Weihnachtsbäume können in diesem Jahr nicht einfach auf die Straße gelegt werden, denn die Hutzelfeuer findet aufgrund der Pandemie nicht statt. - Symbolbild: Pixabay

FULDA Fachdienst Abfallwirtschaft informiert

Weihnachtsbäume in Bio-Tonne entsorgen - Sammlungen finden meist nicht statt

08.01.21 - Bedingt durch die Corona-Pandemie finden die traditionellen Hutzelfeuer in vielen Orten des Landkreises in diesem Jahr nicht statt. Damit werden auch die ausgedienten Weihnachtsbäume vielerorts nicht eingesammelt. Der Fachdienst Abfallwirtschaft des Landkreises Fulda weist darauf hin, dass die Bäume über die Bio-Tonne oder die Wertstoffhöfe entsorgt werden können.

Da in diesem Jahr in vielen Gemeinden des Landkreises kein Hutzelfeuer stattfindet, werden dort die ausgedienten Weihnachtsbäume meist nicht eingesammelt. Auch an den in den Vorjahren eingerichteten Abgabeplätzen in den einzelnen Orten können die Bäume in diesem Jahr nicht abgegeben oder abgelegt werden. Der Fachdienst Abfallwirtschaft des Landkreises Fulda weist darauf hin, dass Bürgerinnen und Bürger ihre Weihnachtsbäume zerkleinert über die Bio-Tonne entsorgen können. Dabei ist darauf zu achten, dass die Dekoration und der Baumschmuck zuvor vollständig entfernt werden müssen.

Sauberere Tonne durch Weihnachtsbaumreste

Einen positiven Nebeneffekt bringt die Entsorgung über die Bio-Tonne zudem: Meist nasse und matschige Küchenabfälle frieren durch die Äste in der Bio-Tonne weniger an der Gefäßwand oder dem Gefäßboden fest und können bei der Leerung somit besser entfernt werden. Der Fachdienst Abfallwirtschaft weist aber darauf hin, dass die Weihnachtsbäume nicht im Ganzen in der Bio-Tonne entsorgt werden dürfen. Auch das extreme Verdichten und Reindrücken in die Tonne sollte vermieden werden, da sie sonst nicht vollständig geleert werden kann. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, einzelne Äste vom Baum abzuschneiden und so zu zerkleinern, dass sie problemlos in die Tonne gelegt werden können. Dabei muss darauf geachtet werden, dass sich der Deckel der Tonne noch gut schließen lässt.

Zudem können die Weihnachtsbäume an den Wertstoffhöfen der Gemeinden zu den Öffnungszeiten entsorgt werden. Die Öffnungszeiten können über die Gemeinden erfragt werden. Dort erhalten Bürgerinnen und Bürger zudem die Information, ob es noch weitere Entsorgungsmöglichkeiten in den einzelnen Orten neben den Wertstoffhöfen gibt. In der Stadt Fulda können abgeschmückte Weihnachtsbäume am Reisigsammelplatz in Maberzell abgegeben werden. Dieser ist montags, mittwochs und freitags von 10 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Der Fachdienst Abfallwirtschaft bittet zudem: "Legen Sie in keinem Fall Weihnachtsbäume einfach am Straßenrand, an gewohnten Ablageplätzen oder Hutzelfeuerplätzen ab. Die Bäume werden dort nicht abgeholt." (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön