- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Gastronom bewirtet trotz Corona - Reh frontal erfasst

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

26.11.20 - !2-jähriger Ladendieb zeigt sich geständig

HAMMELBURG. Drei Geschwister im Alter zwischen 12 und 13 Jahren verhielten sich am Mittwochabend, kurz nach 18:00 Uhr, äußerst auffällig, als sie einen Streifenwagen der Polizeiinspektion Hammelburg auf dem Parkplatz eines Supermarktes erblickten. Im Gespräch mit den Beamten stelle sich schließlich heraus, dass der 12-Jährige vier Dosen eines Energy-Drinks in dem Discounter gestohlen hatte. Der Junge steckte die Ware in seine Jacke und passierte anschließend den Kassenbereich, ohne diese zu bezahlen. Das Diebesgut konnten die Beamten in seinem Rucksack bzw. in einem Depot in der Nähe auffinden. Eine Rücksprache mit der Kassiererin des Marktes ergab, dass der Diebstahl  bislang nicht bemerkt wurde.Die Geschwister wurden der Mutter übergeben. Der 12-Jährige ist zwar strafunmündig, die Staatsanwaltschaft wird über den Vorfall aber informiert. Außerdem erhielt der Junge ein Hausverbot für den Markt.

Illegale Entsorgung eines Fahrzeuges

HAMMELBURG. Ein aufmerksamer Bürger teilte der Polizei am Mittwoch mit, dass auf dem Parkplatz vom Musikerheim ein sog. "Schrottfahrzeug" abgestellt wurde. Eine Streifenbesatzung fand vor Ort einen unverschlossenen Fiat Punto vor, der massive Beschädigungen aufwies und nicht mehr fahrbereit war. Die Fahrzeugpapiere lagen im Pkw und selbst der der Zündschlüssel steckte noch. Die Polizeiinspektion Hammelburg bittet Personen, welche sachdienliche Hinweise zu dieser illegalen Ablagerung geben können, sich unter der Telefonnummer 09732/9060 zu melden.

Unfall mit Reh

HAMMELBURG. Am Mittwochmorgen, gegen 06:50 Uhr, befuhr eine Opel-Fahrerin die Ortsverbindungsstraße von Diebach in Richtung Obereschenbach, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Das Tier wurde hierbei vom Pkw frontal erfasst und flüchtete anschließend verletzt. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche verständigt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

Beim Rangieren Stützpfosten beschädigt

FUCHSSTADT. Der Fahrer eines Lkws stieß am Donnerstagmorgen, gegen 07:00 Uhr, in der Straße "Am Bendel" beim Rangieren gegen einen hölzernen Stützpfosten eines Baumes. Dieser ist hierbei gebrochen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.

Gastronom bewirtet trotz Corona

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch, gegen 21:55 Uhr, stellten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen, in der Innenstadt eine Gruppe von circa 8 Personen vor einer Gaststätte, fest. Als die Gruppe die Beamten bemerkten, verließen sie fluchtartig die Örtlichkeit. Vor der Gaststätte konnten laufende Heizpilze, als auch halbvolle Bierbecher festgestellt werden. Ein ausschließliches "To-Go Geschäft" hat somit nicht stattgefunden. Auf den Gastronom kommt nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz zu.

Reh frontal erfasst

BAD KISSINGEN. Ein 19-Jähriger war mit seinem Opel, am Donnerstag kurz nach Mitternacht, auf der B 286 von Waldfenster in Richtung Poppenroth unterwegs. Dabei erfasste er ein kreuzendes Reh. Das Tier wurde sofort getötet und am Pkw entstand Schaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

Geldbörse entwendet und prompt erwischt

BAD BOCKLET. Am Mittwochnachmittag, gegen 16:00 Uhr, kam es zu einem Diebstahl in einer Rehaklinik in Bad Bocklet. Ein dort tätiger Arzt verließ nur kurz sein Büro und ließ seine Geldbörse auf seinem Schreibtisch offen liegen. Ein vor der Türe wartender Patient nutzte die Gunst der Stunde und steckte den Geldbeutel in seine Hosentasche. Der Dieb konnte glücklicherweise direkt von dem Besitzer gestellt werden. Auf den Langfinger kommt nun eine Anzeige wegen Diebstahl zu.

Transporter übersieht vorfahrtsberechtigten Pkw

OERLENBACH. Am Mittwochnachmittag, gegen 16:45 Uhr, kam es auf der Eltingshäuser Straße zu einem Unfall. Ein 59-Jähriger wollte mit seinem Transporter der Marke Peugeot in die Eltingshäuser Straße einfahren, dabei übersah er die vorfahrtsberechtigte 55-jährige Golf-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Die VW-Fahrerin wollte noch ausweichen, dies misslang jedoch. Die Frau lehnte eine ärztliche Behandlung vor Ort ab. Sie würde sich bei auftretenden Symptomen dann selbst in Behandlung begeben. Der Sachschaden bei beiden Fahrzeugen beläuft sich auf circa 6.500 Euro.

Rhön-Box-Diebe ermittelt

MELLRICHSTADT. Im Rahmen der Streife konnten die Beamten am Mittwochabend einen Jugendlichen antreffen, dessen Beschreibung auf einen der gesuchten Täter vom Automatendiebstahl am vergangenen Wochenende passte. Sowohl das mitgeführte Fahrrad, als auch die getragene Kleidung, stimmte mit den bislang bekannten Täterbeschreibungen überein. Im Verlaufe eines informatorischen Gesprächs gab der Junge die Namen der weiteren Tatverdächtigen preis. Es handelt sich hierbei um zwei weitere Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren. Weitere Ermittlungen folgen.

Geldbörse gefunden

MELLRICHSTADT. Auf dem Radweg zwischen Oberstreu und Mellrichstadt hat am Mittwochmorgen eine 78-Jährige eine Geldbörse aufgefunden und bei hiesiger Polizeidienststelle abgegeben. Anhand des Inhaltes konnte der Verlierer ermittelt werden. Allerdings schlugen sämtliche Versuche ihn zu erreichen fehl, sodass das Fundstück an das Fundamt der Stadt Mellrichstadt weitergeleitet wird.

Betrügerischer Anruf

OSTHEIM. Zwei Trickbetrügern auf den Leim gegangen, ist unglücklicherweise eine 74-jährige Ostheimerin. Die Dame wurde Ende der vergangenen Woche von einer angeblichen Sparkassenmitarbeiterin angerufen. Diese teilte der Geschädigten mit, dass ihr eine Kontosperrung wegen diverser Außenstände droht. Weiterhin teilte die Frau der Rentnerin mit, dass sich ein Anwalt mit ihr zwecks Klärung des Sachverhaltes in Verbindung setzen wird. Kurze Zeit später meldete sich auch ein Mann. Dieser gab sich als der besagte Anwalt aus und erklärte der 74-Jährigen, dass er die offene Forderung, welche aus Spielschulden bestehen würde, auf nur noch 1.400 Euro drücken konnte. Die Geschädigte zeigte sich einverstanden und überwies den Betrag auf ein bulgarisches Konto.

Mauer beschädigt, Verursacher unbekannt

VOLKERS. In den vergangenen 14 Tagen wurde eine Gartenmauer durch ein Fahrzeug beschädigt. Die Steine der Mauer wurden durch den Aufprall verschoben. Das Verursacherfahrzeug muss demnach ebenfalls einen erheblichen Schaden aufweisen. Da sich der Verursacher jedoch bislang weder bei dem Geschädigten noch bei einer Polizeidienststelle gemeldet hat, wird nun wegen Unfallflucht ermittelt. Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Bad Brückenau, 09741/6060 melden.

Auffahrunfall

BAD BRÜCKENAU. Zu einem Auffahrunfall mit 3 Fahrzeugen kam es am Mittwochmorgen. Das vorderste Fahrzeug musste verkehrsbedingt abbremsen. Der dahinter fahrende Fahrzeugführer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr dem vorderen Pkw auf. Der an dritter Stelle fahrende Pkw konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig abbremsen und rammte das Fahrzeug in der Mitte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An allen drei Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden, dass vorderste Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit.

Ladendieb muss heim laufen

BAD BRÜCKENAU. Am Mittwochabend ging die Alarmsicherung der Rossmann Filiale als eine Kundin das Geschäft verlassen wollte. Bei ihr konnte eine unbezahlte Packung künstliche Fingernägel aufgefunden werden, welche der Auslöser des Alarms war. Während der Anzeigenaufnahme durch die Polizei konnte bei der Frau Alkoholgeruch festgestellt werden. Einen Atemalkoholtest verweigerte sie jedoch, woraufhin, um eine Fahrt unter Alkoholeinfluss zu verhindern, ihr Fahrzeugschlüssel gefahrenabwehrend sichergestellt wurde.

Sachbeschädigung und Belästigung

BAD BRÜCKENAU. Ein Mann belästigte am späten Abend gleich zwei Haushalte. Er klopfte dazu immer wieder gegen die Eingangstüren und wollte sich Zugang zu den Wohnungen verschaffen. Gegen eine Tür trat er zudem so heftig, dass das Schließblech herausbrach und die Wohnungsinhaber mit viel Gewalt die Türe zu drücken mussten. Der Mann war keinem der Geschädigten bekannt konnte durch die Polizei an einer Örtlichkeit jedoch angetroffen werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön