Der Springerumzug muss in diesem Jahr ausfallen - dafür haben sich die Herbsteiner Narren ein Alternativprogramm ausgedacht. - Symbolbild: O|N

HERBSTEIN Kreative Fastnachsvereinigung

"Virtuelle Fastnacht" bringt den Karnevalsspaß ins heimische Wohnzimmer

12.01.21 - Voller Glückseligkeit lagen wir uns bei der Fastnacht vor genau einem Jahr schunkelnd und beim Feiern in den Armen. Die Vorfreude auf die nächste Kampagne war schon riesig - doch im Herbst wurden dann die letzten Hoffnungen auf eine Session 2021 zunichtegemacht. Während die meisten Vereine einen Haken daran setzen, sieht das bei der Fastnachtsvereinigung Herbstein etwas anders aus. Denn diese feiern derzeit jeden Samstag die "virtuelle Fastnacht" - jeder für sich, im heimischen Wohnzimmer. 

Impressionen der ersten "virtuellen Fastnacht": Dabei war unter anderem auch Witzerzähler Kurt. ...Fotos: Fastnachtsvereinigung Herbstein

"Da momentan keine Veranstaltungen erlaubt sind und somit die Fastnacht auch abgesagt wurde, wollten wir den Anhängern der Herbsteiner Foaselt eine Plattform bieten, wo sie wenigstens ein kleines Gefühl der Foaselt in Herbstein verspüren", erzählt Tim Thrin von der Fastnachtsvereinigung im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. So kam der Verein im Oktober auf die Idee, einen eigenen Kanal auf YouTube einzurichten, wo die Videos hochgeladen werden - und somit von jedem zu Hause angeschaut werden können. "Wir denken, dass es viele Familien gibt, die trotz der aktuellen Lage Luftschlangen oder unsere Foaseltsrosen ins Wohnzimmer legen und so ein gewisses Foaseltsgefühl verspüren."

In Erinnerungen schwelgen: ein "super Abendprogramm"

Bereits am vergangenen Samstag lief die erste "Sitzung" auf der Streamingplattform. "Die Videos erscheinen immer samstags um 20 Uhr auf unserem Kanal "FV Herbstein". Da die meisten Fernseher heutzutage mit YouTube ausgestattet sind, sind die Fastnachtssendungen natürlich ein super Abendprogramm für die ganze Familie", so Thrin. 

Und dieses Programm kann sich durchaus sehen lassen: Vor Weihnachten hatte der Verein ein kleines Fastnachtsstudio im eigenen Museum eingerichtet - dort werden erfahrene Fastnachter interviewt. "Wir stellen ihnen Fragen, was sie schon in ihrer Foaseltzeit erlebt haben oder wie sie momentan mit den Umständen umgehen. Dieses Interview wird dann mit Videos der letzten Jahre umrahmt, sodass wir auf circa 30-60 Minuten Sendezeit kommen", freut sich der Fastnachter. Faschingsstimmung pur für jeden eingefleischten Narren. 

Während Corona alle Vereine dazu gezwungen hat, ihre Kampagnen abzusagen, wollten die Herbsteiner nicht den Kopf in den Sand stecken. "Wir haben uns einfach schon früh Gedanken gemacht, wie wir eine Fastnacht, auch wenn nur in kleiner Form, abhalten können. Und so kam uns die Idee mit den Videos. Da in der jetzigen Zeit sowieso viel online gemacht wird, haben wir dort eine Möglichkeit gesehen, unsere Tradition zu präsentieren."

Hoffnungen ruhen auf 2022

Auch, wenn dieser Schritt alles andere als leichtgefallen ist. Denn wohl jeder Narr aus Herbstein wird die Zeit vermissen, sich auf Auswärtsveranstaltungen zu präsentieren und befreundete Vereine bei eigenen Sitzungen und natürlich dem Springerumzug begrüßen zu können. "Zwischen den Jahren stellen sich schon viele Herbsteiner die Frage, wer dieses Jahr wohl die Krone aufsetzen darf. Allein diese Spekulationen fehlen uns schon." Doch nicht nur das: "Freitagsabends Rosen machen, Samstag Wagenbau, danach Sitzung, Sonntag Frühschoppen. So Wochenenden fehlen uns! Vom närrischen Wochenende ganz zu schweigen."

Die Hoffnungen ruhen nun auf dem Jahr 2022: "Dass wir das Virus in den Griff bekommen und im ganzen Vogelsberg wieder Fastnachtsstimmung herrscht. Herbstein Helau!", so Tim abschließend. Dem können wir uns nur anschließen. (Luisa Diegel) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön