Der kleinste RoMo aller Zeiten - Fotos: Carina Jirsch

FULDA Kaum wer "uff de Gass"

Wenn das Narrenherz blutet: Ein Zwei-Mann-RoMo - immerhin!

16.02.21 - Das war wohl der kleinste Rosenmontagszug aller Zeiten: Wo sich sonst der längste "Lindwurm" Hessens mit zig Motivwagen und Fußgruppen seinen Weg durch Fuldas Innenstadt bahnt und von 50.000 oder mehr bunt verkleideten Jecken bejubelt wird, waren nun gerade mal zwei Leutchen unterwegs: Jan Frühauf und Alexander Schmitt, ihres Zeichens Elferräte der Fuldaer Kaneval-Gesellschaft (FKG), hatten sich in den Kopf gesetzt, trotz der Corona-bedingten Absage die komplette Strecke abzulaufen. Und sie haben es durchgezogen - begleitet von einem Filmteam des Hessischen Rundfunks.

Jan-Christoph Frühauf (links) und Alexander Schmitt von der FKG sind die RoMo-Strecke ...

Das närrische Reporterteam von der Fuldaer Zeitung, Ralph Leupolt und Anja Trapp ...

Gejubelt wurde bei deren "Helau"-Rufen beim Besuch mehrerer Stationen - etwa im Hotel Platzhirsch oder bei Erz-Karnevalisten und Koch Volker Elm - nur sporadisch, denn nur wenige andere Fastnachts-Freunde waren "uf de Gass". Und die bemühten sich redlich um Abstand. Unsere OSTHESSEN|NEWS-Fotografin Carina Jirsch hat die skurrile (Groß-)Veranstaltung in Bildern festgehalten, bei denen das Narrenherz blutet. (mw) +++

Den HR im Schlepptau

Volker Elm


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön