FULDA Narren mit Einkaufswagen in der Stadt

Einkauf statt Einmarsch: "Wir wollen die graue Zeit etwas bunter machen"

10.01.21 - Ball der Stadt Fulda, Generalmobilmachung - in "normalen" Jahren startet jetzt die Hochphase des närrischen Treibens in Osthessen. Doch das Coronavirus macht auch den Narren einen Strich durch den närrischen Fahrplan der Kampagne. Die Veranstaltungen sind allesamt abgesagt, höchstens online wird ein wenig Foaset verbreitet. Doch dieses Angebot kann natürlich das Gemeinschaftserlebnis in den karnevalistischen Hochburgen nicht ersetzen. Trotzdem hilft das Onlineangebot aber, zumindest so in Kontakt zu bleiben.

Neben den virtuellen Treffen gibt es aber in dieser Kampagne eine weitere ganz besondere Aktion. "Einkauf statt Einmarsch" hilft Menschen in Fulda, die in dieser schwierigen Zeit der Corona-Pandemie Unterstützung brauchen. Am Samstag zogen die ersten Narren mit ihren gefüllten Einkaufstaschen los.

Die Brunnenzeche ist auch dabei - Einkaufen für Menschen, die Hilfe benötigen ...Fotos: Carina Jirsch

Gruppenbild in Zeiten der Corona-Pandemie auf dem Bahnhofsvorplatz ...

Auch die Fuldaer Karneval Gesellschaft ist natürlich mit dabei ...Fotos (6): FKG

Die Idee zu der Aktion hatten übrigens Daniel Schreiner von der Florengäßner Brunnenzeche und Jörg Schmidt von den Ascheberger Wolkenkratzern. "Wir haben jedes Jahr viele Leute, die sich uns anschließen, die Freude haben und uns unterstützen. Ihnen möchten wir einen Teil zurückgeben", sagt Jörg Schmidt im OSTHESSEN|NEWS-Gespräch. "Wir haben uns überlegt, was können wir tun in dieser Kampagne?", sagt Daniel Schreiner. Gemeinsam kamen sie auf die Idee, Menschen zu helfen, die wegen der Corona-Pandemie Unterstützung benötigen. Übrigens: Auch Eltern, deren Kinde rnicht in die Schule gehen können.

Viele ehrenamtliche Helfer aus den Vereinen


Die beiden Vertreter der Foaset sind froh, die sich viele Helfer in den Bundes- und Randstaaten gefunden haben. Künftig gehen sie an den folgenden Samstagen bis zum 13. Februar 2021 in Zweier-Teams los. "Wir wollen in diesen grauen Zeiten die Straßen ein kleines bisschen buntermachen", sagen sie. Die ehrenamtlicher Helfer sind in ihren Kostümen unterwegs.

Narren in Uniform unterwegs


Statt samstags auf Einmärsche zu befreundeten Vereinen zu gehen, marschieren die Fuldaer Narren zum lokalen Einzelhandel und besorgen die zuvor bestellten Waren. Menschen mit entsprechendem Bedarf bestellen auf einer zentralen Plattform und erhalten die gewünschte Lieferung jeweils am Samstag. Die Liefernden sind an ihren Uniformen zu erkennen und wollen damit zeigen, dass Fastnacht nicht nur aus Feiern besteht. Mehr Informationen zu der Aktion gibt es im Internet unter der Adresse: http://www.einkauf-statt-einmarsch.de

Weitere Informationen zum Auftakt am Samstagvormittag folgen in Kürze. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön