Die 10 Spitzenkandidaten der CWE-Liste für die Kreistagswah - Foto: CWE Fulda

KÜNZELL "Gutes Angebot"

Einstimmig beschlossen: CWE-Kreisverband stellt Kommunalliste auf

09.01.21 - Auf einer Mitgliederversammlung im Künzeller Gemeindezentrum hat der CWE-Kreisverband seine Kandidatenliste für die Kreistagswahl am 14. März aufgestellt. Die Liste umfasst 74 Frauen und Männer und wurde einstimmig beschlossen.

Wie Christoph Weber (Petersberg) als Sprecher des Ausschusses, der den Listenvorschlag erarbeitet hatte, eingangs betonte, zeuge allein die hohe Personenzahl der Bewerber:innen von einer breiten Verankerung der CWE in den Städten und Gemeinden des Landkreises. Insgesamt seien 15 Gemeinden auf der Liste repräsentiert, zahlreiche in der Kreispolitik erfahrene Personen auf den vorderen Plätzen nominiert und erfreulicherweise vier Frauen unter den ersten zehn Spitzenkandidaten. Das sei ein gutes Angebot für alle Bevölkerungsschichten und Berufsgruppen im Landkreis Fulda.

CWE-Kreisvorsitzender Thomas Grünkorn (Künzell), der erneut die Liste anführt, erklärte in seinem Bericht, dass die CWE als größte und am längsten aktive Bürgerliste im Kreis Fulda mit Zuversicht und Optimismus in die Kommunalwahlen gehe. Ihre parteiunabhängige, bürgernahe und heimatverbundene Politik für die Region habe erfolgreich dazu beigetragen, dass sinnvolle Lösungen für kommunalpolitische Themen und Herausforderungen mehrheitsfähig gemacht wurden. Die CWE sei eine echte Alternative zu den Parteien.

Seit die CWE auf Kreisebene eine vereinbarte Kooperation mit der CDU praktiziere, hätten sich Stil und Umgang mit Anträgen und Vorschlägen anderer Parteien und Gruppierungen stark verändert. Noch nie seien in einer Wahlperiode so viele Initiativen von anderen Fraktionen angenommen worden wie seit der Wahl 2016. Das sei ein besonderes Verdienst der CWE, die Verantwortung übernommen und bewiesen habe, dass es keiner absoluten Mehrheit einer Partei bedürfe.

Die CWE habe, so Grünkorn weiter, auf Kreisebene eine Reihe ihrer wichtigen Programmpunkte und Themen durchsetzen können. Dazu habe der Erhalt der Haupt-schule in Petersberg, die Entbürokratisierung und Ausweitung der Vereinsförderung, eine gezielte und verbesserte Unterstützung von Infrastrukturmaßnahmen wie Um- und Erweiterungsbauten von Kindergärten, Kreisstraßenprojekte und Anschaffungen im Feuerwehrwesen gehört. Auch der Neubau der Milseburghütte in der Gemeinde Hofbieber, der Therme-Neubau in Bad Salzschlirf, die finanzielle Unterstützung für Schwimmbäder in finanzschwachen Gemeinden und des Fuldaer Klinikums seien für die CWE wichtige Maßnahmen gewesen, die der Landkreis mitfinanziere. Außerdem seien konkrete Anträge zum Umwelt- und Naturschutz gestellt worden. Das müsse auch nach der Wahl fortgesetzt werden.

Für die ersten 20 Plätze auf der CWE-Kandidatenliste für die Kreistagswahl wurden folgende Personen nominiert:

1) Thomas Grünkorn (Künzell)
2) Rita Baier (Rasdorf)
3) Rainer Kohlstruck (Fulda)
4) Manfred Wiegand (Hünfeld)
5) Christoph Weber (Petersberg)
6) Volker Seuberling (Hilders)
7) Sabine Bauer (Hofbieber)
8) Edeltraud Schütt (Eichenzell)
9) Christoph Wegstein (Fulda)
10) Mechthild Bittighofer (Poppenhausen)
11) Christian Knüttel (Nüsttal)
12) Steffen Reichardt (Neuhof)
13) Franz Seidel (Dipperz)
14) Stefan Schäfer (Flieden)
15) Martin Risse (Burghaun)
16) Stephan Bergmann (Eiterfeld)
17) Angelina Vaquero Claro (Fulda)
18) Christoph Auth (Künzell)
19) Dr. Lars Heckmann (Hünfeld)
20) Rainer Dargatz (Petersberg) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön