße Kapseln liegen würden. Vor Ort konnte eine große Menge der Kapseln, die teilweise im Waldboden vergraben waren, sichergestellt werden. Derzeit wird geprüft, um welche Substanz er sich handelt. Zeugen, die Hinweise auf Fahrzeuge oder Personen geben können, welche die Kapseln abgelegt haben könnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Wildunfall mit zwei Rehen

MAßBACH. Ein 25-Jähriger befuhr am Sonntagmittag, gegen 13:30 Uhr, mit seinem Pick-Up die Ortverbindungsstraße von Poppenlauer in Fahrtrichtung Weichtungen. Etwa drei Kilometer nach dem Ortsausgang Poppenlauer in einem Waldstück wollten zwei Rehe von links nach rechts die Fahrbahn kreuzen. Hierbei stieß ein Reh gegen den linken Kotflügel, das andere gegen die Fahrertür. Ein Reh verendete durch den Zusammenstoß, das zweite "flüchtete" wieder nach links in den Wald. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf etwa 2.000,- Euro geschätzt. Der zuständige Jagdpächter wurde über den Unfall telefonisch in Kenntnis gesetzt.

Acker durch KFZ beschädigt

OERLENBACH. Ein Landwirt meldete am Sonntagmorgen, gegen 10:00 Uhr, eine Sachbeschädigung an seinem Acker. Ein unbekannter Täter befuhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Nutzfläche des Landwirts und zog dort Kreise. Hierbei wurde der Acker aufgepflügt und die bereits bestellte Fläche beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher bzw. auf dessen Fahrzeug geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Bei Fahrzeugkontrolle Verstoß gegen die Kontaktbeschränkung festgestellt

FUCHSSTADT. Beamte der Polizeiinspektion Hammelburg kontrollierten am Sonntagvormittag einen Pkw, der mit vier männlichen Personen besetzt war. Wie sich herausstellte, waren die vier Männer aus je einem Hausstand, wodurch sie gegen die bestehende Kontaktbeschränkungen verstießen. Eine Maske trugen sie zudem nicht. Da eine der Personen keinen Wohnsitz in Deutschland hatte, musste dieser das Bußgeld sofort entrichten. Auf alle Insassen des Fahrzeuges kommt nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz zu.

Mit knapp 0,7 Promille ein Kraftfahrzeug geführt - Polizei unterbindet Weiterfahrt

HAMMELBURG. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Sonntagnachmittag in der Bahnhofstraße stellte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Hammelburg deutlichen Alkoholgeruch bei einem Fahrzeugführer fest. Der 30-jährige Fahrer eines VW brachte es bei dem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest auf knapp 0,7 Promille. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden, das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt und die Person zu Dienststelle gebracht. Hier wurde ein gerichtsverwertbarer Test durchgeführt, der den Wert bestätigte.cDer Mann, der keinen Wohnsitz in der Bundesrepublik hatte, musste die Geldbuße sofort entrichten. Zudem erhält er ein einmonatiges Fahrverbot in Deutschland.

Einbruch in Verbrauchermarkt

MOTTEN. In der Nacht von Sonntag auf Montag schleuderten Unbekannte einen von der Straße entwendeten Kanaldeckel in die Schaufensterscheibe eines Verbrauchermarktes, um so in den Ladenbereich zu gelangen. Dort entwendeten sie Zigaretten, eine kleine Menge Bargeld und Lebensmittel. Ein Zeuge konnte beobachten, wie die Unbekannten mit einem kleinen weißen Pkw in Richtung Speicherz flüchteten. Eine Fahndung in der Nacht verlief negativ. Sachdienliche Hinweise bitte bei der Polizei Bad Brückenau melden. 09741/6060. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön