"Ziel war eine offene Bürgerliste, daher ist es gut gelungen eine Bürgerliste mit einer erfahrenen aber auch durch neue Kandidat:innen ausgewogenen Mannschaft zu präsentieren." - Foto: CWE Hünfeld

HÜNFELD "Gut aufgestellt"

CWE-Hünfeld mit erfahrenen und neuen Bewerbern in die Kommunalwahl

07.01.21 - In einer Mitgliederversammlung des CWE-Bezirksverbandes Hünfeld in der Stadthalle Kolpinghaus haben die Mitglieder insgesamt 14 Kandidat:innen für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung nominiert. Harald Schenk, der die vorbereitende Sitzung zur Listenerstellung geleitet hatte, zeigte sich erfreut zu der Bereitschaft der bisherigen Fraktionsmitglieder wieder zu kandidierenden und damit sei viel kommunalpolitische Erfahrung vorhanden.

Bei der Kandidatensuche sei man sehr offen vorgegangen und so konnten auch neue engagierte Frauen und Männer gewonnen werden, darunter auch Nichtmitglieder. "Ziel war eine offene Bürgerliste, daher ist es gut gelungen eine Bürgerliste mit einer erfahrenen aber auch durch neue Kandidat:innen ausgewogenen Mannschaft zu präsentieren." Der bisherige Fraktionsvorsitzender Hermann Quell wurde als Spitzenkandidat nominiert.

Vorsitzender Hermann Quell kündigte an, die CWE sei mit diesem Wahlvorschlag gut aufgestellt und er freue sich auf die Arbeit mit dieser guten Mannschaft. Diese Bürgerliste von unabhängigen Kandidatinnen und Kandidaten sei eine klare Alternative zu den Parteien und alle eint der Wille, Hünfeld zu gestalten und weiter voranzubringen. "Wir haben richtig Freude an der Kommunalpolitik und das wollen wir im Wahlkampf den Menschen in Hünfeld rüberbringen", so Quell. Ziel der CWE sei es, das gute Ergebnis der letzten Kommunalwahl auszubauen. Die derzeitige Arbeit im Stadtparlament zeige, dass es wichtig sei, eine starke CWE zu haben um die Meinungsvielfalt und den Bürgerwillen zu stärken. In den nächsten Wochen wird die CWE die Themen für die kommende Wahlperiode zusammenstellen und damit um das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler werben.

Er rief daher die Mitglieder auf, die Menschen in Hünfeld für die Kommunalpolitik zu begeistern, denn in der derzeitigen Krise wird es schwierig werden, Aufmerksamkeit für die kommunalpolitischen Themen zu erzielen. In dem anstehenden Wahlkampf gelte es daher für alle Mitglieder das Gespräch mit den Bürgern zu suchen und die Anliegen aufzunehmen, dabei müssen auch alternative Gesprächsformen genutzt werden.

Vorsitzender Quell zeigte sich besonders erfreut, dass es wieder gelungen sei, für die Ortsbeiratswahlen in Kirchhasel, Mackenzell, Michelsrombach und Sargenzell eigene Wahlvorschläge mit erfahrenen aber auch neuen Bewerbern beschließen zu können. Die Ortsbeiräte sind für die CWE eine wichtige Basis in der Kommunalpolitik und Ansprechpartner für die Menschen in den Ortsteilen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön